Was für eine Ausbildung ist das? (Bauhof der Gemeinde)

2 Antworten

Das hättest Du mal dort abklären sollen, dazu ist ein Praktikum da. Ich denke, dass es eben unterschiedliche Ausbildungsmöglichkeiten gibt. Du hast alles kennengelernt, damit Du einen Überblick bekommen solltest.

Sozialstunden auf einem Bauhof, was macht man dort?

Hey, ich muss 100 Sozialstunden ableisten und hier in der Nähe gibt es nur Bauhof, sonst würde mir was vom Gericht zugeteilt werden. Also habe ich bei der Gemeinde angefragt die sagten das ich die Sozialstunden auf dem Bauhof ableisten könnte nur was macht man da, ich als Frau hab bisschen Angst das dort nur Männer sind und ich nur schwere Steine und anderes schweres Zeug schleppen darf, also was macht man genau auf dem Bauhof?

...zur Frage

Frage beantworten beim Vorstellungsgespräch?

Hallo zusammen,

Bei meinem letzten Vorstellungsgespräch zur Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten wurde ich gefragt "welche weiteren Einrichtungen hat eine Gemeinde ausser der Verwaltung im Rathaus?"

Nun würde ich gerne für meine nächsten Gespräche wissen was damit genau gemeint Ist?

Eventuell Bauhof?

...zur Frage

Darf die Argentur für Arbeit das komplette Geld streichen?

Hallo,

ich habe eine wichtige Frage zum Arbeitslosengeld.

Mein Bruder hat im Januar seine Ausbildung nicht erfolgreich beendet (2x Prüfung versemmelt(Prüfungsangst))und musste daraufhin Arbeitslosengeld 1 beantragen. Er hat von der Argentur für Arbeit zwei Maßnahmen vermittelt bekommen, eine hat er Absolviert, die andere Stelle hätte nachweislich erst im Sommer einen Platz gehabt. Außerdem hat er von dort mehrere Angeborte von Zeitarbeitsfirmen unter Mindestlohn bekommen, sich beworben und bei einem Vorstellungsgespräch einen Termin zur Vertragsunterzeichnung bekommen (26.03) und dies per Mail an die Bearbeiterin mitgeteilt. Auch die Vertragsunterzeichnung hat er nochmal per Mail mitgeteilt und eine Kopie des Arbeitsvertrags an die Argentur geschickt.

Er bekam zum ersten nun Kein Geld, bei heutiger Nachfrage erhielt er als Antwort, weil er sich bis zur Vertragsunterzeichnung nicht weiter beworben hat. Ist das rechtens?

Ist es auch rechtens, dass er Angebote annehmen muss von Zeitarbeitsfirmen, die ausdrücklich in der Stellenbeschreibung Bezahlung unter Mindestlohn deklarieren?

VIELEN DANK IM VORAUS FÜR ANTWORTEN!

...zur Frage

Ausbildung in der Altenpflege oder im büromanagment?

Hallo,

Ich habe ab Februar einen Ausbildungsplatz zur examinierten Altenpflegerin. Habe aber wahrscheinlich auch einen Ausbildungsplatz ab August als Kauffrau für büromanagement. Ich arbeite in der Pflege und es macht zwar Spaß, aber die Zeiten, der Schichtdienst und die körperliche Belastung ist irgendwie nicht meins. Wenn ich die Ausbildung zur Altenpflegerin antrete und dann doch ab august beende um die andere Ausbildung anzufangen, müsste ich 600€ Schulgeld zahlen. ( es wäre aber möglich, da meine Probezeit bis zum 31.7 gehen würde)
Ich überlege jetzt was ich tun soll. Ich habe aber Angst, dass die Ausbildung zur Kauffrau für büromanagement schwieriger ist.
Ich habe überlegt erstmal weiter in der Pflege zu arbeiten und die andere Ausbildung anzufangen, aber auf der anderen Seite wäre ich früher fertig wenn ich die Altenpflege Ausbildung mache und ich hätte diese Ausbildung ja 100% sicher. Mein Problem ist, dass ich dort jetzt 1 Woche eingearbeitet wurde und eigentlich noch keine Ahnung von Nichts habe aber mit allem alleine gelassen werde. Es ist immer nur Gehetze und Stress.
Und so möchte ich mein Leben eigentlich nicht verbringen. Hat jemand Erfahrungen mit der Ausbildung zur büromanagement ?

...zur Frage

Einstellungstest - Nur vor der Ausbildung?

Nabend, es gibt ja die sogenannten Einstellungstests, die man normalerweise vor einer Ausbildung absolviert. Wie sieht's aber aus, wenn man bereits eine Ausbildung/Studium hat und einen Job sucht? Muss man dort generell auch öfters einen Einstellungstest absolvieren oder geschieht es dort meistens über "Probezeiten" u.Ä?

Grüße,

...zur Frage

Belastende Einsätze wie verarbeiten?

Moin zusammen,

ich muss jetzt wahrscheinlich ein bisschen weiter ausholen. Ich bin seit ein paar Monaten Mitglied einer mehr oder weniger "Freiwilligen" Feuerwehr. Ich habe mich nie wirklich für die Feuerwehr interessiert und wurde eigentlich zum Feuerwehrdienst gezwungen, weil sich unsere doch relativ große Wehr aufgrund von interner Streitigkeiten bis auf einen kümmerlichen Rest fast gänzlich aufgelöst hat. Als ich meinen Grundausbildungslehrgang erfolgreich abgeschlossen hatte, mussten meine Kollegen und ich direkt den Funker machen und jetzt vor einer Woche, haben wir die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger erfolgreich absolviert. Das sei aber alles nur eine Ausnahme, dass wir das so schnell gemacht haben, weil die Einsatzfähigkeit der Einheit extrem gering war. Obwohl ich mich nie für Feuerwehr interessierte, macht es mir richtig Spaß. Bis vorgestern. Der Melder hat mich um 3 aus dem Bett gepiepst und ich bin zum Gerätehaus gefahren. Gemeldet war ein PKW Unfall mit Personen in Zwangslage. Wir sind sofort hingefahren und als wir angekommen sind, hat mich der Schlag getroffen. Kaputte Autoteile überall, irgendwo kam noch Musik her, irgendwer hat geschrien wie am Spieß und es hat nach Sprit gestunken. Nur die Polizei war da und der Notarzt war aufm Weg. In dem verunfallten Auto, was fast vollständig deformiert war, saß eine Frau bewegungslos auf dem Fahrersitz und hatte den Blick starr aufs Lenkrad gerichtet. Hinten war ein Kleinkind im Sitz angeschnallt und hat laut geweint. Ich habe alle Befehle vom Gruppenführer ausgeführt und wie im Tunnelblick gearbeitet. Die Frau und das Kind wurden nachdem wir sie befreit hatten ins Krankenhaus gefahren. Später haben wir erfahren, dass die Frau wohl schon im Auto verstorben ist, und der RD alles versucht hat, um die Frau zurückzuholen. Nun aber zum eigentlichen Problem. Der gestrige Tag war für mich wie jeder andere auch. Doch ich habe gestern Nacht kein Auge zugekriegt und nur von der Frau im Fahrersitz geträumt und höre die ganze Zeit das Kind weinen. Ich bin nicht der Typ der sich Schwäche eingesteht, aber ich will nicht, dass dieses Ereignis mich um den Verstand bringt und habe ernsthafte Bedenken um meine psychische Gesundheit. Ich weis es gibt die PSNV und andere Verbände die sich darum kümmern, aber ich will keine monatelange Therapie oder sowas. Ich will einfach so leben wie bisher..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?