Die fabelhafte welt der amelie.. klassik? zu schwer? meinung gefragt

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde schon sagen, dass es Klassisch ist.. Mit der linken Hand macht man nur dasselbe. Es war das erste Lied, was ich mir selber beigebracht habe (nach 6 Jahren Klavierpause), hatte auch keine Probleme gehabt, von daher kann ich gut behaupten, dass es nicht so schwer ist :) Es hört sich nur ein bisschen schwer an, deswegen denkt man das vllt.

Klassik ist eine ganz andere Epoche als die der Moderne ... demnach zählt die fabelhafte Welt der Amelie nicht zur Klassik! Klassik wäre zum Beispiel: Mozart, Beethoven, Weber, Schumann, Schubert usw. Beethoven war der Wegbereiter zur Romantik.

Prinzipiell kann man nicht sagen, was schwer oder leicht ist. Denn jeder empfindet anders und je nach Repertoire, kann das für den einen schwer sein und für den anderen eher leicht. Jedes zu spielende Stück aber hat seine Tücken. Die fabelhafte Welt der Amelie ist nicht wirklich anspruchsvoll, da die Melodie sich permanent wiederholt, nur in anderen Tonlagen versetzt ist. Einzige was schwer sein kann, ist, die Einhaltung des Taktes. Aber wenn Du es langsam angehst und mit Metronom arbeitest, schaffst Du das schon.

Wenn du etwas Klassisches spielen willst, dann spiel doch mal eine Sonate von Beethoven. Die 20.Sonate wäre wohl auf deinem Niveau. Es gibt aber auch relativ leichte Stücke von Mozart.

Zu schwer zu lernen ist es nicht, nein. Vor allem wenn Du schon zwei Jahre spielst.

Meine Freundin hat mit diesem Stück angefangen zu spielen.

Du meinst sicher Comptine du´n autre ete. Das ist relativ leicht zu lernen. Das habe selbst ich hingekriegt und ich spiele kein Klavier und kann eigentlich auch nicht so richtig Noten lesen.

Was möchtest Du wissen?