Hells Angels!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du Dir alles ausserhalb der HA vergeigen willst - dann machs.

Es war noch nie so eine klare Aussage der Exekutive gegenüber den piffigen MCs zu sehen, wie seit eine paar Jahren.

Und es wurde echt Zeit.

und genau das ist das warum ich es glaub ich nicht tun werde!

0

und genau das ist das warum ich es glaub ich nicht tun werde!

0

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass man ad hoc zum Eintritt bei den Hells Angels aufgefordert wird.

Üblicherweise wird man erst einmal begutachtet, wenn man sich im entsprechenden Milieu aufhält. Wird man als fähig für "Dienste" im Milieu angesehen, darf man sich als "Supporter" geben und fleißig T-Shirts kaufen und den Claquer für die Angels machen. Darauf folgt dann eine Phase als "Hangaround" in der man für kleine Handlangerdienste zur Verfügung steht und auch mal das Klo putzen darf und ähnliches. Immerhin darf man in dieser Phase auch schon mal eine Party der Angels besuchen oder eines der Mädels der Angels mit dem Auto eines "Members" durch die Gegend fahren.

Für ca. 95% der Aspiranten endet hier der Weg. Sie bleiben auf Dauer Handlanger, Knechte und teilweise sogar sklavenähnliche Wesen der "Member".

Wer sich entsprechend bewährt hat, etwa durch ansprechende Brutalität bei Schlägereien mit verfeindeten Klubs oder als Türsteher, oder durch "guten" Geschäftssinn im Milieu, der wird mitunter "Prospect".

Hier wird man dann eingespannt in die internen Geschäfte der Angels und bekommt mitunter auch schon einen eigenen "Geschäftsbereich", etwa als Wirtschafter im Bordell oder ähnliches.

Für weitere 50% der Aspiranten endet hier der Weg, sie bleiben Subalterne der "Member". "Member" also vollwertiges Mitglied der Hells Angels wird man nur, wenn die anderen vollwertigen Mitglieder des jeweiligen Ortsvereins dem zustimmen. Aber auch dann ist man den Anweisungen der Präsidenten des jeweiligen Charters vor Ort unterworfen und muss gehorchen, ohne zu fragen oder einen eigenen Willen durchzusetzen.

Die Phase Hangaround/Prospect dauert nicht selten mehrere Jahre und die allermeisten kommen nie an die "Fleischtöpfe".

Jahre in denen man jede Aufgabe der Member zu jeder Tages- und Nachtzeit zu erledigen hat. Jahre in denen vorgeschrieben wird, was man anzuziehen hat, mit wem man sich treffen darf und was man zu sagen und zu denken hat. Das ist die Konditionierung in eine totalitäre Organisation. Nicht verwunderlich, erfolgte die Gründung der Hells Angels doch von ehemaligen Angehörigen der US Army.

Wem so etwas gefällt, der soll es machen. Ich achte eher Personen, die selbst entscheiden, was sie denken, machen und wollen.

Wenn Du Zweifel hast ist es garantiert nicht das Richtige für Dich.

EIn 81er bist Du entweder ganz oder gar nicht.

es geht darum das ich ja eigentlich das lebe und liebe nur weiß ich nicht ob ich ein vollwertiges mitglied werden soll wegen zukunft und so einmal 81 immer 81 AFFA

0

ich würde gehen auf jeden fall

Was möchtest Du wissen?