November,was passt da?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In den November fallen etliche Feier- bzw Gedenktage!

Allerheiligen (lateinisch Festum Omnium Sanctorum) ist ein christliches Fest, zu dem aller Heiligen gedacht wird – auch solcher, die nicht heiliggesprochen wurden – sowie der vielen Heiligen, um deren Heiligkeit niemand weiß als Gott. Es wird in der Westkirche am 1. November begangen.

Allerseelen (lateinisch In Commemoratione Omnium Fidelium Defunctorum) am 2. November ist im Festjahr der römisch-katholischen Kirche ein Gedenktag.

Allerhasen... Der Hubertustag ist ein Namenstag am 3. November eines jeden Jahres. Er ist dem heiligen Hubertus von Lüttich, dem Schutzpatron der Jagd gewidmet. Die Gebeine des heiligen Hubertus wurden am Hubertustag, dem 3. November 743 erhoben. An diesem Tag finden alljährlich große Hubertusjagden und Hubertusmessen statt. Auch Reitjagden werden traditionell am Hubertustag durchgeführt. Der Hubertustag wird unter Klerikern und Jägern auch scherzhaft Allerhasen genannt. In Verbindung mit den ersten beiden Novemberfeiertagen ist die Festfolge also Allerheiligen, Allerseelen und Allerhasen.

Der Volkstrauertag ist in Deutschland ein staatlicher Gedenktag und gehört zu den „Stillen Tagen“. Er wird seit 1952 zwei Sonntage vor dem Ersten Advent begangen und erinnert an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen.

Der erste Advent fällt auch meist noch in den November.

Wenn ihr was malen sollt: Auf der Erde eine berittene Hubertusjagd mit Jagdmeute. Aus dem wald linst der Nikolaus mit einem kalender in der Hand.

Über den Wolken schweben diverse Heilige, dazu mittig betende Hände (Vorlage von Dürer nehmen) andeuten, und in den Wolken erkennt man schwach tote Soldaten... (Totenkopf mit Soldatenhelm aus dem WK1 zB)...

Damit habt ihr mehrere Gedenk- und Feiertage zusammengefasst.

Fallendes Laub, Laubhaufen, eine verspätete Deutsche Bahn, ...

Was möchtest Du wissen?