Elektrische Leitung im Vakuum

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Vakuum ist natürlich ein elektrischer Isolator oder Nichtleiter im klassischen Sinne. Die Leitfähigkeit ist in der Tat schlechter als die von Luft. Allerdings kann man elektrische Ladungen, also Ionen oder Elektronen ins Vakuum bringen, im Vakuum erzeugen und dort auch sehr ungestört lenken. Dies wird mit magnetischen oder elektrischen Feldern (zum Teil auch "Linsen" genannt wie bei Licht) durchgeführt. Letztere kann man durch geladene Platten, Gitter, Stäbe, Ringe etc. erzeugen. Das gilt soweit alles für (Ultra-)Hochvakuum. Im Gegensatz dazu stehen Röhren (oder andere Gefäße), die verdünnte Gase, also dünner als Luft, z.B. Neon oder andere Edelgase enthalten. In diesen kann über eine entsprechende Hochspannung durchaus Leitfähigkeit erreicht werden, was sich dann auch in einer Leuchterscheinung (z.B. Neonröhre) äußert. Die Leitfähigkeit kommt in etwa so zustande: Durch natürliche Radioaktivität sind in dem verdünnten Gas immer einige wenige Ionen, also geladene Gasatome vorhanden, die dann durch die hohe elektrische Feldstärke (Spannung) beschleunigt werden und andere Atome beim Aufprall ionisieren, welche wieder beschleunigt werden usw. Diese Stoßionisation funktioniert lawinenartig und regt das gesamte Gas an. In Luft funktioniert das nicht so leicht, weil die Atome bzw. Ionen so schnell wieder zusammenstoßen, dass sie keine Gelegenheit haben eine ausreichend hohe Geschwindigkeit zu erreichen. Erst bei sehr sehr hohen Spannungen wird das möglich, das sieht man dann z.B. bei einem Blitz. Ich hoffe, ich konnte helfen!

Gruß Markus

Hi, meiner Meinung nach gibt es im Vakuum keine Leitung. Um Strom fließen zu lassen benötigst Du freibewegliche Ladungsträger. Da also Luft schon nicht gut leitet, was soll im Vakuum den Strom transportieren? :-( LG

Was möchtest Du wissen?