Hat jemand Erfahrung mit Aloe Vera-Saft und kann das stimmen was die Werbung verspricht?

27 Antworten

Also das ist ja wirklich schlimm wie hier fast jeder meint seinen Onlineshop bewerben zu müssen!

Da ist es doch kein Wunder, dass es Leute gibt, die Naturheilmittel für unwirksam und für reine Geldmacherei halten.

Ach das glaub bloss nicht aus der Werbung. Die müssen das jetzt erst zehnmal korrigieren lassen ob sie damit überhaupt ins Fernsehen können. Glaubst du tatsächlich wenn Aloe Vera das Programm wäre, dann wäre das Leben auf der Erde gesichert? Das wäre zu einfach. Da wächst ein Pflänzchen und gut ist. Du bist schon als "vollständiger Motor" geboren worden. Das Öl womit du ihn pflegst kann dir nur geringe unterstüzung geben. Es kommt zuletzt darauf an : Wer es glaubt wir Selig! Wünsche dir trotzdem viel Spass damit. ps. vielleicht tuts ja auch mal das vertrauen in den eigenen Körper der hat schon bessere Tricks drauf sich zu heilen als du denkst. .)

Hallo namchuat,

Warum sollte es denn nicht helfen oder wirken? Aloe Vera ist ein Naturheilmittel, so wie es viele andere auch gibt. Und es ist schon viele hundert Jahre als Naturheilmittel bekannt und beliebt. Früher, als es noch keine Pharmaindustrie gab die Tabletten auf chemischem Weg hergestellt haben, haben sie die Menschen auch mit Naturheilmitteln geholfen. Etwas anderes hatten sie ja auch nicht. Jede Krankheit kann man damit natürlich nicht heilen. Es gibt ohne Frage auch Krankheiten wie z.B. Krebs, da hilft kein Naturheilmittel der Welt dagegen. Es gibt aber sehr wohl auch Krankheiten, die Naturheilmittel heilen können oder wo zumindest eine große Verbesserung dadurch erwirkt werden kann.

Ich leide seit Jahren unter leichter Neurodermitis. Der Arzt verschreibt mir Cortison dagegen und das hilft natürlich auch gut. Aber Cortison hat bekanntermaßen sehr viele Nebenwirkungen (es schädigt die Haut auf Dauer und macht die Haut dünner, es kann Wundheilungsstörungen und Muskelschwund verursachen) und deshalb möchte ich es verständlicherweise möglichst nicht benutzen.

Bei mir hat sich meine Haut deutlich verbessert, seit dem ich das Aloe Vera verwende. Es hat ein paar Tage gedauert bis sich eine Wirkung gezeigt hat, aber dann wurde es Tag für Tag besser. Ich hab mir dann auch zusätzlich noch eine Aloe Vera Creme gekauft, die ich mir auf die betroffenen Hautstellen schmiere. Beides zusammen hilft mir optimal und ich muss nur noch ganz ganz selten zur Cortisonsalbe greifen. Auch mein Hautarzt hat übrigens die Verbesserung meiner Haut festgestellt. Ich bilde mir das also ganz sicher nicht nur ein.

Und sooo teuer ist Aloe Vera auch gar nicht. Ich bestelle mir immer hier bei Amazon http://goo.gl/aW3cJP die 1 Liter Flasche. Eine Flasche kostet ca. 16 Euro. Pro Tag nehme ich davon, wie empfohlen wird, 2 Eßlöffel. 1 Liter entspricht 100 Eßlöffeln. Mit einer Flasche kommt man also 50 Tage aus. Das findet ihr teuer? Alle 1 1/2 Monate mal 16 Euro auszugeben? Also ich finde das überhaupt nicht teuer.

Bitte nicht falsch verstehen: Einen Arztbesuch kann ein Naturheilmittel nicht ersetzen. Und in schweren Fällen ist es auch sinnvoll Tabletten einzunehmen. Aber man kann es je nach schwere der Krankheit auch erst mal mit Naturheilmitteln versuchen. Wenn es nichts hilft, kann man immer noch Tabletten einnehmen. Aber einen Versuch ist es meiner Meinung nach schon Wert. Tabletten sind auch nicht gerade gesund für den Körper. Es gibt leider zu viele Menschen, die sofort eine Schmerztablette nehmen, sobald sie nur ein wenig Schmerzen haben. Gesund ist das nicht! Gerade Schmerztabletten greifen oft die Leber und den Magen an. Bei Naturheilmitteln gibt es solche Nebenwirkungen nicht. Sie greifen den Körper überhaupt nicht an.

Viele Grüße, jioni

Was möchtest Du wissen?