Naruto Izanagi und Izanami?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Izanagi (伊邪那岐) ist im Shintō eine männliche Gottheit, welche laut Mythos die japanischen Inseln erschuf. Izanami (伊邪那美), die Göttin der Schöpfung (und später des Todes) ist seine Schwester und erste Gemahlin und gebar die nachfolgenden Generationen von Gottheiten (神 Kami). Sie starb bei der Geburt des Feuergottes Kagutsuchi (迦具土), der daraufhin übrigens von Izanagi enthauptet wurde. Wieso auch nicht? Izanagi versuchte, sie aus der Unterwelt zu befreien, doch nachdem er ihre verrottete Gestalt erblickte, flüchtete er aus Angst. Izanami war zornig, dass er sein Versprechen brach, sie in ihrer Totengestalt nicht anzusehen, und verkündete, dass sie jeden Tag tausend Menschen töten würde. Darauf hin antwortete Izanagi, dass er wiederum 1.500 neue Menschen erschaffen würde.

In Naruto ist Izanagi eine Genjutsu/Dōjutsu, die der Anwender aus sich selbst anwendet und somit die Grenze zwischen Realität und Illusion überschreitet. Somit kann er das Schicksal kontrollieren und beispielsweise seinen eigenen Tod rückgängig machen. Diese Technik kann nur mit einem Sharingan aktiviert werden, welches nach der einmaligen Anwendung für immer erblindet. Die Sharingan, die Danzō besaß, konnten alle Izanagi für ungefähr eine Minute aufrechterhalten, bevor sie sich schlossen.

Izanami wurde erschaffen, um übermütige Izanagi-Nutzer zu bestrafen. Bei diesem Genjutsu wird ein bestimmter Moment (zum Beispiel eine Situation im Kampf) "eingespeichert". Dann muss die Situation erneut möglichst genau wiederholt und wieder eingespeichert werden. Das Opfer ist dann in der Genjutsu gefangen und durchlebt in seinem Geiste die Zeit zwischen diesen beiden Momenten als Endlosschleife. Um sich aus der Schleife zu lösen, muss er sich seiner Taten bewusst werden und die Konsequenzen akzeptieren.


Ruffy1221 16.09.2016, 17:54

Du hast vergessen zuverwähnen dass Man sowohl als Uchiha als auch Senju zellen braucht um Izanagi und Izanami zu benutzen

0
Tegaru 16.09.2016, 20:55
@Ruffy1221

Nein, braucht man nicht. Ich bezweifle, dass die Uchiha, die es in der Vergangenheit eingesetzt haben, genetisches Material von Senju zur Verfügung hatten. Itachi hat auch Izanami benutzt und brauchte dazu keine Senju-Zellen.

0

Das Izanagi ist ein Gen-Jutsu, einer der Stärksten Gen-Jutsus überhaupt, Dem Benutzer ist es möglich, Schäden wie Wunden und sogar den Tod in nichts weiter als in eine Illusion zu verwandeln. Man selber ist im Izanagi real, nur sobald man Stirbt wird es zur Illusion. Izanagi ist die komplette Kontrolle über die eigene persönliche Realität, die ultimative Illusion, die nur an sich selbst angewendet werden kann. Um diese Technik überhaupt anwenden zu können, benötigt man die Macht der Uchiha und der Senju. Das Gegenstück zum Izanagi ist das Izanami. Sprich kurzgesagt, du musst einem Uchiha sein Sharingan entnehmen, und es in dir selbst einpflanzen, Danzo hat die ganzen Sharingans von den Leichen des Uchiha-Clans entwendet, die von Itachi Uchiha getötet wurden. Sagen wir mal du hast 4 Uchihas getötet, dann hast du 8 Sharingans, die hast du alle in deinem Arm, und wenn du das Izanagi aktivierst, hält jedes Auge 60 Sekunden, also bist du für 60 Sekunden unverwundbar und wirst immer wieder belebt, wenn die 60 Sekunden vorbei sind, bist du wieder sterblich oder du wirst in den 60 Sekunden getötet, dann schließt sich das Auge und es wird jenachdem ob du noch paar mehr hast ein neues Geöffnet und du hast wieder Zeit, Danzo hatte ja viele, also war er immer für 60 Sekunden unverwundbar und es öffnete sich ein neues. Sagen wir mal Danzo hatte 16 Sharingans im Izanagi, also musste Sasuke ihn 16 Mal Töten. 

Tegaru 17.10.2015, 18:46

Nein, das Jutsu bleibt aktiv, selbst wenn man getötet wird. Bis das Sharingan sich schließt, kannst du also beliebig oft getötet werden.

0

Was möchtest Du wissen?