Fäden aus der Narbe meiner Katze von meiner Mutter ziehen lassen?

Meine Katze wurde am Montag operiert und ihm wurde ein Tumor (Wahrscheinlich eine Warze) "rausgeschnitten. Dazu mussten wir ihn in die Transportkiste stecken, aber er bekommt immer unglaublich Panik vor und ist dann immer total geschockt und bedröppelt. Zum Fäden ziehen müssen wir ihn wieder da rein tun und zum Tierarzt fahrn. Es ist immer furchtbar für ihn. Drum will meine Mutter mit ihrem Freund selber die Fäden ziehen. Allerdings ist er kurzsichtig und meine Mutter weitsichtig und sie macht gern Stress. Sie war vor 20 Jahren Kinderkrankenschwester und glaubt sic damit auszukennen. Mir ist das sehr unangenehm, weil ich hätte am liebsten das ein Profi (Tierarzt) Das macht, weil der auch erkennen kann ob die Wunde gut verheilt ist und alles. Außerdem wette ich dass mein Kater bei Muttern und Freund nicht stillhält und des sehr schmerzhaf für ihn wird. Jetzt würde ich gerne eure Meinung hören. Soll ich meine Mutter überreden ihn zum Tierarzt zu bringen oder ihr vertrauen? Ich muss noch hinzufügen, dass mir mein Kater unheimlich wichtig ist und ich ihn über alles liebe (Katzenliebhaber werden mich wahrscheinlich verstehen) und ich nicht will, dass er stirbt, weil vielleicht etwas falsch gemacht wurde oder in der Wunde irgendwas für ihn gefährliches war (vielleicht ein euer Tumor) Ich mein wir müssten nicht mal was zahlen, weil des im OP Pries drinnen war..

Tiere, Mutter, Katzen, Kater, Katze, Tierarzt, Wunde, Operation, Tumor
7 Antworten