Stimmt die berühmte Geschichte von dem Film Annabelle?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also auf jeden Fall gibt es Annabelle wirklich. In Wirklichkeit sieht sie natürlich etwas anders aus, aber man kann sie in einem Museum betrachten. Sie ist eingeschlossen in einer Vitrine und soll als sehr gefährlich gelten. Angeblich sei schon jemand gestorben, nachdem er sich vor Annabelle über sie lustig gemacht hat, aber das ist nicht sicher.

Die wahre Geschichte besagt, dass ein College-Mädchen von ihrer Mutter eine Puppe geschenkt bekommen hat. Diese hat sie dann immer auf ihrem Bett liegen gelassen, um sich an die Liebe ihrer Mutter zu erinnern.

Nach einer Weile soll sie sich auf dem Bett immer etwas bewegt haben. Mal waren ihre Beine plötzlich übereinandergeschlagen, dann lag sie mal auf der Seite und nach einer Weile fand man Zettel, auf denen in Kinderschrift Dinge draufstanden wie "Help me" und so etwas.

Donna, das Mädchen, das die Puppe geschenkt bekommen hat und ihre Mitbewohnerin haben dann Geister beschworen und haben erzählt bekommen, dass in der Puppe der Geist eines kleinen Mädchens lebt, das ermordet wurde und sie begannen sie wie einen Menschen zu behandeln.

Donnas Freund glaubte es nicht, doch als er einmal einschlief mit der Puppe im Zimmer, da hatte er das Gefühl gewürgt zu werden und als er aufwachte, hatte er Abdrücke von Puppenhänden auf seiner Brust.

Sie riefen ei Geisterjägerpaar, die die Puppe mitnahm und angeblich sollen sie fast von der Straße abgekommen sein durch die Puppe, dann wurde sie in eine sichere Vitrine gesteckt und nie wieder herausgeholt. So steht sie jetzt in einem Museum und gehört zu den gefährlichsten, besessenen Dingen dort.

So ungefähr lautet die Geschichte, und die soll angeblich wahr sein. Auf Youtube gibt es genügend Videos, die du dir anschauen kannst, wenn du möchtest :)

Ob du daran glaubst, ist dir selbst überlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die Geschichte vom Film stimmt nicht.

Eigentlich hat eine Frau die Puppe ihrer Tochter, die aufs College ging geschenkt. Die Puppe saß halt öfters an anderen Orten wie vorher ohne das sie jemand dort hin gesetzt hat. Zu dem Mädchen und ihrer Mittbewohnerin war die Puppe nett aber sie soll Freunde von ihnen Attakiert haben.  Angeblich ist der Geist eines verstorbenen Mädchens in der Puppe gefangen.

Inzwischen sitzt Annabelle in einer sicheren Vitrine im Warren´s Occult-Museum in Monroe. Man soll auch manchmal sehen können wie sie sich in der Vitrine bewegt. Es sollen aber auch angeblich Leute bei Unfällen verunglückt sein die Annabelle vorher im Museum besucht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?