Uni Abschluss nur um des Abschlusswillen: wie sinnvoll ist es einfach irgendeinen Abschluss zu machen und wäre eine Umschulung/ Ausbildung nicht besser?

Hatte auf Lehramt (lediglich um die Erwartungshaltung meiner Mutter zu erfüllen)studiert, da ich jedoch absolut unglücklich in dem Bereich war habe ich u.a. auch aus finanziellen Gründen mein Lehramtsstudium nicht beendet und bis heute nicht bereut!!! Das Studieren an sich viel mir leicht und ich hatte durchweg sehr gute Noten. Ich würde gerne in einen anderen Bereich und fühlte mich im Lehramt damals beengt, darüber hinaus will ich nicht in einem sozialen Bereich tätig werden. Ich denke an ein eventuelles Studium im Bereich Marketing/ PR oder Tourismus oder eine Ausbildung als Immobilienkauffrau oder Mediengestalterin. Mir liegen diese Bereiche einfach mehr!

Nun bei einer Berufsberatung bekam ich den Ratschlag mein Lehramtsstudium unbedingt zu beenden: ich hätte dann mit einem Uni Abschluss einfach bessere Chancen und käme an Jobs die ich ohne Uni Abschluss eben nicht bekäme... (aber welche Jobs wären das denn????) und ich müsse ja danach keine Lehrerin werden oder ich könne versuchen mir Scheine aus dem Studium für z.B. Bachelor in Bildungswissenschaft anerkennen zu lassen. Was macht man mit Bildungswissenschaft, das wirkt doch brotlos?!

Erstens möchte ich nicht im sozialen Bereich tätig werden und zweitens denke ich, dass ein Bachelor of Education oder ein Bachelor Bildunsgwissenschaft nichts bringt.

Wie seht ihr das? Einfach einen Abschluss um des Abschluss Willens?

Schule, Job, Gehalt, Berufswahl, Ausbildung und Studium, Berufe Zukunft
8 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.