Periodendauer von verschiedenen Federkombinationen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Gesamtfederkonstante von zwei parallelen Federn ist D = D1 + D2.
Bei in Reihe geschalteten Federn gilt 1/D = 1/D1 + 1/D2.
Es ist analog zu den Widerstandsgesetzen beim elektrischen Strom, genauer gesagt zu den Gesetzen über den Kehrwert des elektrischen Widerstands, dem elektrischen Leitwert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem Federpendel mit einer Feder:

T = 2 * pi * Wurzel(m/D)

2 Federn parallel zueinander? Wenn die nicht irgendwie gekoppelt sind, dann beeinflussen die sich auch nicht.

2 Federn in Reihe? Also wenn ich an eine Feder eine zweite anhänge und erst daran die Masse und das schwingen lasse?

Ich bin mir nicht so ganz sicher, was du haben willst, kannst du das nochmal genauer beschreiben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?