Frage von ClassyLion, 135

WLAN trotz Repeater sehr langsam, langes LAN Kabel verlegen?

Und zwar ist unser WLAN Router (plus Anschluss) in ersten OG. Mein Zimmer ist im zweiten OG, wodurch der Empfang eher mager ist.

Wir haben seit Herbst letzten Jahres einen Glasfaseranschluss (100.000).

Trotz eines Repeaters habe ich sehr oft Verbindungsabbrüche.

Würde das Verlegen eines sehr langen LAN Kabels (geschätzt 30m) da Abhilfe schaffen?

LG ClassyLion

Expertenantwort
von Telekomhilft, Business Partner, 93

Hallo ClassyLion.

Du hast ja schon viele gute Antworten bekommen.

Nutzt du einen Anschluss von uns?

WLAN ist nicht zwingend schlecht. Die Frage ist immer. Was willst du am Ende machen?

Einfach nur ein wenig im Netz recherchieren? Oder wirklich datenintensive Anwendungen nutzen?

Wenn zweiteres, dann ist LAN grundsätzlich die erste Wahl. Es ist stabiler und damit zuverlässiger. Bei WLAN reduziert sich der Downstream wesentlich und beim Einsatz eines Repeaters noch mehr.

Wenn es unbedingt WLAN sein muss, kannst du alternativ einen Access Point testen. Vielleicht wird es besser.

Bei weiteren Fragen, komme bitte gerne wieder aus mich zu.

Gruß

Kai M. von Telekom hilft

Kommentar von ClassyLion ,

Ja ich habe einen Anschluss von Euch... im ersten Stock wo der Router steht ist das WLAN auch top! Jetzt durch das LAN Kabel ist das Internet hier oben auch wirklich perfekt! Haben 98-99 MBit/s erreichen können :)

Expertenantwort
von netzy, Community-Experte für Internet & WLAN, 85

Trotz eines Repeaters habe ich sehr oft Verbindungsabbrüche

gerade wegen des Repeaters, WLAN-Verbindung ist störanfällig, doppelte Datenübertragung, usw. hast du wahrscheinlich keine stabile Verbindung ;)

wenn möglich nutze ein Kabel und du wirst keine Probleme haben bei der Verbindung bis zum Router, mindestens CAT5(e) (CAT7 ist nicht nötig und bringt dir nichts) und das Kabel kann bis zu 100m lang sein

du wirst dann keinen merkbaren "Verlust" wie auch immer haben ;)

Antwort
von Karsten1966, 79

Ich unterstelle mal, daß die Leitung (von der Geschwindigkeit her) bis zum Router fehlerfrei und mit nahezu Maximalgeschwindigkeit funzt ?

Sagen wir mal so : LAN-Kabel ist immer sicherer als WLAN und auch weniger störanfällig. 30 m ist eigentlich für eine Netzwerkleitung keine Entfernung, man sollte aber bei der Verlegung auf ein hochwertiges Kabel zurückgreifen und fern von möglichen Störquellen bleiben, dann solltest Du mit nahezu maximaler Geschwindigkeit surfen können (bei einer direkten Verbindung Router <> PC).

Sollte es nicht möglich sein, ein Kabel zu verlegen, gibt es noch die Möglichkeit, Powerline-Adapter einzusetzen. Ein Dingen am Router in die Steckdose, Router mit Adapter 1 verbinden, Adapter 2 in die Steckdose am PC und mit PC verbinden. Kannst ja mal hier gucken :

http://www.amazon.de/Devolo-Powerlan-Netzwerk-Powerline-Kompaktgeh%C3%A4use/dp/B...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community