Versuch's mit Ikonographie. D.h. schau dir alte Manuskripte an, oder die äußere Gestaltung von Kirchen, Herrschaftssitzen etc. Slche Dinge sind in aller Regel äußerst prunkvoll gestaltet und haben natürlich auch eine besondere Aussagefunktion für denjenigen, für den sie gestaltet wurden. Besonders Kirchen wie die Sagrada Familia sind da sehr interessant, finde ich. Aber auch Handschriften: gestern erst hatte ich eine Kopie einer Handschrift von Maximilian dem weißgottwievielten aus dem 15. Jh. vor mir zu liegen. Die Schrift, womit er lesen lernte gehört wohl mit zu den prunkvoll gestaltesten Manuskripten, die ich bisher gesehen habe.

...zur Antwort

Schau dich doch mal auf prezi.com um. Da findest du zwar keine powerpoints, aber auch sehr feine und kostenlose Präsentationen. Du musst dich dafür allerdings kostenlos registrieren.

...zur Antwort

Mach's wie mein Neurologe: tu so, als wär's n schlimmerer Schnupfen. Nee, jetzt mal ganz ehrlich. Ich hab den Spaß seit neun Jahren und weiß es seit etwas mehr als einem. Ich kann trotzdem uneingeschränkt einfach alles tun, worauf ich Lust habe. Beruhige sie einfach; sage ihr, dass unglaublich viele Fortschritte in der MS-Forschung in den letzten paar Jahren gemacht wurden, und sage ihr, dass die MS noch in ihrer Lebensspanne tatsächlich nur noch den Status eines schlimmeren Schnupfens haben wird.

...zur Antwort

Ganz genau erklären kann ich's nicht. Geh folgendermaßen vor: geh über firefox auf deine Seite und starte firebug (das du dir idealerweise bereits runtergeladen hast). Das zweite Feld von links, ein blaues Rechteck klickst du an. Nun kannst du mit einfachem mouse-over sehen, wo sich auf deiner Seite z.B. der Teil mit dem "Home" befindet. Und da wirst du dann im backend über Design/ Editor hinein müssen und es einfach umschreiben.

Bei mir sieht das in der header.php so aus:

href="<?php bloginfo('url'); ?>">Startseite
...zur Antwort

Um in einem Verlag zu arbeiten, muss man nun nicht unbedingt Germanistik studiert haben. Denn in Germanistik lernst du nicht das geringste, was du im Verlagsalltag brauchst! Ich würde dir raten, das zu studieren, was dir am meisten Spaß bereitet 8dazu solltest du alle möglichen Studiengänge einmal prüfen) und dann irgendwann im 5./6. Semester entscheiden, wohin es damit gehen soll.

...zur Antwort