Würden Eltern grundsätzlich nur Babysitterdienste von erfahrenen Babysittern in Anspruch nehmen, gäbe es keine Babysitter. Jeder Babysitter fängt zu Beginn nämlich erstmal ohne Erfahrung an.

Natürlich kannst du also einen Zettel aufhängen. Was nutzt im Übrigen eine ziemlich unsympathische Person, die unheimlich viel Erfahrung hat? Es ist alles eine Frage der Persönlichkeit und es kommt auf die Chemie an, nicht auf die Anzahl der Kinder, die man vielleicht schon mal betreut hat.

Du solltest schon unbefangen mit Kindern umgehen können, auch wenn da im Hintergrund vielleicht noch jemand da ist. Manche nutzen ja auch den Babysitterdienst, um mal in Ruhe putzen zu können. Oder sie wollen erstmal beobachten, wie du mit ihrem Schützling umgehst, und wie er auf dich reagiert. Findest du das nicht normal?

Sei selbstbewusst und dann klappt das auch, selbst, wenn du erstmal richtig unter die Lupe genommen wirst. Und mach dir nicht so viele Gedanken um ungelegte Eier, sei froh, wenn sich überhaupt jemand meldet, gell?!

...zur Antwort

Es kommt ganz auf den Arbeitgeber an. Es kommt vor, dass ein Erzieher irgendwo mehr verdient, als ein HEP oder umgekehrt. Oft verdienen sie aber ähnlich, vor allem im gleichen Betrieb.

Entscheide, was für dich wichtiger ist. Die Arbeitsfelder und Qualifikationen eines Erziehers, oder die eines Heilerziehungspflegers?!

Ich bin HEP und habe mich nicht des Lohns wegen dafür entschieden...

...zur Antwort

Schau dir mal diese Seite genau an. Hier werden s#mtliche Erziehungsstile einleuchtend erklärt.

http://www.kindererziehung.com/Paedagogik/Erziehungsstile/Antiautoritaerer-Erziehungsstil.php

...zur Antwort

Was andere in dieser Situation machen, ist doch eigentlich völlig nebensächlich. Wenn du dich wohlfühlst, wenn du die Türe abschließt, ist das dein gutes Recht. Man könnte es auch Privatsphäre nennen. Manche machen es so wie du, manche schließen nur beim großen Geschäft ab, manche gar nicht... Manche pupsen in der Gegenwart ihres Partners, andere würden das nie machen. Es ist deine Entscheidung und dein Freund hat dies zu akzeptieren, ich weiß gar nicht, wo da ein Problem besteht.

...zur Antwort

Fakt ist: Durch das tatsächliche Trinken von Schaumbildnern, wie Spüli, Seife, Duschgel, kann man sich umbringen! Wenn es jetzt tatsächlich nur eine kleine Menge war (beachte: Was ist denn klein?), dann lass es jetzt mal gut sein. Trinke erstmal nichts, denn durch Flüssigkeit könnte sich Schaum bilden. Wenn man ein schaumbildendes Produkt schluckt, dann hilft SaabSimplex und Lefax, es zerstört entstehenden Schaum. Hier kannst du dich informieren: http://www.erste-hilfe-fuer-kinder.de/vergiftungen-bei-kindern/spulmittel_vergiftung.html

...zur Antwort

Prinzipiell sollte man mal davon ausgehen, dass man durch ungeschützten Verkehr immer schwanger werden kann. Der Zyklus ist nicht immer gleich, der Eisprung ebenso und die Verweildauer der Spermien im Körper auch nicht. Wenn man also mal davon ausgeht, dass der Eisprung in der Mitte des Zyklusses stattfindet, dann könntest du theoretisch am 07.08. einen Volltreffer gelandet haben. Fakt ist aber auch, selbst bei perfekt geplantem Verkehr oder, wie man es auch sagen kann, bei einer großen Gefahr des Schwangerwerdens, muss diese nicht unbedingt eintreten. Schwangerschaftsanzeichen hat nicht jeder gleich stark, und müssen auch nicht so früh schon auftauchen. Ein Test in den nächsten Tagen könnte Klarheit liefern.

