Frage von Klohaus, 1.519

Wurdet ihr als Kinder von euren Eltern gezüchtigt?

Also ich hab damals oft Bekanntschaft mit dem Gürtel oder Teppichklopfer gemacht.

Antwort
von HannahZicke, 1.089

Wir waren zuhause 5 Geschwister, irgend jemand musste immer mal für den Holzlöffel, Latschen, Gürtel oder Stock die Hose runterlassen. Das zog immer saumäßig. Vor allem Stock oder der Gürtel hinterließen Spuren , die man noch 2 oder 3 Tage später merkte und sah. Gehörte damals aber irgendwie dazu. Man verzog sich danach aufs Zimmer und später wars wieder ok. Das ging bis fast 17 Unsere  Kids (mittlerweile 20 und 22) haben es ähnlich erlebt, nur nicht so oft. Wir denken es war auch ok, auch wenn es da mit Sicherheit Gegenstimmen gibt, akzeptieren wir auch. Letztendlich zählt das Ergebnis und wenn ich unsere Familie jetzt so betrachte, ist das Ergebnis sehr gut.

Antwort
von tom0814, 1.024

Das war bei uns an der Tagesordnung. Meistens für schlechte Noten. Ich mußte die Hose runterziehen und mich über die Sessellehne oder über den Küchentisch beugen.Dann gab es 25 Schläge mit voller Wucht.Der Po war oft blau und grün. Am schmerzhaftesten war der Teppichklopfer. Im Alter zwischen 6-15 jahren war mein Po nie ganz ohne Striemen.

Antwort
von blackforestlady, 1.087

Nein, nie. Wenn Eltern ihre Kinder schlagen, haben sie in der Erziehung versagt und dürfen den Titel Eltern gar nicht tragen. Wenn Du geschlagen worden bist, dann tut es mir leid. Dann mach es bei den Kinder, die Du hast oder haben wirst,es besser und zwar ohne Schläge.

Antwort
von MelHan, 939

Ab und zu gab es mal eins auf den Mund oder hinter.  Nicht wirkliche Schläge, aber trotzdem nicht ok.
Mit dem Teppich Klopfer wurde 'nur' gedroht.

Meine Kinder wurden noch nie geschlagen oder bedroht, oder bestraft.  Soweit so gut.

Antwort
von Alexiszander, 775

Ich Jahrgang 1960 habe auch noch  den Po versohlt bekommen, zwar nicht  so oft, aber wenn dann richtig. Meine Mutter nahm meistens den grossen Kochlöffel, dann hies es Hose runter  übers Knie und dann setzte es schnelle feste Schläge, sie hörte erst auf wenn mein ganzer Po kräftig rot war. Mein Vater nahm oft den Teppichklopfer, dann musste ich die Hosen runter ziehen, mich über den Hocker legen, er klemmte mich zwischen seinen Beinen ein und konnte so von oben schlagend mir den Po versohlen. Er schlug zwar nicht mit voller Kraft  zu, aber dafür sehr lange, mein Po war danach immer dunkelrot, brannte wie verrückt und es kam mir vor als wäre er doppelt so dick. Spürte man noch lange beim Sitzen und laufen. Viele aus meinem Freundes und Bekanntenkreis haben früher mehr oder weniger den Hintern versohlt bekommen, war in dem Moment zwar schlimm, aber auch irgendwie normal dachte man.

Antwort
von labertasche01, 1.087

Einmal von meinem Vati ( verdient). Sonst nie. Nicht mal Hausarrest oder so. Hab ich bei meinen kids weitergeführt. Schlagen ist nur ein Zeichen von Hilflosigkeit und hat meiner Meinung nach keine Erzieherische Nutzen.  

Antwort
von PeVau, 1.024

Die Frage ist, welchen Erkenntnisgewinn Du Dir durch deine Umfrage erhoffst.

Ältere Semester werden sicher deratige Erfahrungen gemacht haben und auch heute gibt es immer noch Kinder, die unter derart versagenden und überforderten Eltern zu leiden haben.

Die Auswirkungen solcher Methoden sind unbestritten schlimm, in jeder Beziehung. Eventuelle Behauptungen, es hätte nicht geschadet sind schon Beleg genug für die dadurch verursachten psychischen, sozialen und intellektuellen Deformationen.

Kommentar von Abuterfas ,

Stimme ich vollkommen zu, wenn man wirklich von Schlägen im Sinne von Faust/Brett/komplett durchlassen, was auch immer ausgeht.

Der, zumindest mir bekannte und erfahrene Klaps auf den Po mit der flachen Hand, hat mich sicher nicht zu einem Psychowrack werden lassen.

Kommentar von Unsinkable2 ,

"Eventuelle Behauptungen, es hätte nicht geschadet sind schon Beleg genug für die dadurch verursachten psychischen, sozialen und intellektuellen Deformationen." ... lol, *zack!* ist die Tür zu...

