Wieso träume ich nach dem Tod weiter?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich habe auch schon einmal etwas ähnliches geträumt, nur ist es bei mir anders gesesen. In meinem Traum wurde ich von einem Zombie mit einer Axt in den Schädel geschlagen. Ich kann mich noch gut errinern, wie ich "eigentlich" tot auf dem Boden gelegen bin und nur noch die Spate im Kopf ohne Schmerzen fühlen konnte. Ob ich dabei tot gewesen bin oder nicht, weiss ich bis jetzt nicht.

Ich denke mal eher weniger, dass das psychologische Gründe hat. Das ist üblich bei Träumen. Man träumt immer von extermen, schrägen, extravaganten Sachen, die in der Realität "niemals" passieren würde (je nach Traum natürlich).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, sehr interessantes Thema.

Ich habe früher sehr oft vom sterben geträumt, wobei ich auch oft aufgewacht bin. Einmal habe ich nach meinem Tod aber einfach die Perspektive gewechselt. Ich habe den Traum dann von oben gesehen, nur war ich halt irgendwie tot. 

Dein Problem lässt sich vllt. so erklären, dass der Tod ja immer das Ende des Traumes darstellt. Wenn man zum Beispiel aufgeweckt wird stirbt man eventuell. Vielleicht kommt es so, dass man fast nie nach dem Tod weiter träumen kann, man wird quasi wach. 

Wenn du jetzt aber in deinem Traum nicht stirbst, weil du aufwachst sondern, weil es zum Traum gehört kann es sein, dass es eben nicht das Ende ist.

Ich hoffe du kannst meine Gedanken verstehen, ich selber nämlich nicht so richtig. :) LG Florian

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brinerli
03.05.2016, 23:37

Gute Theorie! Hab deine Gedankengänge voll und ganz verstanden ^^ Es macht Sinn... :)

0

Unsere Leherin hat sowas ähnliches mal erklärt wo Leute im "Himmel" sind und dann ihr verstorbenes Kind gesehen haben im Licht und die Eltern wollten zum Kind und es umarmen und dann sind die aufgewacht. Das Gehirn speichert diese Momente irgendwie in deinem Kopf und lässt dich von sowas träumen ist das gleiche wenn du heute etwas schönes erlebt hast 1 Woche später du schläfst und träumst von dem...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal man wacht gleich danach auf. Deshalb träumt man nicht weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein Traum ist ein Traum, wo die Realität nicht existiert. Daher ist alles im Traum möglich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich hat du es nicht wirklich als Tod wahrgenommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brinerli
03.05.2016, 23:39

Doch lustiger Weise schon. Es war ganz klar, dass ich gestorben bin... 

0

Weil du im Traum nicht wirklich stirbst, da es, Überraschung, nur ein Traum ist? Ich verstehe deine Frage überhaupt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kinkf
03.05.2016, 22:17

Eventuell kann ich es dir ja erläutern. 

Er spricht vom Sterben in Träumen. Viele Leute wachen sofort auf, nachdem sie in einem Traum sterben, vllt. hattest du ja noch nie einen solchen Traum. Er ist jedoch nicht nach seinem Tod aufgewacht. Sein Traum ist einfach weiter gegangen, quasi als toter der in den Himmel aufsteigt.

Hoffentlich konnte ich es dir ein wenig klar machen. LG Florian

0

Weil es nach dem tot auch noch ein Leben gibt! ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?