Wie beschreibt man Liebe?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kafka sagte: "Liebe ist, dass du mir das Messer bist, mit dem ich in mir wühle."

Liebe ist Vertrauen in einen Menschen. Liebe ist Achtung vor dem Menschen, der dir am nächsten ist. Liebe ist offen reden zu können, ohne den anderen dabei zu verletzen. Liebe ist den Anderen zu respektieren, mit all seinen Fehlern. Liebe ist Hoffnung auf ein gemeinsames Leben nie aufzugeben. Liebe ist wenn du dich im Dschungel der Gefühle verirrst und der andere dich mit viel Geduld wieder auf den richtigen Weg bringt. Liebe ist auch den größten Fehltritt zu verzeihen und von vorne zu beginnen. Liebe ist eigentlich unbeschreiblich. Hast du das je erfahren oder kannst es einem anderen geben?! Dann bemühe dich es für immer festzuhalten, denn es ist ...Liebe!

die chemische Reaktion auf das Bedürfnis der Menschen auf Zweisamkeit in Verbindung mit dem Trieb der Arterhaltung

Liebe kann man eigentlich nicht beschreiben,es gibt zwar viele bedeutungen im duden zum beispiel.. aber jede hat eine andere bedeutung für liebe!

Liebe ist das stärkste gefühl,es ist wunderschön kann aber auch mal hart sein. Du musst für dich selber herausfinden was für dich liebe bedeutet:)

LIEBE ist im engeren Sinne die Bezeichnung für die stärkste Zuneigung, die ein Mensch für einen anderen Menschen zu empfinden fähig ist. Analog wird dieser Begriff auch auf das Verhältnis zu Tieren oder Sachen angewendet. Im weiteren Sinne bezeichnet Liebe eine ethische Grundhaltung in Form der „Nächstenliebe“ oder, noch darüber hinaus, die Liebe zu allem, was existiert, einschließlich der eigenen Person („Selbstliebe“).

Im ersteren Verständnis ist Liebe ein mächtiges Gefühl und mehr noch eine innere Haltung positiver, inniger und tiefer Verbundenheit zu einer Person, die den reinen Zweck oder Nutzwert einer zwischenmenschlichen Beziehung übersteigt und sich in der Regel durch eine tätige Zuwendung zum anderen ausdrückt. Hierbei wird nicht unterschieden, ob es sich um eine tiefe Zuneigung innerhalb eines Familienverbundes („Elternliebe“) handelt, um eine enge Geistesverwandtschaft („Freundesliebe“) oder ein körperliches Begehren („geschlechtliche Liebe“). Auch wenn letzteres eng mit Sexualität verbunden ist, bedingt sich auch in letzterem Falle beides nicht zwingend (zum Beispiel sogenannte „platonische Liebe“).

Was möchtest Du wissen?