Wieviel muß eine gute Zigarre kosten?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du keine Chance hast, Dich an dem zu orientieren, was Dein Freund raucht (Marke, Sorte), kann jeder Kauf ein Fehlgriff sein, oder sich für die Zukunft als die "Stammmarke" herausstellen. Der Preis ist kein Kriterium, zu entscheiden, ob eine Zigarre gut ist bzw. dem Freund schmeckt.

Die Zigarren die ich rauche, kosten zwischen 6 und 8 €. Damit ist für mich dann auch die Schmerzgrenze erreicht (bei zwei bis drei Zigarren pro Tag).

Mitglieder des örtl. Clubs der Zigarrenraucher fanden sie ganz in Ordnung, bis sie den Preis erfahren haben und dann versucht haben, mir klar zu machen eine "gute" bekäme man ab etwa 40 € aufwärts ....

ähäm - es gibt nur eine einzige in Serie gefertigte Cigarre, die mehr als 40 € kostet (41 um genau zu sein) und das ist die Montecristo A. Also entweder rauchen diese Clubmitglieder nur limitierte Sondereditionen (was aber nicht unbedingt besser sondern eben die Cigarre nur selten macht) oder sie nicht die nötige Kenntnis von Cigarren.

2
@allocigar78

---Der Preis ist kein Kriterium, zu entscheiden, ob eine Zigarre gut ist bzw. dem Freund schmeckt. -- Korrekt, denn er muß sie mögen.

0

Das Geschenk hast du zwar wahrscheinlich schon gekauft,aber ich antworte trotzdem mal. Wenn du nicht weißt was dein Freund gerne raucht oder er noch Anfänger ist, würde ich empfehlen in ein gutes Tabackgeschäft zu gehen und dir ein kleines Probierset mit unterschiedlichen Formaten und Geschmäckern zusammenstellen zu lassen, da ist dann meist für jeden was dabei. Nun zum Preis einer guten Zigarre: unter 20€ geht gar nix, am besten 40€ aufwärts und bei nem Auto muss mindestens ein Bentley oder Maybach her... Kleiner Scherz am Rande. Meiner Meinung nach ist der Preis kaum ein Kriterium. Ich persönlich rauche sehr gerne die Villa Zamorano Robusto, die wie ich finde geschmacklich sehr nahe an eine gute Kubanische heran kommt und das bei einem unschlagbaren Preis von 2,40€. In einer schönen Box ein wunderbares Geschenk. Ein anderer Vorschlag wäre, zwei bis drei edlere Zigarren zu kaufen und dazu beispielsweise noch einen guten Single Malt oder Cognac. mfg

also um eine qualitativ hochwertige Cigarre zu bekommen, solltest Du darauf achten, daß es sich um eine sog. "Longfiller" Cigarre handelt. Diese Cigarren bestehen komplett aus ganzen Tabakblättern und sind außerdem bis heute handgerollt. Die vier typischsten Anbaugebiete dieser Cigarren sind: Kuba (Havanna), Dom. Rep, Honduras und Nicaragua. Wenn Dein Freund Anfänger ist, solltest Du keine kubanische Cigarre kaufen (und auch keine Nicaragua), die sind meist viel zu stark, außerdem kann er als Anfänger die Vielfalt der kubanischen Aromen gar nicht schmecken - und das wäre herausgeschmissenes Geld. Deutlich günstiger bekommst Du Cigarren der anderen drei genannten Länder (wie gesagt für Anfänger auch Nicaragua nicht unbedingt). Je nach Größe liegen diese Cigarren aus Dom. Rep. und Honduras bei 3-15 € (von Davidoff jetzt mal abgesehen, die sind wesentlich teurer, schon wegen dem Namen). Bei kubanischen Cigarren geht das hoch bis etwas über 40 €. Du bekommst auf jeden Fall für 5-8 € recht gute Cigarren. Welche Du nimmst - das ist natürlich immer Geschmackssache. Ich würde ein paar verschiedene zusammenstellen, wenn Du den Geschmack Deines Freundes nicht kennst. Wichtiger ist aber die Lagerung danach. Wenn Du die Cigarren noch einige Tage bei Dir zu Hause aufbewahren möchtest, müssen sie bei einer rel. Luftfeuchte von 68-72 % gehalten werden um rauchfähig zu sein. Dies funktioniert aber in unseren Gefilden nur in einem Humidor, den Du als Nicht-Cigarrenraucher nicht haben wirst. Zur Überbrückung kannst Du die Cigarren somit in einem Raum lagern in dem mehr als 50 % rel. Luftfeuchtigkeit herrschen (z. B. Badezimmer - aber mit Hygrometer kontrollieren!). 50 % darf die Luftfeuchte auf keinen Fall unterschreiten, sonst vertrocknet die Cigarre und wird auch nach einer Wiederbefeuchtung nicht mehr so schmecken wie vorher. Wenn sie über 50 % (aber eben unter den genannten 68 %) gelagert wird, so geht sie zumindest nicht kaputt. Sie ist aber dann auch nicht rauchbar. Das solltest Du Deinem Freund sagen, wenn Du sie ihm schenks. Denn er muß sie dann erst ein paar Wochen in seinem Humidor nachbefeuchten, bevor er sie genießen kann. Wenn Du noch Fragen hast, einfach antworten.

Danke für die sehr ausführliche Antwort! Hat mir sehr geholfen - werd mich daran orientieren und mir auch mal eine holen ;)

0
@allocigar78

I.d.R. kann man Zigarren auch beim Fachhändler lagern lassen. Dann kannst du sie einen Tag vorher abholen.

0
@Oppi251

selbst bei den wenigen Fachhändlern wo es geht, macht es keinen Sinn - wenn er sie ohnehin kurz vorm Rauchen abholen muß, genieße ich doch die Auswahl des Fachhändlers über das gesamte Sortiment - der hat doch genug und da kann er sich die heraussuchen, die er gerade möchte

0

Einfach mal in ein Tabakgeschäft gehen und beraten lassen.

Eine! wirklich gute Zigarre würde ausreichen, als Geschenk. ;)

Zigarren müssen auch in einen "Klimaschrank", also nichts mit Tankstelle. :D

Cohiba-Zigarren aus Kuba sind bei Zigarrenliebhaber aus allen Ecken der Welt äußerst beliebt. Doch ist sie nicht nur die beliebteste, sondern womöglich auch die am meisten gefälschte Zigarre der Welt, nicht zuletzt auf Grund ihres hohen Preises.

So kann man neben Kuba, vor allem in der Dominikanischen Rep. oftmals auf Fälschungen treffen. Aus diesem Grund ist die Regel Nr.1 ganz klar: Nur in offiziellen und staatlichen Läden einkaufen.

Darüber hinaus gibt es weitere wichtige und hilfreiche Tipps, um Fälschungen zu vermeiden.

http://www.fakestop.de/kategorieauswahl/tabakwaren/Benutzer-Artikel/43-tabakwaren/79-dendan/148-cohiba-zigarren-aus-kuba-–-cohiba-zogarren-als-falschung-erkennen.html

Was möchtest Du wissen?