Also den Welpen von der Mutter abzuholen wird sicher nicht leicht werden. Auf der anderen Seite sind die kleinen Racker auch ziemlich neugierig. Du wirst Dich sicher die ganze Fahrt lang mit dem "Zwerg" beschäftigen - und er kann während der Fahrt schon lernen wie Du "riechst" und dass, Du nett zu ihm bist.

Ich denke die Zugfahrt (inkl. Umstieg) da kann er sich die "Pfoten vertreten" wird er/sie  gut überstehen und vielleicht auch ein wenig "einpennen".

Viel Spaß mit dem neuen Familienmitglied!

...zur Antwort

Also - ich würde auf jeden Fall zum Arzt gehen, der das Mädel mal abhört - könnte eine "Erkältung" sein - aber vielleicht prüft er auch mal das Herz ob da alles rund läuft. 

Ich weiss aus eigener Erfahrung, dass man lieber einmal zu oft zum Tierarzt geht. Alles Gute für Euch!

...zur Antwort

Zuerst finde ich absolut nicht, dass Du fett bist. Du bist ein hübsches Mädchen aber wohl etwas zu selbstkritisch. Jeder Mensch - wird etwas an sich finden, dass er nicht gut findet.

Man sieht sich selber anders - als man von den Mitmenschen erlebt wird.  Hab einfach Spaß im Schwimmbad mit deinen Freunden und stell Dir keine Fragen!

...zur Antwort

Naja zuerst halte ich Dein Posting lediglich für provokativ. 

Wenn es real sein sollte - schlage ich als Punkt 1 der Liste - Kennst Du einen guten Psychiater? vor.


...zur Antwort

Zuerst ich bin keine Frau. Als Mann sieht man das sicher etwas anders.

Ich bin aber sicher, dass es eine Form der lokalen Betäubung gibt, da oft dieser Eingriff ambulant gemacht wird. Und jeder Eingriff (sogar das Ziehen eines Zahns) kann Folgen haben ...

Ich will jetzt nicht in den Chor der Abtreibungsgegner einstimmen - die sich stolz auf die Brust klopfen - aber die späteren psychischen Folgen dieses Eingriffs, die oft auch wesentlich später auftreten können - solltest Du auch bedenken.

Du solltest Dir eine unabhängigen (kirchenferne) Beratungsstelle suchen - wo man dich effektiv beraten kann - frag mal bei Deinem Arzt nach - auch über mögliche spätere physische Folgen. Nur so kannst Du eine Entscheidung finden, mit der Du auch Leben kannst ...  Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute - wie immer Du Dich entscheidest.

...zur Antwort

Ja das ist korrekt.

...zur Antwort

Also zuerst eine Hauskatze ist nicht unglücklich. Wenn Du sie rauslässt - ist es natürlich immer ein Risiko. Wie freundlich ist die Nachbarschaft? Wie gefährlich ist das Umfeld.  Manche Katzen bleiben auch artig im Garten und gehen nicht weiter - das sind aber Einzelfälle.

Wir haben auch eine Hauskatze, die nicht in den Garten darf - weil sie es nicht gewöhnt ist - bestenfalls wenn "wir" mit ihr draussen sind - und sie uns um die Beine schleicht ... ohne Aufsicht wäre es mir zu riskant, da bei uns schon Katzen überfahren und leider auch getötet worden sind.

...zur Antwort

MIr hat das Buch sehr gut gefallen - da es ja eine Sammlung von Berichten ist - vom Schulmädchen bis hin zum Mörder. Jeder Bericht hat die Story Stück für Stück zu einem Ganzen hin verdichtet. Mich hat diese Art der Erzählung sehr in den Bann gezogen - da in den Berichten soviel persönliches über den Zeugen "mitgeschwungen" hat. Wenn man davon ausgeht - dass dieses Verbrechen tatsächlich stattgefunden hat - erkennt man dass ein Thriller oft von der Realität überholt wird.

...zur Antwort

Also ich meine - was Du abziehst ist nicht ganz in Ordnung. Es ist verständlich, dass man so etwas wie Eifersucht spürt - die Angst vor dem Vergleich.  Aber sie ist ja mit Dir zusammen und nicht mehr mit ihrem Ex. Da solltest Du ihr einen Vertrauensvorschuss geben.  Es ist auch richtig, dass sie sich nicht vorschreiben lässt - mit wem sie Kontakt hat und mit wem nicht. Auch in einer Beziehung bleibt man ein eigenständiger Mensch.

...zur Antwort

sprich mit ihr - ich denke sie hat genug Erfahrung und kann Dir über Unsicherheiten und Unklarheiten sowie Alternativen Auskunft geben. Ist ihre Aufgabe - also lass Dir von ihr helfen.

...zur Antwort

Kondition gibts nur durch Training - jeden freien Moment raus ...  viel Bewegung machen. Fahrradfahren, Schwimmen ... raus in die Natur und lass "es krachen!".

...zur Antwort

Um sich selber zu bestrafen?  Du ka(nnst versuchen Dich mit Deinen Problemen auseinander zu setzen - welche es auch immer sind. Eventuell eine Beratung durch einen Pädagogen ober Therapeuten in Anspruch nehmen. 

Eine Bestrafung bringt nichts (ob von Dir von jemand anders) - das ist nur ein weiteres zusätzliches Problem. Selbstgeisselung und Askese sind kein Zeichen von Stärke sondern einer seelischen Störung.

...zur Antwort

Einen Hund im Auto zu lassen - ist Tierquälerei und da schreitet man ein. 5 Min. im Supermarkt ist wohl eher ein Richtwert.   Warum lässt Du Deine Hunde nicht zuhause wenn Du einkaufen gehst. Was Dich erwartet? Ich denke eine Geldstrafe!

...zur Antwort

Zuerst die Wenigsten von uns entsprechen den Schönheitsidealen, die in den amerikanischen Filmen "verkauft" werden.  Weil irgendjemand einmal dämlich in der Schule über Dich gesprochen hat - darfst Du Dich selber nicht selber runterziehen.

Du hast sicher tolle Eigenschaften, die Dich interessant und liebenswert machen. 

Wenn Du jetzt zweifelst - gut genug?  Jeder von uns ist gut genug um mit jemand anders zu sprechen! Und dann weiß man nie was passiert.   Arbeite an Deinem "Ego" - und glaub mir Du wirst Dich besser fühlen - und dann wirkst Du gleich ganz anders auf Deine (weibliche) Umwelt.

...zur Antwort