Ist es in meinem Alter "merkwürdig", nicht auf Instagram zu sein?

Jo, findet ihr (richtet sich speziell an die 14 bis 30 Jährigen) es heutzutage weird, wenn man mit 21 nicht auf Insta ist? Weil ich meine, so ziemlich Jeder ist auf Insta bzw. ich kenne eigentlich niemanden in meinem Alter, der das nicht hat.

Das Ding ist halt, dass ich da keinen Sinn drin für mich sehe, da ich kaum Freunde habe und generell nicht viele Leute kenne. Wo sollen da die Follower und Likes herkommen? Und stumpf irgendwelchen Leuten zu folgen, finde ich irgendwie sinnlos, vor allem weil es mich nerven würde, wenn man sieht, dass z.B. 800 Leuten folge, aber nur 150 Follower hätte.

Ich habe einen Account dort und hatte paar Leute gefolgt, die ich kenne oder so halbwegs kenne, aber dann doch nie Bilder gepostet und habe meinen Account auf komplett tot gemacht (ich schaue dann quasi nur selten mal so auf Insta, was es so gibt z.B. an Memes und so). Aber an sich kann man sagen, dass ich Instagram nicht nutze oder nie wirklich genutzt habe.

Die einzige soziale Plattform, auf der ich tatsächlich offen vertreten bin, ist Facebook. Ich mag FB nicht, aber bin eben dort nur angemeldet, um überhaupt irgendwo zu sein und dort kann man wenigstens nicht sehen, wie viele Leute man hinzugefügt hat und auch sonst dies und das auf Privat stellen.

Was meint ihr? Ist es weird, heutzutage kein Insta zu haben?

Internet, App, Freundschaft, Menschen, Facebook, Soziale Netzwerke, Gesellschaft, Liebe und Beziehung, Instagram
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.