...zur Antwort

Normalerweise bewirbt man sich bei einer offiziellen Stelle (das was du als Agentur bezeichnest), wie z.B. Volunta oder der BDKJ, die suchen dir dann nach einem Bewerbungsgespräch eine Einrichtung, mit der du dich dann wiederum in Verbindung setzt, um ein Probearbeiten zu arrangieren.

...zur Antwort

Streng katholisch. Erziehung von Kindern locker, gerecht?

Ich bin nicht so ziemlich katholisch, wurde aber so erzogen, da mein Vater auch ziemlich streng katholisch war.

Ich habe beim beten immer ein Kopftuch tragen müssen ( das hat damals mein Vater von mir verlangt, da es auch vom katholischen Glauben so ist, obwohl die lockeren Katholiken nicht mehr dieser Kultur nachgehen ) und durfte nur mit einen Badeanzug baden, nicht mit Bikini. ( Mache es seit ich alleine wohne nicht mehr weder Kopftuch noch einen Badeanzug nur wenn mein Vater von Italien gekommen ist habe ich es aus Respekt gemacht. Mein Bruder ist auch streng katholisch und befolgt auch die Regeln der katholischen Kirche. Seine Tochter welche auch meine Nichte ist ( 8 Jahre ) darf sich es aussuchen ob sie beim beten ( Die gehen jeden Sonntag in die Kirche ) ein Kopftuch trägt oder nicht. Sie hat sich gegen das Kopftuch entschieden da ihre Mutter auch keins trägt ( ich dürfte es von meinem Vater aus nicht, obwohl meine Mutter eine Deutsche ist und auch nie ein Kopftuch getragen hat sobald sie eine Kirche betreten hat ) und auch darf sie sich aussuchen ob sie einen Bikini tragen will oder nicht da hat sie sich auch gegen denn Badeanzug entschieden da ihre Mutter auch keinen trägt ( auch ihr würde ich von meinem Vater gezwungen, einen Badeanzug zu tragen da er meinte dass es christlichen Frauen verboten ist nackte Haut zu tragen ) meine Mutter ist auch geht bis heute noch mit einem Badeanzug baden, aber nicht wegen religiösen Kunden sondern weil ihr keine Bikinis gefallen. Für meinen Vater war es wichtig dass er seinen Kindern beibringt dass man diesen Weg gehen muss, mein Bruder hingegen der auch strenger katholik ist lässt seine Kinder frei entscheiden welchen Weg die gehen, denn er ist der Meinung dass jeder seinen eigenen Weg gehen soll und so bringt er es auch seinen Kindern bei und vor allen meiner Nichte, dass sie als Frau mehr Freiheiten hat wie ich früher. (Weil ich Religion allgemein für Schwachsinn halte und es auch immer als Schwachsinn empfunden habe bin trotzdem meinen eigenen Weg gegangen den ich für richtig halte, gegen den Willen meines Vaters allerdings ) Es hört sich ja vielleicht komisch an, aber ich halte es trotzdem nicht für richtig wenn ein strenger Katholik seine Kinder nicht streng katholisch erzieht sondern eher locker mit der Sache umgeht. Ist das gerecht oder sollte man sich schon an die Erziehung der Kinder halten ???

...zur Frage

Du gibst hier gerade in aller Ausführlichkeit eine Erklärung ab, wie du dich verhalten hast, als dein Vater dir diese Vorschriften gemacht hat, obwohl du die Religion als "Schwachsinn" empfindest, und stellst jetzt die These in den Raum, dass das richtig ist? Geht mir nicht in den Kopf. Wenn du ausschließlich negative Erfahrungen damit gesammelt hast, nur bevormundet wurdest, wie kann man es dann für inkorrekt halten, wenn mein seine Kinder in dieser Beziehung "Glauben" (-> Religionsfreiheit) frei und selbstbestimmt erzieht?!

...zur Antwort