Nun, was sollen wir groß dazu meinen? Es ist ganz allein ihre Entscheidung, ob sie die Trauung mit oder ohne Kinder "vollziehen" wollen. Und es ist auch ihr Recht.

Jetzt liegt es in eurem Ermessen, ob ihr das so mit"spielt", oder ob ihr absagt.

Ich kann es verstehen, dass sie eine "kinderfreie" Trauung haben möchten. Habe das bei meinem Bruder gerade erlebt, bei seiner Trauung waren 16 (!) Kinder zwischen 1 und 12 Jahren (darunter meine zwei und die drei meines Bruders) dabei...da ging es ganz schön ab im Standesamt.

Außerdem, meistens sind Trauungen für Kids einfach langweilig. Was sollen sie groß auf dem Standesamt oder in der Kirche? Nur rumsitzen? Das ist für Kinder doof...

...zur Antwort

Ich würde an deiner Stelle erstmal die ersten Tage dort abwarten und dir die Kollegen, bzw deren Kleidungsstil ansehen.

Für den ersten Tag, denke ich, sind Jeans, Bluse und vielleicht schöne Ballerinas gut geeignet. Das ist nicht overdressed, aber auch nicht underdressed ;-)

 

...zur Antwort

Eigentlich unterscheidet sich Backen mit Kindern nicht vom Backen mit Erwachsenen ;-) Allerdings geht's bei Kindern meist wilder zu...daher:

Unbedingt ein paar alte Hemden bereitlegen, damit die Kinder einen Kittel drüberziehen können. Alle Gegenstände aus dem Weg räumen, an denen sie sich verletzen können; zumindest die, die man beim Backen nicht braucht. Und am besten einen ganz einfachen, bspw Butterteig, die gehen schnell, die Kids sehen schnell ein Ergebnis und ihr habt danach die Option, ggf mit Lebensmittelfarbe, Kuvertüre, Streusel etc die Kekse zu verzieren. 

An sonsten einfach drauf achten, dass die Kids mit dem Teig keinen Blödsinn anstellen ;-) Habe das bei meinem Sohn erlebt, als ich den Teig teilweise sogar hinterm Kühli finden musste...

Aber du kannst den Kiddies schon etwas zutrauen...in dem Alter sind die meistens gerade bei sowas recht verantwortungsbewusst. Geht ja um Leckeres für sie ;-)

...zur Antwort

"ein bisschen über den Po" ist aber doch sehr kurz...Allerdings liegt es in deinem Ermessen, ob du es okay findest oder nicht.

Alles im Allem solltest du dir, altersunabhängig, Gedanken über die Wirkung machen, die solch kurze Kleider auslösen. Und was spricht gegen die Version über die HotPants, da mag man vielleicht Pants nicht sehen, aber sie sind immerhin noch da.

Allerdings sei die Frage gestattet, warum man mit 14 so kurze Kleider kauft...welche Intention dahinter steckt. Ich mein, klar, wir waren mit 14 fast alle gleich und haben alle unseren Körper hervorheben wollen, bzw unsere Wirkung entdecken wollen, das gehört in der Pubertät nunmal dazu. Aber dazu muss man kaum in Kleidern rumlaufen, die "kurz unterm Po" enden...

...zur Antwort

Im Prinzip kannst du solche Fragen mit "Ja, gibt es" beantworten...Denn Christkind, Osterhase, Zahnfee und hastenichjesehn haben alle einen historischen Hintergrund. Osterhase aus dem Mittelalter, Christkind durch die Bibel etc...

Es ist doch schön, wenn dein Sohn noch daran glaubt, wobei Glaube und Wissen einander nicht ausschließen.

Wenn er fragt, kannst du ihm ja die Symbolik dahinter erklären, und dass es dadurch entstanden ist, dass es schöner Mythos ist...

Mein Sohn weiß auch, dass es einen Osterhasen in der Form nicht gibt, und dass das Christkind eigentlich für Jesus Christus steht...und er weiß auch, dass solche Symbolfiguren von der Gesellschaft für den Kommerz genutzt werden. Trotzdem stellt er zu Ostern Osterhasen auf, und staubt jedes Jahr in der Krippe das Christkind ab ;-)

...zur Antwort

Hast du mal nach "Doodles" gesucht? Ich bezweifle, dass das Internet da leer ist...

...zur Antwort

Man geht zum Lehrer und lässt sich die Noten aufschlüsseln! So einfach kann ein Lehrer keine schlechten Noten geben...