Antwort
von Francesco1996, 996

Nein, mit einem Stock. auf die Finger oder Po, ohja das tat schon weh.

Antwort
von kakdau3012, 724

Mir wurde bis ca. 17 Jahren auch ordentlich der nackte Hintern versohlt! Kenne Teppichklopfer, Gürtel, Latschen..... Musste nach einer Tracht sehr oft auf dem Bauch schlafen. Wer kennt das auch noch und möchte sich austauschen? LG R.

Kommentar von Alexiszander ,

Hallo kakdau3012, auf dem Bauch schlafen kenne ich auch und auch bei sitzen, wäre man im ersten Moment,  am liebsten sofort wieder aufgesprungen, aber wenn man einmal saß, war es nur noch ein komisches Gefühl als wenn man auf einem dicken Kissen sitzt. Richtig weh tat es dann eigentlich nicht mehr. L.G.

Kommentar von Knastduscher ,

Oooh ja, wie oft habe ich als der ältere Stiefbruder mit nacktem Hintern vor den jüngeren Stiefschwestern auf der Couch gekniet, wenn der Teppichklopfer oder Brotschieber, hin und wieder auch mal das Stöckchen, seine Spuren hinterließ. Bis zum 14. Lj. bekam ich meine Abreibung im Arbeitszimmer, ab dem 15. Lj. im Wohnzimmer vor meinen Stiefschwestern. Mit 15 hat man sich doch ganz ordentlich geschämt, wenn man so nackt das Wohnzimmer betrat und die Stiefschwestern sich schon freuten und jubelten.

Meine letzte Abreibung war mit fast 20. Schäm!

Antwort
von JuliaBergmann, 302

Papa hat gesagt dass er jetzt die Schnauze voll davon hat, dass ich ihn andauernd anlüge und dass er mir bei der nächsten Lüge, egal ob es erlaubt ist oder nicht, einmal richtig den Hintern versohlen wird bis ich nimmer sitzen kann. Jetzt hab ich Schiss, denn ich glaube der mach das echt!

Antwort
von Abuterfas, 1.001

Flache Hand auf den Hintern bzw. auf die Finger.

Antwort
von JustusKlein, 761

Ich wurde als Kind täglich mit Gürtel oder Rohrstok auf den nakten Hintern gehauen. "In den Keller und Hose runter". Auch wenn es sehr oft Kleinigkeiten waren. Aber oft auch Berechtigt. | Schlechte Noten: 4: 40 Schläge, 5: 50, 6: 60) , zu spät sein: pro Minute 1 Schlag usw. Ich musste ich immer nach dem Prügel bei meinem Vater bedanken. Die Spuren  taten dann noch etwas weh und dann War alles vergessen. 

Ich finde es richtig und gut, dass ich hart bestraft wurde. Sonst hätte ich bestimmt nie einigermaßene Schulleistungen erbracht usw. 

Ich habe keine Kinder, würde sie aber nicht schlagen, wenn ich welche hätte.

Antwort
von Benjamin007, 155

Nie da meine Eltern nix von körperlicher Gewalt bei der Erziehung halten,sie sagen halt immer jeder muss/soll seine Fehler machen und daraus lernen,heißt wenn ich mal Mist baue muss ich halt auch die Strafe dafür in Kauf nehmen. Bestrafungen gibt's schon mal bei mir und meinem Bruder,aber Schläge nie! Äh und was bitte ist ein Teppichklopfer???🤔 LG. Benny

Kommentar von Benjamin007 ,

Oha...,was es nicht alles gibt!

Kommentar von gerti77hotchick ,

Oh, Benni... Du bist vermutlich sooo jung

Kommentar von Benjamin007 ,

13 wieso???

Antwort
von Virginia47, 878

Ich auch. Und es hat tiefe Narben hinterlassen.

Antwort
von Othetaler, 1.004

Mit dem Gürtel war schon extrem. Da musste ich schon ordentlich was angestellt haben. Aber auch damit wurde nicht "richtig" zugeschlagen.

Ab und zu rutschte mal die Hand aus. Aber eigentlich nur in Situationen, in denen ich dann auch Verständnis dafür hatte.

In dieser Form schadet das nicht wirklich und ist deutlich effektiver als lange Vorträge.

Kommentar von Deichgoettin ,

Mit dem Gürtel war schon extrem

und dann

In dieser Form schadet das nicht wirklich und ist deutlich effektiver als lange Vorträge

???????
Da bin ich aber völlig anderer Meinung. Selbstverständlich schadet das jedem Kind!!!!!

Kommentar von gerti77hotchick ,

Othetaler, besorg Dir einen Psychotherapeuten, bitte

Antwort
von LonelyStranger, 692

Ja. Bekanntschaft mit der Hand.

Antwort
von Winkler123, 1.040

Nein, zum Glück nicht !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten