In Deutschland musst du die angeben, aber wenn du in Dänemark heiratest ist nur die letzte Ehe relevant, das bedeutet, du kannst davor auch 8, verheiratet gewesen sein! Nur die letzte Ehescheidung wird verlangt!

...zur Antwort

Es lohnt sich für den Moment zu kämpfen, den hat man zwar kurz, aber in der Erinnerung bleibt er bestehen! Irgendwann, landet man im Altersheim, wenn einen die eigene Familie nicht mehr pflegen kann. Dort werden die meisten Personen zwecks Personalmangel mit Medikamenten ruhig gestellt. Dann wartet man auf den nächsten Tag, jeden Tag immer und immer wieder, und irgendwann auf das Ende! In meinem Umfeld habe ich das die letzte Zeit öfter erleben müssen und es macht einen traurig. Nimm die Zeit mit, die du hast und alle Möglichkeiten, denn irgendwann, hast du die Zeit und die Möglichkeiten nicht mehr!

Was mir persönlich die Kraft gibt mit dem Leben fertig zu werden, ist mein Partner! Ein Mensch, der mir am Morgen ein Lächeln ins Gesicht zaubert, seine Wegzollbussis jeder Begegnung etwas erotisches hinzuzaubern. Jede Berührung, jeder Blick, ein Geschenk, das man nicht kaufen kann. Das ist es, was mir Kraft gibt im Leben, aber ebenso, dem Partner seine Freiheit zu geben, sich selbst zu entwickeln und eigenständig zu bleiben. Leben ist nehmen und geben, leider haben es die meisten Menschen nicht verstanden!

...zur Antwort

Nimm Alufolie, Backpapier, ein Geschirrhandtuch, alte Jeans..der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

...zur Antwort

Ich habe kein Handy, die Weinfässer habe ich im Garten zur Kühlung im Boden eingegraben. Nachts kommen unsere Huskies ins Schlafzimmer, das Hecheln hält die Raumtemperatur warm. Geduscht wird nur noch bei den Nachbarn, denen konnten wir glaubhaft machen, dass unsere Leitungen marode sind und Monatelang ersetzt werden müssen. Licht brauchen wir nicht, wir stehen früh auf. Teebeutel benutzen wir 8 mal, wir teilen sie mit unseren Nachbarn. Ein Auto haben wir nicht, ein mal die Woche kommt die Kehrmaschine, wir fragen einfach ob wir mal mitfahren können. Einen Blindenleergang müssen wir nicht mehr mitmachen, wir kennen uns blind in der Wohnung aus. Hausputz gibt es bei uns auch nicht mehr, wir schauen uns unser Umfeld nur noch im Dunkeln an, da gibt es dann keine Flecken oder Staubmäuse, daher machen wir den Staubsauger erst gar nicht mehr an. Davon abgesehen ist unser Strom eh abgestellt, bei den Stromkosten kann sich den eh Keiner mehr leisten. Die GEZ meldet sich auch nicht mehr bei uns, da die nicht mehr an Batterie-betriebene Radios glauben. Müll trennen tun wir auch nicht mehr, wir hauen alles in die öffentliche Tonne beim Kaufhof, da holen die Flaschensucher die Flaschen raus und der Rest der Bevölkerung die anderen Teile. Auf`s Klo gehen wir auch nur noch 2 mal am Tag beim Kaufhof, da kann man noch für ohne Geld richtig spülen! Ansonsten, wir haben unsere Schlafanzüge abgeschafft, Nackt im Bett ist wärmer! Kinder schaffen wir uns auch nicht mehr an, wir stehen jeden Tag eine Stunde an den Kinderkassen im Supermarkt, das reicht! Wollen wir richtig gut essen gehen, dann nehmen wir die Essensmarken von Porta, danach haben wir richtig Grund uns mit den Türstehern unsere Hausärzte auseinanderzusetzen.