Wieso nicht erstmal das Gespräch mit Lehrer, Vertrauenslehrer und Direktor suchen? Angst davor, dass die Leistungen den Noten entsprechen?

Oder kann man, wie hier so oft zu lesen, mit den Lehrern mal wieder nicht reden?

...zur Antwort

Bist du dir sicher, dass deine Theorie so stimmt?

Ich bin 26 und höre weder Rock, Pop, HipHop, geschweige den das ganze Chartgeschredder, sondern eben genau Klassik und Jazz. Aber das trifft eben nur auf mich zu.

Allerdings habe ich eher eine andere Theorie dazu. Die meisten Bands von heute, werden ja durch die Medien hochgepusht, siehe Tokio Hotel. Die Medien implizieren den Kids: Das ist 'in', das musst du hören um modern/'in' zu sein und dazuzugehören. Und genau das ist in meiner Generation und der nach mir ganz extrem wichtig, dazugehören.

Identifikation...hm...bedingt würde ich sagen. Immerhin bilden sich viele Trends erst MIT den Bands und nicht vorher, siehe Tokio Hotel, die eine ganze Ära an Emo's prägen :)

Denke, im Alter wird man einfach entspanner und hört einfach das, was einem gefällt unabhängig davon ob's anderen taugt oder nicht. Außerdem braucht man im Alter ruhigere Töne :)

...zur Antwort

Aus welchem Material bestehen die Stühle? Ist die Fläche für die Gleiter ganz glatt? Wenn ja, vll mal anrauhen und ggf mit Pattex/Holzleim oä befestigen. Doppelseitiges Klebeband, wie es clownchen vorgeschlagen hat, ist auch ganz gut, das hält auch meist auf glatten Flächen.

...zur Antwort

Nein, ich denke, es gibt mehrere Chancen, oder besser "mehrere Angebote" glücklich zu werden. Immerhin entwickelt man sich auch mit jeder Entscheidung des Lebens weiter.

Manchmal erkennt man die Chance deutlich, manchmal nicht. Im Prinzip ist jeder Tag eine neue Chance. Und jede Entscheidung, die man trifft, ist für den Moment die Richtige.

Nur, was verstehst du für dich unter glücklichem und unbeschwertem Leben? Das definiert doch auch jeder anders? Man muss sich auf seine Träume, seine Wünsche und Ziele einlassen...

Und nur weil einige mit Musik, Schauspielerei etc bekannt werden, heißt das erstens nicht, dass das auch dein Weg ist, und zweitens, weißt du nicht, ob die damit glücklich sind...

...zur Antwort

Kenn ich :) Hatte früher und auch heute noch manchmal eine Sauklaue, eine Arztunterschrift ist ein Dreck dagegen.

Aber...ich habe einen Kalligraphiekurs besucht. Das hat sich wirklich gelohnt, nicht nur weil man Schönschreiben lernt, sondern weil man auch einen "anderen" Bezug zum Schreibgerät bekommt.

Also vll hilft es, dass du dich erstmal hinsetzt und dir deine Schrift anguckst und entscheidest, was verändert werden muss. Schrift ist ja auch immer Ausdruck der Persönlichkeit. Und dann gibt es nur: schreiben, schreiben, schreiben.

...zur Antwort

Klar kann man auf dem Friedhof beerdigt werden. Ein Friedhof ist heute ja nicht mehr von einer Konfession abhängig. Selbst in früheren Zeiten hat man auf Friedhöfen schon die Konfessionen durcheinandergewürfelt, weil es einfach nicht soviel Platz gab.

Es wird halt eben kein katholischer Pfarrer auf der Beerdigung sprechen, aber zwinker das ist, denke ich, sowieso kein Kriterium für eine Beerdigung eines aus der Kirche Ausgetretenen, oder? :)

Aber weigern? Nein, Friedhöfe sind staatlich. Und eben konfessionsunabhängig.

War kürzlich auch auf einer Beerdigung einer "Ausgetretenen", und da sprach nur irgendsoein Philosoph, 20 Minuten, bei Schneefall und -15°C...

...zur Antwort

Er hat eine Freundin und möchte sich mit dir treffen? Aus welcher Intention heraus? Wieso willst du dich mit ihm treffen, wenn er doch eine Freundin hat? Weiß seine Freundin davon?

Wenn es um mehr als nur Freundschaft geht, würde ich die Finger davon lassen. Denn er hat eine Freundin und trifft sich mit anderen? Dann macht er das mit jeder so...

...zur Antwort