warum wird die novelle als schwester des dramas bezeichnet?

1 Antwort

Theodor Storm schrieb, die Novelle sei aufgrund ihres komponierten und strukturierten Aufbaus „die Schwester des Dramas“. Aufgrund der Kürze von Novellen liegt zumeist nur eine knappe Exposition vor, die den Leser direkt ins Geschehen leitet. Im Unterschied zur Kurzgeschichtesind für die Novelle typisch eine konsequente Ausformulierung des zentralen Konflikts, eine Tendenz zur geschlossenen Form, ein dialogischer Charakter sowie eine hohe Dichte. Die Novellenforschung hat herausgearbeitet, dass die Novelle oft symbolisch gedeutet werden kann und Sachverhalte verdichtet und so einen – nach Aust – „unauslotbaren Sinn-Raum“ schafft.

ganz leicht zu ergoogeln: http://de.wikipedia.org/wiki/Novelle#Abgrenzung_zu_Drama_und_Kurzgeschichte

Was möchtest Du wissen?