eigenes parfum kreieren aber wie?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

dazu brauchst du ein chemisches Labor und hunderte verschiedener Duftstoff um die in viel Zeit zu mischen damit du einen neuen Duft kreieren kannst.

und wann hört man auf zu experimentieren ??

0

Nicht zu vergessen viele Mitarbeiter, Werbung und einen guten Namen.

0
  1. Ich frag mich, warum du die unten genannten Antworten ausgezeichnet hast. Die sind alles andere als hilfreich!

Um auf Deine Frage zurückzukommen.

Ja, man muß nicht berühmt sein. Keiner ist von Anfang an berühmt :-)

Du brauchst auch kein Labor und hunderte! Düfte. Allein schon mit 20 (so viel sollten es schon mal sein - um nicht nur eintönige Kreationen zu mischen) kann man/frau vernünftig beginnen. Mit 50 ist es schon besser und ab hundert wird es spannend. Ab 150 und das ist schon viel - (nicht allein schon wegen den Kosten) sind die Kreationen anspruchsvoll.

Natürlich kommen noch die vielen Fläschchen, Pipetten, Teststreifen, Halter, Filter und vieles mehr dazu.

Aber das Wichtigste ist - eine gute Nase, sehr viel Spaß und Freude an dieser Arbeit, eine Menge lesen! und lernen.

Du solltest zu Beginn auf jeden Fall 2-3 gute Bücher lesen. Dann mind. 1 Jahr lang experimentieren, spielen und deine Nase an die Vielfalt der Gerüche heranbringen.

Mit der Zeit kommt die Erfahrung und auch das Feingefühl für die Duftkreation.

Und noch eines möchte ich Dir mitgeben. Wenn Du wirklich selber Parfüm kreieren möchtest - dann laß die Finger weg von den Selberduftmischmaschinen im Internet (Bluebox, myparfum etc.) - die haben nichts mit dieser Sache zu tun. Dort kannst Du nur eine oder mehrere Parfümmischungen zusammenstellen und hoffen, daß sie dann dir gefallen. Ein richtiges Parfüm wird daraus nie. Stell Dir die Arbeit eines Parfümeurs mal vor - so wie ein Maler. Das Werk entsteht durch Inspiration, Liebe zum Detail, Gestaltung, Harmonie der Farben und durch die Zeit. Wenn man die Dinge auf dem Bild aus einer fertigen Sammlung sich zusammenstellt, dann ist es in Nullkommanichts fertig und sieht nicht harmonisch aus. So in etwas sind die Duftmaschinen für Selbermachen. Also "Stangenware" ;-)

Falls Du weiterhin Interesse daran hast - schreib mich pers. an. Ich werde dann ausführlicher darüber "schreiben".

Dufte Grüße

Manfred

PS: Ich mache das nun über 4 Jahre und meine Parfümorgel besteht aus ca. 160 Duftessenzen :-) Und ein Labor habe ich nicht smile

das kostet nur in den inhalsstoffen und in du musst es prüfen lassen.. das kann alles mögliche auslösen..! du brauchst aromen.. ach ne das wär nix für mich ;)

Was möchtest Du wissen?