Hab eine Casio SE-S400 und bekomme keine Mehrwertsteuer auf den Kassenbon gedruckt?

2 Antworten

Hallo,

wenn du die MwSt-Übersicht auf jeden Bon drucken willst musst du folgendes Einstellen:

1. Schlüssel auf PGM

2. Systemeinstellung auswählen und CA /AMT TEND drücken

3. Folgenden Code eingeben: 3 - SUB TOTAL - 1 0 00 00 - CA/AMT TEND - SUB TOTAL

Nun wird auf jedem Bon die MwSt.-Übersicht gedruckt

Hallo, Also wir haben uns heute die gleiche Registrierkasse gekauft und haben uns auch erst gewundert warum die MwSt. nicht auf dem bon ist. Du musst erst den schwarzen Schlüssel auf pgm stellen, dann auf Warengruppe, dann auf den Artikel, dann die Taste CA drücken und dann den steuestatus auf T/S1 stellen. ( jeder Artikel muss einzeln eingestellt werden) Also so haben wir es so gemacht, ich weiß leider nicht ob es einen einfacheren Weg gibt. Liebe Grüße

Buchpreisbindung und Kleinunternehmer?

Normalerweise muss ein Verlag dafür sorgen, dass Bücher immer im gleichen Preis an den Endkunden gelangen. Von vornherein wird ein Endverbraucher-Preis festgelegt und bei allen Vertriebswegen eingehalten. Allerdings verkaufen Händler Bücher mit Mehrwertsteuer von 7% drauf. Muss jetzt ein Verlag, der nicht umsatzsteuerpflichtig ist, da Kleinunternehmer, das Buch im Direktvertrieb 7% teurer verkaufen, als Buchhandlungen, um denselben Preis für den Endkunden zu erzeugen?

...zur Frage

Wann erfolgte die letzte Umsatzsteuererhöhung in Deutschland, und wie wurde sie von der damaligen Regierung begründet?

...zur Frage

Frage zur Kasse Casio SE-s400? Wer kann mir sagen wie ich die Mwst. auf den Abschluss X und den Tagesabschluss Z im Ausdruck rauf kriege.(Programmiercode ec.?

...zur Frage

Zoll-Einfuhrbestimmungen USA-Deutschland

Das ist alles so kompliziert hier in den USA, da blick ich kaum durch ich brauch eure HILFE!!!

http://www.finanztip.de/einfuhrzoll/

Auf der Seite habe ich das meiste beantwortet bekommen, jedoch habe ich noch viele Fragen -.-

  • Es geht mir hauptsächlich hierbei nur was ich bei der Einreise zurück in den USA machen soll-

Da in den USA manche Sachen mit TAX (bei uns MwSt.) verrechnet wird und manches nicht. Wiederrum auch noch sogar nicht in ganz USA den gleichen TAX -Wert hat, also verschiedener Staat verschiedener Tax.

Ich bin für 3 Monate in den USA und natürlich geht man dann shoppen und kauft sich einige Sachen, auf der Internetseite steht das man ab einen Warenwert von 430 Euro Zoll bezahlen muss.

Nun meine Fragen: 1.) z.b. ich habe mir bis jetzt Kleidung in Wert von 160 USD eingekauft, aber habe mir noch Kosmetik gelauft also Schminke von Mac (Mac ist seeeehr teuer -.-) mit warenwert von 364 USD, zu was gehört also Kosmetikartikel ?

  • hab gesehen das die extra dafür ne APP "zoll und reisen" haben, aber kann sie nicht herunterladen da mein handy immer wieder Speichplatz voll (android) anzeigt -

2.) Meinen die einen Gesamtwert von alles das was man in den USA gekauft hat nur bis zu 430 Euro beträgt und wenns drüber ist beim zoll anmelden ? oder meinen die es Einzeln ?

3.) wenn 2.) ja ist, woher wollen die wissen was man in den USA gekauft hat oder in Deutschland ?? z.B. wenn man Unterwäsche, Schuhe, T-shirt etc. in den USA gekauft, sie dann schon bereits angezogen hat, können die es doch nicht wisen ?

4.) wenn 2.) ja ist, jeder der mal länger im Ausland war kauft/gibt doch mehr als 430 Euro ein/aus oder nicht??

5.) Da man bei manchen Sachen TAX bezahlen muss und bei manchen nicht, habe ich auf einigen Webseiten gelesen das man die zurück erstatten kann, weiß jemand etwas davon? (es wäre aber irgendwie ein Widerspruch in sich TAX erstattet zubekommen wenn man aber in der Einreise nach Deutschland sich beim Zoll anmelden muss, die fehlenden MwSt. dann zahlen muss (?))

Danke schonmal vor ab D:

...zur Frage

MwSt. bei Lieferung von Dienstleistungen an deutsches Unternehmen (Lieferadresse) mit Muttergesellschaft in England (Rechnungsadresse) - S. Details unten?

Als Einzelunternehmer (Übersetzungsbüro) habe ich eine Übersetzung an ein Unternehmen in Deutschland geliefert. Die Rechnung ging aber an die Muttergesellschaft in England. Da ich die Bestellung aus der Tochtergesellschaft in Deutschland (gmbH) bekommen habe und auch an diese geliefert habe, habe ich die MwSt. ausgewiesen – die Rechnung wurde auch bezahlt. Nun meldete sich die Muttergesellschaft aus London mit der Forderung einer Rückzahlung der MwSt. weil angeblich die Übersetzung FÜR sie bestellt wurde.

Frage 1: Ist die Forderung nun rechtens, obwohl das Angebot an die deutsche Tochter ging, die Bestellung von dieser kam und die Lieferung auch an sie erfolgte??

Frage 2: Was tun, wenn eine Bestellung von einem Unternehmen aus dem EU-Ausland kommt, dessen Tochter- oder Muttergesellschaft in Deutschland ansässig ist? Können solche Unternehmen einfach so MwSt. „umgehen“, oder müsste hier MwSt. auf jeden Fall ausgewiesen werden? Schließlich kann man nicht wissen, wo die bestellte Leistung (Übersetzung) wirklich benötigt bzw. verwendet wird.

...zur Frage

Gibt es in der Türkei Mehrwertsteuer?

Wird in der Türkei Mehrwertsteuer betrogen da es in Basars keine Kassenbons gibt und kein Mehrwertsteuersatz angegeben wird?

Wenn man dort etwas kauft muss man das Geld so hingeben und bekommt keinen Kassenbon was in die Kasse eingetragen wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?