Ein typischer Textauszug der Klassik

2 Antworten

Goethe und Schiller waren an der literarischen Umwälzung von Gefühl und Tatenlust vertreten. Die gebändigten emotionalen Kräfte des Sturm und Drang und die verinnerlichte, seelisch vertiefte Weltanschauung der Aufklärung vereinigten sich zur eigentlichen Klassik. Ihr Menschenideal war die alle Gemüts- und Geisteskräfte zu harmonischer Einheit verbindende, vernünftige und gütige Persönlichkeit. Bei Goethe kannst Du mal im Briefroman "Die Leiden des jungen Werthers" und bei Schiller "Die Jungfrau von Orleans", "Maria Stuart" oder "Die Braut von Messina" nachschauen. Ist zu ergooglen.

Was möchtest Du wissen?