Unterschied zwischen Matschhose und Regenhose?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Landläufig versteht man wohl etwas SEHR ÄHNLICHES darunter! Im Zusammenhang mit Kindern würde ICH auch nicht unbedingt einen Unterschied machen, denn die praktischen Kunststoff-Hosen sind mit Druckknöpfen an den Seiten, längenverstellbaren Trägern und Stiefelgummizug ausgerüstet und schützen draußen spielende Kinder bei jedem Wetter vor Nässe und Schmutz - egal, wie man dazu sagt! FÜR MICH wäre eine ausgesprochene Regenhose dünner und eher ÜBER eine normale Hose anzuziehen, eine Matsch-oder buddelhose eher robuster und STATT einer normalen Hose zu tragen aber darüber kann man streiten :O)

GuenBay 02.12.2013, 17:32

Da kann ich mich anschließen und die Aussagen nur bekräftigen. Es wird unterschien zwischen der Begrifflichkeit. Allerdings ist das Material meist dasselbe aber eben etwas dünner bei der Regenhose.

Eine Matschhose kann und sollten Kinder ohne eine Unterziehhose tragen. Wobei die Regenhose über die Jeans gezogen werden kann.

0

Ich habe zwei Wasserfeste hosen ein mal eine dünne, die nehme ich zum fahrradfahren. Diese ist sehr leicht, raschelt und man kann sie schnell und bequem über die Jeans ziehen. Die Hose hat kein latzt und am Beinabschluss ist jeweils ein kleiner Reißverschluss. Weil sie vom Materialher sehr dünn ist und somit wirklich nur für herabfallenden Regen, nenne ich sie meine Regenhose.

Meine zweite Hose ist wie die Buddelhose bei den Kids mit Latz, allgemein recht hoch geschnitten. Am Beinabschluss ist ein enger Gummizug eingearbeitet das man die Hose noch über den Gummistiefel bekommt und dann so zu sagen "dicht macht". Die Hose ist aus dickerem Material und richtig robust. Ich nutze sie wenn ich mit meiner Kamera durch Sümpfe, Wälder und Moore kletter (Bin Naturfotograf) da kann man dann auch schon mal an Ästen hängen bleiben, da passiert nichts. Bei der Regenhose wäre ich da viel vorsichtiger ich glaube die würde schnell reißen.

Zum Vergleich: Regenhose: leicht, raschelt, atmungsaktiv, kostengünstig, bequem zum schnell drüber ziehen.

Matsch, Buddel oder Gummihose: robuster, dicker, teurer, anderer schnitt oft mit Latz, hochgeschnitten und man ist in der hose geschützer, winddicht´, am Beinabschluss extra für Gummistiefel, nicht für schnell mal überziehen, oft sind diese Hosen auch als Zweiteiler mit einer dementsprechendem Jacker kombiniert.

Suchst du so eine Hose für den Nachwuchs dann sind glaube ich alle Begriffe geläufig und am ende das selbe Produkt d.h. Matschhose, Buddelhose, Gummihose, Regenhose, Spielhose... Nur bei uns Erwachsene gibt es Unterschiede...

So würd ich es erklären ;)

also ich habe mal ein Praktikum im Reiterzubehör gemacht und dort hingen auch die genannten Matschhosen und Regenhosen. Die waren aus dem gleichen Material und genau so stabiel wie die anderen. Ich denke mal es kommt auch immer auf die Quallität der Hose an.

Eine Matschhose sollte etwas stabiler sein, weil sie nicht nur vor Nässe schützen soll, sondern auch das Herumtoben, auf die Knie fallen und sitzen aushalten soll.

Was möchtest Du wissen?