Frage von sweetpea123, 101

Wo kann man Schmerzmittel für Rennmaus kaufen?

Hallo, Ich habe seit knapp 4 1/2 Jahren eine männliche Wüstenrennmaus, jedoch hat diese eine für sein Geschlecht typische Entzündung an der Duftdrüse,die sein Bruder auch hatte. Da er schon über dem durchschnittlichen Alter einer Rennmaus ist, möchte ich ihm jedoch keine OP antun. Er scheint ansonsten noch fitt, neben den natürlichen Alterserscheinungen. Ich habe noch eine Salbe vom Arzt, jedoch hat er sich die immer abgeputzt,weshalb die Salbe nichts bringt.Jedoch würde ich ihm gerne Schmerzmittel verabreichen, da seine Wunde immer größer wird. Weiß jemand wo ich Schmerzmittel für ihn bekomme, außer beim Tierarzt? Mein Tierarzt ist nämlich sehr weit weg und ich habe noch kein Auto(18)

Antwort
von goldangel23, 27

auch wenn meine antwort spät kommt:

dein ta hat keine ahnung. ob männlei oder weiblein: beide geschlechter bekommen tumore an der dd. das hat null mit dem geschlecht zu tun.

auch ist es echt traurig, dass dein tier alleine sein muss. 

schmerzmedis gibts nur beim ta (bzw gibt es auch eines für menschen, was man nehmen kann. aber das nenne ich hier sicher nicht. und nein, es ist sicher nicht ibu).  wieso sollte man einem tier medis geben, wo nicht mal sicher ist, dass er schmerzen hat? kennst du die nebenwirkungen von zb metacam? u.a. ist dies nahrungsverweigerung und schwere schäden an leber und niere. also kein kinderspiel. daher gibt  man sowas nicht einfach so ohne ahnung zu haben.

was für eine salbe war das? wurde dir gesagt, dass die tiere die meistens ablecken und man deswegen sowas heute eig nur noch selten macht? wurden andere medis ausprobiert?

so lange das tier fit ist sollte ihm keine op verweigert werden. selbst wenn er dananch nur noch vll ein halbes jahr dazu gewinnt, so wäre das doch für ihn einiges. 

Antwort
von Lucielouuu, 70

Auf zum Tierarzt und das Tier untersuchen lassen!

Expertenantwort
von Bitterkraut, Community-Experte für Tiere, 57

Wende dich bitte an deinen Tierarzt!

Kommentar von sweetpea123 ,

An meinen Tierarzt habe ich mich bereits bei seinem Mäusebruder gewendet, der das selbe hatte.

Es handelt sich um einen Tumor an der Drüse. Aufgrund seines Alters wird aber von einer OP abgeraten.

Der Tumor ist generel auch nicht tödlich. Ich habe auch eine Salbe vom Arzt aber die hat bereits sein Mäusebruder immer abgeputz.

Kommentar von Bitterkraut ,

Wenn er sie abputzt nimmt er den Wirkstoff innerlich auf. du wirst um einen Rat desArztes nicht herumkommen - auf keinen Fall kannst du einfach Medis für Menschen verabreichen, ohne den Tierarzt zu fragen.

Wenn das Tier leidet und ihm nicht zu helfen ist, solltest du auch über eine Erlösung nachdenken. Sprich mit deinem Tierarzt!

Antwort
von Goodnight, 68

Trotzdem Tierarzt!

Antwort
von Timperli, 55

Duftdrüsentumore haben nix mit dem geschlecht der rennmaus zu tun & wenn er fit is & agil, warum willst du ihn mit schmerzmitteln zupumpen.

Es is schon traurig genug, dass dein tier alleine is, nimm ihn & fahr zum tierarzt! entweder sagt dieser, ne op is noch möglich oder du gestaltest ihm seine restlichen tage noch so schön wie möglich & dazu gehören keine schmerzmittel, wenn nich absolut nötig.

Kommentar von sweetpea123 ,

Doch das hat mein Tierarzt so bestätigt, dass das hauptsächlich die Männchen kriegen.

Und er ist erst seit einem halben Jahr allein, weil sein Bruder gestorben ist.

Jeddoch hat er immer Beschäftigung mit Spielsachen,Knaberzeug und mir.

Mein Tierarzt sagt NEIN zur OP da der kleine schon fast 5 ist. Das ist extrem alt. Er bedeutet mir sehr viel weshalb ich den Schmerzen vorsorgen will, weil mannicht sicher sagen kann ob er welche hat. Die Salbe vom Arzt putzt er nur immer ab

Kommentar von Timperli ,

4 1/2 finde ich eher durchschnitt als super alt aber gut. wenn er dir abrät is das ok.

spielzeug ändert nix an einsamkeit aber auch das is hier jetzt nich thema.

rennmäuse verstecken schmerzen zwar sehr gut und lange aber zu sagen, er könnte ja schmerzen haben also her mit medikamenten is einfach schwachsinn. sei froh, dass er fit & agil is. wenn er nichmehr trinkt/frisst/rennt, kannst du immernoch zum tierarzt und ihn erlösen lassen aber bis dahin muss du ihn doch nich unter drogen setzen, weil es könnte ja dieses oder jenes sein.

Kommentar von Lollyx ,

Weißt du eig was allein für Schmerzen du deiner Maus mit der Tatsache bereitest, dass er allein sein muss? Du bist keine Gesellschaft für ihn und kannst ihm diese auch nicht leisten, sondern nur ein Artgenosse! Wenn der Tierarzt meint, dass deine Maus darüber hinaus auch physische Schmerzen vom Tumor hat, sollte er eingeschläfert werden, oder willst du ihm etwa kein Leid ersparen? Darüber hinaus hättest du dich darüber informieren können, dass man auch ältere Mäuse vergesellschaften kann und sollte!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten