Um Wärmebedarf grob zu ermittel sollte man das Baujahr des Gebäude wissen die m² die beheizt werden. Die m² werden mit 100 malgenommen und man hat den groben Wärmebedarf in Watt wen das das Objekt nach 1980 gbaut wurde reichen 80 um den goben wärmebedarf zu ermitteln.Nach 1990 noch 70. So einfach ist das ganze. Gruß Andy

...zur Antwort

Es muß Mörtel der Klasse 3 Verwendet werden. Gruß Andy

...zur Antwort

Normal wird eine Heizungsanlag genau einmal richtig befühlt und entlüftet. Wenn das öfters der fahl sein sollte das entlüftet erden muß ist ein defekt in der Anlage oder sie wurde noch nie richtig befühlt. Eine Heizungsanlage ist ein geschlossenes system das im normalfahl kein Wasser verlieren kann. Das heißt ich muß nichts nachfühlen und habe bei einer richtigen Entlüftung keine Luft mehr in der Anlage. Gruß Andy

...zur Antwort

Einen guten Energieberater der auch neutral Berät und nicht die Intressen eines Energieanbieter vertreten. Dan such einen bei der dena.de die werden Überprüft und beraten neutral. Auch sollte der Berater nicht zu billig sein. Eine gut Energieberatung hat doch einen erheblichen zeitaufwand bei einer neutrallen Beratung kann ein billiger anbieter sich nicht die nötige zeit für dein Haus nehmen. Gruß Andy

...zur Antwort

Für die Heizung ist es am besten wenn man einen Hydraulischen abgleich durchführ das heiß vom Heizungsbauer durchführen lässt. Wenn die Heizung noch nicht zu alt isthätte der heizungsbauer das schon machen müßen . Ich nemehe an du bist kein heizungsfachmann wen ja dann ist das führ dich ein verstechter mangel und der Heizungsbauer macht den abgleich kostenlos. Es darf nicht sein das eine heizung geräusche macht.Es ist immer ein zeichen von einem nicht durchgeführtem Hydraulischem abgleich der Heizung und der ist vorgeschrieben der abgleich. Gruß Andy

...zur Antwort

stelld die Heizung in den Räumen in denen du dich aufhälst auf drei und in den Nebenräumn die Ventile auf zwei. Es ist nicht gut es all zu weit, das heist unter 17 grad die Räume abzukühlen. Das macht das heizen im gesammten teuerer. Gruß Andy1758

...zur Antwort

einer Heizung sollt man nach 15 Jahren an den Austausch denken. Wenn man vor dem austausch mit einem Energieberater spricht hat ist das nicht schlecht und in diesem fall vor dem kauf mit einem Energieberater sprechen finden man bei der DENA Gruß Andy1758

...zur Antwort

Wenn der Brenner zu häufig anspringt ist er einfach nicht richtig auf das zu beheizende Gebäude eingestellt das heiß in der Regel er ist zu groß.(alle 10min ist zu häufig) Man kann einen Brenner in der Leistung drosel. Das ist ein klein und schnelle verbesserung aber nicht des null plus ultre. Wenn die Heizung schon über 15 Jahre alt ist kann man an ein Erneuerung denken und denn Wärmeerzeuger richtig an das zu beheizend Gebäude anpassen das heiß neu rechnen.

Gruß Andy1758

...zur Antwort

Das kommt auf die größe des Tanks an. In manchen Bundesländer gibt es eine Prüfpflicht für Öltank alle 5 Jahre. Steht das Gebäude in einem Wasserschutzgebiet. Die beste Lösung wär den Öltank raus und auf Pellets umgestellen.Wenn es den möglich ist, würde ganz nebenbei die Betriebskosten für das Gebäude senken. Gas ist auch eine möglichkeit wäre aber auf die dauer nicht so günstig wie Holzpellets. Gruß Andy1758

...zur Antwort

So zu den Fenster die Fenster sind von 1997 und sind sich noch gut der U-Wert der Fenster ist zwar mit sicherheit nicht mehr zeitgemäß da sich in den lezten 10 Jahren die Technik der Fenster deutlich verbessert hat aber 13 Jahr alte Fenster würde ich noch nicht erneuern. Zur Heizung, es ist sich kein Brennwertkessel ein Heizung nach 13 Jahren zu erneuer ist sicher zu früh die kann schon noch zwei drei Jahre bleiben. Was man machen sollte wen noch nicht geschehen einen Hydraulischen abgleich der anlage und eine Solaranlage einbauen. Noch werde sie gefördert wenn der Kessel erste in drei Jahren ausgetauscht wird dann ist es schon fraglich ob es da noch Förderungen gibt in Baden-Württenberg und bei Neubauten muß sie schon eingebaut werden und die anderen Bundesländer werden Folgen. Wenn es dann überallpflicht ist ist es vorbei mit der Förderung. Gruß Andy1758

...zur Antwort
ja, es hat keine negative Auswirkung

Kein ding kann man machen koste halt etwas mehr. Gruß Andy1758

...zur Antwort

Die Zahlen 1 bis 7 sagen was über die Temperatur aus das ist aber je nach Model oder Fabrikat der Therme anders, es ist nicht Pauschal zu beantworten. Ein Heizkörper muß nicht auf der 5 stehen.

Gruß Andy1758

...zur Antwort

eine heizungsanlage wird zum Entlüten ausgeschaltet. Damit sich das Heizungswasser beruhigen kann und die Luft nach obensteigen. Dann wird Entlüftet und wasser nachgefühlt und zwar so das nicht noch neue Luft mit in die Anlage kommt. Das heisß der Schlauch wir vor dem Anschließen an den Kessel entlüftet. Das AG sollt auch überprütz werden.

Gruß Andy1758

...zur Antwort