Frage von Jojone, 69

Wo Ankaufsuntersuchung machen?

Hallo :)
Wir werden uns bald ein Pony anschauen welches auf dem 1.Blick perfekt wäre. Natürlich werden wir noch Probereiten...
Meine Frage ist nun aber wie eine Ankaufsuntersuchung abläuft. Da die Stute schon 14 Jahre alt ist halte ich eine Aku für sehr sinnvoll bevor ich mir die "Katze im Sack" kaufe. Allerdings steht sie ca. 3 Stunden von uns entfernt und da keiner aus meinem Stall schonmal eine Aku gemacht hat, weiß ich gar nicht wie das abläuft. Müssten wir unseren "eigenen" TA mitnehmen oder sollten wir das bei dem TA des Besitzers machen? Oder sollte man das irgendwie Vertraglich klären das man nach dem Kauf eine Aku macht und wenn bestimmte Befunde sind das Pferd "zurückbringen"?
Wir wollen auch nur die kleine Aku machen, also kein Röntgen.
Schonmal danke für hilfreiche Antworten :)

( Und jetzt bitte keine Kommentare wie "du bist noch viel zu unerfahren..." und so etwas, ich kenne nur wie gesagt keine Leute die schonmal eine Aku gemacht haben, ich halte das aber für sinnvoll.)

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 14

Man nimmt auf jeden Fall einen Tierarzt, der nichts mit diesem Verkaufsstall zu tun hat, schon gar nicht nimmt man deren Hoftierarzt.

Man kann auch einen Tierarzt von Zuhause beauftragen, das wird dann allerdings recht teuer. Ich würde einen Tierarzt vom Kaufort beauftragen der aber den Stall sonst nicht bedient.

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 20

Es kommt auf die Art der Aku an. Wenn es die kleine Aku ist, kannst du einen Tierarzt vor Ort nehmen. Ja, auch den TA des Verkäufers. Denn der würde seine Approbation riskieren, wenn er betrügen würde.

Solltest du Röntgenaufnahmen oder Ultraschallaufnahmen machen, dann kannst du diese Aufnahmen deinem eigenen TA zu Hause noch mal vorlegen, damit er sie begutachtet.

Du solltest allerdings darauf achten, dass es ein Fach-TA für Pferde ist. In manchen Gegenden gibt es die nicht, da macht halt der Allgemeinmediziner, der auch Kühe, Schafe und Schweine macht, die Aku.

DAs wäre für mich ein Grund, das Pferd in die nahegelegene Tierklinik zu bringen, damit die Aku dort gemacht wird.

Den eigenen TA mitnehmen... na ja, wenn es nicht zu weit ist, mag das gehen.  Das kostet aber!! Und gute TÄ haben meist keine Zeit, mit dir stundenlang durch die Lande zu reisen, während daheim vielleicht drei Kolikfälle auf sie warten.

Kommentar von Jojone ,

Ja das Problem habe ich dann auch :) Aber wir werden uns dann nach einem guten TA vor Ort erkunden - speziell für Pferde.

Kommentar von Heklamari ,

Das würde ich auch so machen.

Antwort
von pipepipepip, 31

Wir haben immer unseren eigenen Tierarzt mitgenommen, da wir ihn gut kennen und ihm vertrauen. Würde ich an eurer Stelle auch machen.

Antwort
von Sarinaamin, 39

Nimm auf jeden Fall deinen Tierarzt des Vertrauens mit!
Bei uns war das damals das Problem das wir deren Tierarzt hatten und der nicht ganz ehrlich war was seinen Zustand an ging ... dürfen Ärzte eigentlich ja nicht kommt auch nur selten vor aber geh auf Nummer sicher :)

Antwort
von LyciaKarma, 21

Man nimmt den eigenen TA mit, wenn es möglich ist. Auf keinen Fall den TA der Besitzer, weil der eventuell befangen wäre. 

Außerdem macht man die AKU vor dem Kauf, nicht danach. 

Antwort
von makingfrvr, 30

Entweder euren eigenen Tierarzt oder einem von dort. Ich würde nicht den Tierarzt nehmen den die haben, da kann es passieren das er nicht 100% ehrlich ist.

Kommentar von Dahika ,

Der Tierarzt riskiert in dem Falle die Approbation.

Kommentar von friesennarr ,

Das ist vielen wurscht - selten verklagt da einer.

Antwort
von Erdentochter, 25

Ich würde einen TA eures Vertrauens empfehlen !

Eines meiner Pferde stand in einem anderen Bundesland, und wir haben trotzdem unseren Tierarzt mitnehmen können. 

Kommentar von Dahika ,

wenn man das bezahlen kann.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten