Wie berechnet man das Volumen für einen Puffer?

1 Antwort

Einfach Henderson-Hasselbalch & etwas Dreisatz:

HH: pH= pKs + lg ( [A-]/[HA] )

pKs ist der negative dekadische Logarithmus von Ks: hier 3.75

 [A-] = Konzentration in mol/l an Ameisensäureanion im Puffer

[HA] = Konzentration in mol/l an Ameisensäure im Puffer

Die Vorlage besteht aus 100ml 0.05 mol/l Ameisensäure [HAa]= 0.05mol/l

pH= pKs + lg ( [A-]/[HA] ) = 4.23=3.75 +  lg ( [A-]/[HA] ) auflösen und inv lg >>>

 [A-]/[HA] =3 

D.h. in der fertigen Mischung müssen 3mal mehr Säureanionen wie Säuremoleküle sein. 

In der Vorlage sind für alle praktischen Zwecke 0.05 mol/l Säuremoleküle. Die zugegeben NaOH setzt das Säureäquivalent komplett zu Anionen um.

D.h.: [A-] = [NaOH] und [HA] = [HAa] - [NaOH] 

weil  [A-]/[HA] =3 gilt  [NaOH] / [HAa] - [NaOH] =3  umformen & auflösen ergibt: [NaOH] = 0.0375 mol/l = [A-]

und dementsprechend [HA]= 0.0125 mol/l

Man muss also zu 100ml 0.05molare Ameisensäure Y ml 0.05molare NaOH geben um (100+Y) ml 0.0125 molare Ameisensäurelösung zu erhalten, die auch einer 0.0375 molaren Ameisensäure-Anionen-Lösung entspricht:

100  x 0.05 - Y x 0.05 = 0.0125 x (100+Y) >>>

Y= 60ml

Also gibt man 60ml 0.05 m NaOH zu 100ml 0.05m Ameisensäure um 160ml Formiatpuffer (=0,0375 m Formiatlösung) zu erhalten.

danke :)

0

Chemie pH - Wert Berechnungen!

Hallo liebe Community!

Habe leider ein großes Problem bei folgenden Fragestellungen:

1) Sie möchten eine Ameisensäure-Lösung mit einem pH-Wert von 2,3 herstellen. Welche Konzentration an Ameisensäure ist dazu notwendig? pKa = 3,75

Problem: Ameisensäure ist doch eine schwache Säure, oder? Habe da schon Widersprüchliches gehört. Wäre folgende Formel die Richtige? pOH=0,5* (pka - log c) Wenn ja, wie genau funktioniert die Umformung nach c (Konzentration)?

2) Zu einer Lösung von 30 mL 0.050 mol/L Natriumacetat (pKb=9.25) werden 15 mL 0.040 mol/L Salzsäure zugegeben. Berechnen Sie den pH-Wert der Lösung (Verdünnung berücksichtigen!).

Bei mir kommt da ein pH von 5,15 raus. Problem: Wie ist da die Sache mit dem Volumen zu lösen. Ich habe die Henderson - Hasselbalch - Gleichung verwendet. Habe das Volumen bei der Berechnung weggelassen, da es gleich bleibt. Stimmt das oder muss ich das Volumen mit berechnen? Und wie geht das?

3) Skizzieren UND berechnen Sie die Stützpunkte (Anfangs-pH, Pufferpunkt, Äquivalenzpunkt, End-pH) für die Titrationskurve von 50 mL einer 70 mmol/L Ameisensäure, pKa=3.75, mit 0.070 mol/L Natronlauge. Zeichnen Sie in der Kurve den Anfangs-pH Wert, den Pufferungspunkt, den Äquivalenzpunkt und den End-pH ein.

Hier habe ich leider noch gar keine Ansätze!

Bitte helft mir!! :(

Liebe Grüße,

Susanne

...zur Frage

Wieso ist NH4+ eine "nicht-titrierbare" Säure?

Was ist der relevante Unterschied beim Titrieren zwischen dem Ammoniakpuffer (nicht-titrierbar) und dem Phosphatpuffer (titrierbar)?

...zur Frage

Chemie Titration Essigsäure?

Wenn ich die Konzentration von Essigsäure herausfinden will und diese mit z.B. NaOH titriere, wie mach ich das? Ich kann ja kein Indikator auswählen, der bei pH =7 umschlägt, da der Äquivalenzpunkt ja verschoben ist.

...zur Frage

Wieviel Gramm CH3COONa müssen zu 250 ml CH3COOH (ce=o,25 mol/l) zugegeben werden, um einen Puffer mit pH=5,1 zu erhalten, Ks=1,76.10^-5?

(Lösung: 11,5 g NaAc)

...zur Frage

Hilfe , Bereitung eines TRIS - Tris HCL puffer?

C Tris : 0,1 M Pks 8,2 Ph 8,5 V 50 ml

Is die bereitung mit 2,5 ml 1 M HCl und 7,5 ml der 1 M Base richtig ??

...zur Frage

Wieso sinkt der pH Wert von der Pufferlösung?

Hallo Community! Wieso sinkt eigentlich der pH Wert von der Pufferlösung (HAc/ NaAc), wenn ich HCl dazu tue bzw. wieso steigt er, wenn ich NaOH dazu gebe? Weil, ich dachte bei einem Puffer ändert sich der pH Wert kaum und bleibt immer annähernd konstant. Danke für die Antwort im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?