Hallo, also du brauchtst Dir überhaupt keine sorgen zu machen. Solange du kein Fahrverbot oder Sperre vom Gericht bekommen hast, kannst du mit dem Roller fahren !!! Ich hatte das gleiche MPU wurde verlangt. Aber ich bin, und durfte trotzdem Roller fahren, weil ich hier kein Verbot hatte! Die Polizei hat mich auch mal vor der MPU mit meinen Roller angehalten, Angeblich lief der Roller zu schnell. Aber ich hatte nichts dran gemacht, sagte das ich bald eine MPU machen müste, und mir sowas nicht erlauben könnte.. Habe gepustet :-) Dann durfte ich weiter. Die MPU habe ich dann ein halbes Jahr später bestanden.Wie gesagt : Solange du nicht`s vom Gericht hast !! Fahrverbot etc. Mache dir keinen Kopf !!!

...zur Antwort

Frage doch einfach bei der MPU nach. Aber möglich ist das wenn die Haare lang genug sind. Besser bei ein annerkannten Labor anrufen , wenn sie für sowas zugelassen sind , dann dürfte das gehen. Jedenfalls bei Drogen . Kosten sind glaub ich nicht so teuer als 4 x im Jahr eine Probe abzugeben

...zur Antwort

Nasentropfen oder Rasierwasser aus. Sind diese auch bei einer Haaranalyse nachweisbar?

Nein mit Sicherheit nicht, aber jede aufnahme von Alkohl. Alle 3 Monate Haartest manchen lassen. Sie können über die Haare sehr viel feststellen. Wenn du damit anfangen solltes, dann solltes du auch schon seit 1/2 Jahr vor Beginn nichts getrunken haben. Sonst könnte die erste Probe " Positiv " ausfallen !!

...zur Antwort

Hallo, das mit der MPU habe ich hinter mir . In der Führerscheinakte steht alles. Kannst mir glauben. Du hast da ein richtiges Problem denke ich mal. Das habe ich alles durch, und mit über 3 Promille ( öfers ) und einigen Sachen mehr, habe ich die MPU im 2ten anlauf perfekt geschafft ,und fahre seit über einen Jahr wieder ohne alles glücklich durch die Welt. Ich habe alles geschafft, weil ich es wollte, und mich mit allen auseinandergesetzt,und darauß gelernt habe!!! Ich kann dir nur den Tip geben, dich ernsthaft mit den Thema auseinanderzusetzen. Und ...sehr wenig Alkohol..! Hast du schon mal was von Suchtverlagerung gehört ? Alles was mit Drogen oder Alk zu tuhen hat gehört nicht im Straßenverkehr..Mein Tip:Gehe mit ein Problem zu einer Suchberatungstelle..ist umsonst..Lasse dir kein Geld aus der Tasche ziehen wegen der Vorbereitung auf die nächste MPU ( Sowas gibt es auch fast umsonst ) Und täusche dich nicht...was die alles Feststellen können ,was du so zu dich nimmst. Es gibt neue Urin-Haarproben für die MPU. Die stellen alles fest!. Ich wüsche dir alles gut, aber wenn du die 2te schaffen willst. Dann lerne wie die zu denken,und zu handeln ! Viel Glück Beta12

...zur Antwort

Du kannst das nicht umgehen, mit lug und betrug. Auch wenn ,und das kommt rauß, dann wirst du früher oder später vor dem Kardi landen. Wenn du die Finger nicht vom Alk/Drogen lassen kannst, dann lasse es mit dem Führerschein. man,man sowas hab ich auch schon lange nicht erlebt, einfach den Namen ändern....damit bis du auch kein neuer Mensch.

...zur Antwort

nun ja " ginatilan" kennt sich hier ja wohl auch schon so einigermaßen aus. Wie er meint. Bloß auch wenn die Fragestellung auf Drogen ist.... unterschätze die MPU nicht ! Stelle dir mal vor : Die finden keinen Drogennachweis , aber Alkohol. Was dann ? Na klar die FSST gibt dir dann sofort den Führerschein wieder, weil 1 Jahr kein Nachweis auf Drogen sind. Nun ja , ich sehe das ein wenig anders. Es sei denn das du auch die Zeit über auch auf Alk verzichtet hast.

...zur Antwort

Hallo stelle dich drauf ein das sie in der haaranalyse auch auf alk testen werden. "glaze schneiden" nützt nichts. Haare sind nicht nur auf dem Kopf. Die vorbereitung bei der diakoni wird dir da nicht viel helfen "kostet nur Geld" Ich habe sowas alles schon hinter mir " Haaranalyse" ist eigendlich " Super " aber kannst mir glauben " Die stellen noch fest ,wenn du vor einen halben Jahre 1 Bier getrunken hast! Bei dir kommt es auf viele andere Sachen an. Promille,Vorgeschichte,erste mal...etc. Ich hab es geschaftt. Viel Glück.

...zur Antwort