Nachkriegslyrik- unterschiede?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Trümmerlyrik: Lyrik der Zeit unmittelbar nach 1945, auch als „Poesie des Kahlschlags“ ( Wolfgang Weyrauch ) bezeichnet.

  • Besteht nicht aus einfachen Sätzen / fertigen Urteilen
  • anderer Terminus: "Kahlschlagliteratur" (v. Weyrauch)
  • stellt sich der Vergangenheit & bemüht sich um Aufarbeitung der Nazi-Herrschaft
  • setzt sich inhaltlich und in formaler Geschaltung kritisch mit der Vergangenheit auseinander
  • Hauptthemen: Krieg, Gefangenschaft aber auch: Leid, Niedergeschlagenheit, Angst, Einsamkeit, Scham, Klage, Frage nach Schuld & Mitschuld
  • Pomp, Pathos, Heroismus nicht enthalten
  • Autoren beziehen sich inhaltlich auf eigene Erfahrungen
  • zertrümmerten Ideale sollten durch knappe, aber treffende und schmucklose Sprache neu bestimmt werden

Hermetische Lyrik* (zu "hermetisch" = fest verschlossen): Im hermetischen Gedicht vollzieht der Autor die Lösung von allen herkömmlichen Sprachstrukturen. Der lyrische Text verweist allein auf einen Zusammenhang im Bewusstsein des Autors. Zentraler Begriff dieser Lyrik ist die Chiffre.

Hermetische Lyrik

  • Sprache wurde von Nazis korrumpiert/instrumentalisiert
  • Missbrauch von Sprache
  • Hermetische Lyrik ist eine Verschlüsselung
  • will mit neuem Wortschatz eine Aufarbeitung leisten
  • Opfern eigene, nicht korrumpierte Sprache geben

(Quelle: http://www.e-hausaufgaben.de/Thema-141119-Stroemungen-der-Lyrik-nach-45.php)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Laola91 23.05.2010, 12:48

vielen dank :)

0

Was möchtest Du wissen?