...zur Antwort

Bei so teuren Marken-T-Shirts würde ich die in die Reinigung geben. Du musst bedenken, bei so teuren Shirts musst du ein anderes Waschmittel nehmen, das ist besonders teuer, kostet pro Waschladung ca. 5 €, ist nur bei 2 verschiedenen Waschmittelherstellelrn zu bekommen. Ich wasche alle meine Shirts in der Maschine mit Dash oder sonstigem billigem Waschmittel! und habe noch keine verfärbt.

...zur Antwort

Mordgedanken und Tiere als kind gequält, was tun?

Also eigentlich war ich sehr lang am überlegen dies überhaupt zu schreiben da es echt ein sehr heisses thema ist mit den tieren. Ich wurde als Kind gedemütigt, getreten und am ganzen Körper geschlagen auch ins Gesicht von meinem Vater. Mein Bruder, egal was er sagte oder machte, er hatte immer recht und sagte immer die wahrheit, ich habs abbekommen und er hat mich Psychisch regelrecht gepuält so sehe ich es heute. Ich hasse meine gesamte Famillie abgrundtief dafür und hege seit sehr langer zeit Mordegdanken die Fam. aus zu löschen und zwar sehr langsam. Die Gedanken sind sehr konkret und ich geniesse es auch noch wie ihr Blut sich überall verteilt. Vor einigen tagen habe ich von meiner Tante und Onkel erfahren das ich als Kind, etwa 5 jahre alt, angefangen habe bei meiner Oma die tiere zu quälen und das sehr krass um es vorsichtig aus zu drücken und es soll keine Katze überlebt haben wenn ich sie in die Finger bekam. Ich selbst weiss nichts mehr davon. Meine Mordegedanken werden immer konkreter weiss sogar bereits welches Messer ich mitnehmen werde. Bei wem ich anfangen würde welche wege ich gehen muss und so weiter. Ich leide an Sozialphobie bin Borderlinerin und Ritze auch also blut ist nichts ungewöhnliches bei mir zudem kommen schwere Depressive schübe und Komplexe posttraumatische Belastungsstörung hinzu. Ich habe bereits 3 Suizid versuche hinter mir, der letzte endete auf der Intensivstation. Mein Psychologe hat das Gespräch sofort abgebrochen als ich ihm davon nur den anfang erzählt habe und hat mich Rauskomplementiert. Ein Therapeuten gibts hier zwar aber kaum zu erreichen und termine sind in sehr weiter ferne sprich ca freviertel jahr frühestens. Ich glaube bis dahin ist es echt zu spät ich bekomm angst das ich es verwirkliche den diese Gefühle sind mittlerweile sehr sehr stark ausgerägt. Ich Schlafe kaum noch und wenn nur tagsüber weil ich da alleine bin und mein freund auf der Arbeit ist so das ich ihn nicht bitten kann mich zurück zu halten was ich nachts tun kann. BITTE HELFT MIR Weiss irgendjemand wie ich dies unter Kontrolle bekomme ????

...zur Frage

Was willst du hören? Du willst dich gegen etwas wehren, was dir angetan wurde, kannst du aber nicht, die sind schon lange weg! Dein Ritzen und deine Selbstverstümelung interessieren keinen mehr, entweder nimmst du wieder an dem sozialen Leben teil, oder du wirst einfach auf eine Warteliste geschoben, das wird danach eh Keinen mehr interessiert! Sorry wenn ich das so schreibe, aber so ist es! Wenn du in eine Klinik gehst, wirst du medikamentiert, wenn du das nicht tust, dann landest du in einer anderen Anstalt, aber am Ende, wirst du dennoch mit Medikamenten voll gepumpt sein!

...zur Antwort

Mach dir eine Liste, was gefällt dir an ihm, was nicht! Dann entscheide dich! Die ersten Wochen sind grundsätzlich superschön, danach fängt der Mensch an sich von der Seite zu zeigen, die er eigentlich immer drauf hat!

...zur Antwort