Wie stark ist die Druckwelle, wenn die Schallmauer durchbrochen wird?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das hängt ganz davon ab was da die 'Schallmauer' durchbricht.

Bspw erzeugt schon ein einfacher Peitschenschlag oder ein Projektil diesen Überschallknall, aber viel mehr als den Knall spürst du da nicht. (außer du bist ziemlich dicht dran, aber das ist ungesund...)

Das ändert sich aber, wenn die Querschnittsfläche des Objektes größer wir. Kann dir momentan leider auch keine genauen Zahlen oder Formeln dazu geben, aber sicher warst du schonmal nah an einer großen Straße mit LKW oder am Bahnhof wenn ein Zug durchrauscht - da bekommt man dann eine Vorstellung davon. Bedenke, dass ein Jet vielleicht 12..15 mal schneller ist (bei Mach1) und dementsprechend auch der Effekt um ein vielfaches stärker wäre, mit zunehmendem Abstand aber auch wieder etwas abnimmt.

Im Prinzib ist diese 'Druckwelle' die gleiche wie bei einer Explosion, und je größer der Wumms/ die Menge der verdrängten Luft, desto stärker ist auch die Wirkung.

Und wie weit man das noch spürt? Das hängt ebenfalls von der Objektgröße/ der verdrängten Luftmasse ab. Bspw hat man noch zu Shuttle-Zeiten beim Anflug der Raumfähren den Charakteristischen Doppelknall immer schon aus zig km Entfernung (~15km) gehört. Natürlich spürt man diesen Knall nicht wirklich am Körper - aber wir menschen nehmen die Druckunterschiede nunmal mit den Ohren wahr, wenn sie uns nicht gerade vom Hocker reißen...

Hier noch ein Video vom Anflug eines meiner heiß geliebten Shuttles ;-) :

MFG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schall breitet sich nicht unendlich schnell aus. Seine Geschwindigkeit ändert sich mit der Temperatur. Bei 20° C beträgt sie ziemlich genau 1.231 km/h.

Unterhalb der Schallgeschwindigkeit fliegt das Flugzeug innerhalb der Druckwellen, die von ihm ausgesandt werden. Diese breiten sich mit Schallgeschwindigkeit aus - und fliegen dem Flugzeug weit und ungehindert voraus.

Erreicht ein Flugzeug die Schallgeschwindigkeit - sie wird nach dem österreichischen Physiker Ernst Mach Mach1 genannt - sind das Flugzeug und seine Druckwellen gleich schnell. Dadurch verdichten sich die Druckwellen zu einer Schockwelle, die senkrecht zur Flugrichtung steht. Das ist die Schallmauer.

Bewegt sich das Flugzeug schneller als der Schall, überholt es die Schockwelle (eigenen Druckwellen). Dies ist als Überschallknall zu hören. Die so genannte „Schallmauer“ galt in der Luftfahrt lange als unüberwindbare Größe. Propellerflugzeuge waren ohnehin zu langsam gewesen, um Schallgeschwindigkeit zu erreichen. Erst mit dem Einsatz der Strahltriebwerke, wie sie in Düsenflugzeugen verwendet werden, änderte sich das. Damals rankten sich düstere Legenden um die Schallmauer: Die Piloten fürchteten, dass die Flugzeuge zerbrechen würden, wenn sie die Schallmauer erreichten – daher auch der Name: Die Piloten glaubten, dass sie mit ihren Maschinen gegen eine Mauer prallen würden.

Am 14. Oktober 1947 schrieb der Pilot Chuck Yeager Luftfahrtgeschichte. Mit seinem Raketenflugzeug X-1 flog er als erster Mensch schneller als der Schall.

Das erste Überschallverkehrsflugzeug war die russischen Tupole TU-144. Sie hob am 31.12. 1968 als überschallschnelles Flugzeug vom Boden ab. Doch die Technik war wenig ausgereift. Starke Vibrationen während des Fluges ließen einen Einsatz als Passagiermaschine kaum zu. Außerdem kam es zu Abstürzen, so dass 1978 alle Maschinen aus dem Verkehr gezogen wurden.

Die Concorde hingegen blieb bis zum Absturz im Jahr 2000 bei Paris vor Abstürzen verschont. Nach dem Unglück wurde der Betrieb der Maschinen eingestellt und alle Maschinen einer Untersuchung unterzogen. Im November 2001 startete wieder eine Concorde. Doch das Vertrauen der Passagiere war gebrochen und der Flugbetrieb der Concorde wurde 2003 endgültig eingestellt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ILoveXenu
18.06.2012, 22:32

Dein Beitrag ist zwar sehr informativ, beantwortet meine Frage aber in keinster Weise....

0

ich denke mal der druck were zu stark das würde man nicht überleben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du die Schallmauer im freien Fall durchbrichst, schüttelt es dich durch. Die Druckwelle ist dann hinter dir. wie stark sie ist, weiß ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?