Was ist das Tragische an der Figur Effi Briest?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Effi Briest

  • Effi Briest wurde in zeitgenössischer Verkennung als Verkörperung der emanzipatorischen, wiewohl tragischen Befreiung der Frau verstanden. Sie ist aber eine infantile, liebenswürdige Tochter, die sich innerlich von ihrer Mutter nie verselbstständigen konnte, und der Heirat mit dem viel älteren Innstetten. einem Jugendfreund der Mutter, die, so darf man vermuten, ihre unerfüllte Liebe an die Tochter delegiert, ist, bei allen wunderbaren Qualitäten dieses Mannes ein Irrtum, gegen den die tadellose eheliche Lebensführung keine Chance har. Die kleine Affäre mit dem Bezirkskommandanten Crampas, einem erfahrenen "Damenmann", wie es dort heißt, war längst durch den Umzug aus dem hinterpommerschen Kressin nach Berlin beendet, als die alte Geschichte ans Licht kommt und Innstetten, den gesellschaftlichen Verhältnissen verpflichtet, Crampas zum Duell fordern und sich von seiner Frau trennen muss, obwohl er weiß, dass er sein und Effis Leben gleichzeitig zerstören wird. In diesem Roman besonders ist so trostlos wie deutlich, dass auch die Liebenswürdigkeit der Personen dieses stillen Dramas sie nicht vor dem Untergang schützt. Effi kehrt zum Sterben in den Schoß der Familie zurück, den sie in innerer Wirklichkeit nie verlassen hat. In diesem Roman zeigt - im Gegensatz zu den anderen drei — paradoxerweise die hier im Vergleich viel geringere Rolle der Leidenschaft deren Gefährlichkeit: Es bedarf nur eines kleinen Anlasses und eines geringen Maßes an Leidenschaftsfähigkeit, um diese eine Katastrophe auslösen zu lassen." vaeternotruf.de/effi-briest.htm
  • https://www.gutefrage.net/frage/effi-briest-heldenfigut
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?