Frage von thisisagir, 94

Würde ein Hund abhauen?

Wir haben vor 6 Monaten ein kleinen Mischlings Hundedame aus romänien vom tierheim "adoptiert". Sie ist Anhänglig und läuft den ganzen Spaziergang bei Fuß sie ist auch sehr gehorsam ich mache mit ihr agilty und in der Hunde Schule lass ich sie ohne Leine rennen dort interessiert sie die anderen Hunde nicht sie rennt auch nicht oder spielt mit den anderen sie bleibt bei mir. Dann habe ich sie zum ersten mal im Park frei rennen lassen ohne Leine sie ist richtig ausgerastet also rannte wild Rum sie rannte die ganze zeit wir haben gerufen doch die kahm nicht wir mussten sie auf der Wiese einfangen was sehr schwer War. Sie hat auf Garnix reagiert. Ich frage mich ob ein Hund weg rennen würde weil sie ist ja aus dem tierheim sie will uns doch denke ich auch nicht verlieren oder?

Antwort
von Turbomann, 46

Du musst mit deinem Hund beim gassigehen trainieren, dass er auf Abruf zurückkommt. So lange bis das sitzt und er sich nicht mehr von andern Dingen ablenken lässt, sondern nur beim rufen auf dich fixiert ist.

Aber es gibt auch andere Hunde, wenn die eine Spur in der Nase haben, dann sind die weg.

Das hat nicht unbedingt was damit zu tun, dass dein Hund aus dem Tierheim kommt. Könnte dann halt etwas länger dauern, bis er soweit erzogen ist, dass er kommt, wenn du ihn rufst.

Dann kannst du ihn eben momentan nicht einfach loslassen, wenn er nicht hört. Dann nimm eine lange Schleppleine und dann kannst du ihn kontrollieren und ihn so wieder zurückholen.

Antwort
von turnmami, 64

Wenn der "richtige" Anreiz kommt, würde auch ein Hund weglaufen, wenn er nicht aus dem Tierheim kommt.

Wir haben unserem Hund immer an der Leine, wenn wir hier bei uns die Stadt verlassen, da hier viele Hasen usw. herumlaufen. Da möchte ich nicht die Hand ins Feuerlegen, dass auch unser Hund hier hinterherläuft und auf kein Kommando mehr hört.

Daher immer erst testen (mit langer Leine), was der Hund macht!

Antwort
von Susanne464, 42

Hunde rennen natürlich auch weg, es reicht schon, wenn sie sich erschrecken. Davon abgesehen das sowieso Leinenzwang ist!!! Ich habe für meine 2 Hunde Laufleinen. Hole Dir eine 15Meter Leine, so hat der Hund das Gefühl dass er rennen kann und du wenigstens etwas die Sicherheit ihn ran holen zu können. Die bekommst Du in jedem Tiergeschäft.

Kommentar von MiraAnui ,

Nicht überall ist Leinenzwang

Antwort
von Herb3472, 50

Sicher können Hunde unter Umständen wegrennen. Zum Beispiel wenn sie der Jagdinstinkt überkommt, oder wenn sie weggegeben werden und sie zu ihrem alten Herrchen/ Frauchen bzw. zur alten Familie zurück wollen.

Einigermaßen ruhigen Gewissens kann man einen Hund eigentlich nur dann frei laufen lassen, wenn er jagdlich abgerichtet wurde und Disziplin und absoluter Gehorsam in Fleisch und Blut übergegangen sind. Aber nicht einmal dann würde ich die Hand dafür ins Feuer legen, dass er nicht ausbüchst, wenn die Gelegenheit da ist und der Anreiz entsprechend ist.

Antwort
von MiraAnui, 26

Statt sinnloses hürden hüpfen würdet ihr mal lieber am rückruf arbeiten.

Und auch ein gut erzogener hund, kann abhauen.

Rennt meinem rüden ein wild vor der nase weg und ich ruf nicht rechtzeitig ist er erstmal weg.deswegen bleibt mein rüde lieber an der schleppleine.

 

Kommentar von Davinaxjosef ,

Ich finde es schon frech Agility als "sinnlosen Hürden hüpfen" zu bezeichnen! Sowas ist für die Beziehung zwischen Tier und Mensch super gut und fördert alles! Bevor man solche total unnötigen Sprüche ablässt sollte man erst einmal darüber nachdenken.
Aber erst einmal Respekt an die Person die einen Hund aufnimmt der aus schweren Verhältnissen stammt. Und dann auch noch sowas zu erreichen ist wirklich bewundernswert !!

Kommentar von MiraAnui ,

In meinen Augen ist agillity absoluter Schwachsinn... es pusht die Hunde nur...

Eine Bindun baut man mit schleppleine besser auf.

Und bevor ich solch Beschäftigung anfange, arbeite ich an der grunderziehung

Antwort
von Militaerarchiv, 40

Ne, das war eher austoben und fangenspielen vom Hund. Nächste mal einfach mal gelangweilt auf den Boden setzten, oder wenn der Hund guckt in die andere Richtung gehen. Dann sollte sie wieder ankommen.

Antwort
von herja, 27

Hi,

beachte doch bitte die richtige Groß- und Kleinschreibung ... das tut ja schon weh ...

Vermutlich wollte sie gar nicht wegrennen, sondern nur toben ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten