Frage von nonick79, 451

Windsensor Markise sinnvoll?

Hallo, ich bin kurz davor mir eine Weinor Markise zu bestellen.

Jetzt stellt sich die Frage, ob ich mir noch zum Schutz einen Vibrationssensor oder ein Windrad mitbestelle, damit die Markise bei zu starkem Wind automatisch einfährt. Macht sowas sinn, oder ist das eher Kundenfang? ;) Hat jemand Erfahrungen damit, oder kann man sich den Aufpreis sparen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von markisenboy, 415

Hallo Nonick79,

hmm, ich denke, das lässt sich nicht so einfach mit Ja bzw. Nein beantworten. Das große Problem ist dass bei Windböen das einfahren länger dauert, als die Erkennung durch die Sensoren (egal ob Vibration oder Windrad). Andererseits kann das Schlimmste verhindert werden, wenn man mal vergisst, die Markise einzufahren.

Mein Vorredner hat ganz prinzipiell Recht.

Hoffe das hilft - viele Grüße

markisenboy

Kommentar von nonick79 ,

....und um das schlimmste zu verhindern tun sich von der Genauigkeit oder der Reaktion Windrad oder Vibration nichts? Oder kann man sagen das eine ist besser als das andere?

Es geht im Prinzip nur darum, dass das ding nach möglichkeit einfährt wenn es zu windig wird und man bspw vergessen hat die Markise rein zu fahren. Automatisch auffahren würde ich die Markise nicht.....das ist in meinen Augen spielerei, wenn man sie nicht in einem Wintergarten einbaut. ;)

Ich sags mal so...ich habe zwei Angebote.

Einmal 6m Breite, Rüttelsensor = Betrag X

Das zweite 5,5m Breite und Windrad = Betrag X +50€.

Ich tendiere klar zu ersterem, wenn das Windrad keine Vorteile hat.

Kommentar von markisenboy ,

Ich persönlich würde das Windrad vorziehen - insbesondere für die Überlegung, die du anstellst (wenn vergessen einzufahren). Das Windrad hat gegenüber dem Sensor den Vorteil, dass es sich an einer tendenziell windigen Stelle anbringen lässt und dadurch aufkommender Wind recht schnell erkannt wird. Beim Sensor wird wind erkannt, wenn dieser bereits an der Markise bzw. am Ausfallprofil rüttelt.

Antwort
von avaco, 374

Ob Schwingungsmesser oder Windrad ist eigentlich egal. Beide Sensoren kann man in ihrer Empfindlichkeit einstellen. Ist jemand mit diesen Sensoren unzufrieden liegt das in 99% aller Fälle daran das sie nicht richtig eingestellt sind. Die Einstellung sollte je nach Situation erfolgen. Es müssen einige Faktoren berücksichtigt werden.

Natürlich kann der Motor die Markise nicht so schnell einfahren wie Wind auftritt. Aber Wind kommt und geht nicht blitzartig! Er steigert sich langsam und hört auch relativ langsam wieder auf. Auch Böhen treten nicht unvorhersehbar an einem sonnigen Tag auf. Böhen gibt es nur an ohnehin windigen Tagen. 

Genau da ist ein Sensor hilfreich zu erkennen ob es gefährlich wird oder nicht. Der Punkt an dem der Sensor aktiv wird sollte deutlich vor dem Punkt liegen an dem die Markise schaden nehmen kann. Da ist es egal wo der Wind gemessen wird so lange alles korrekt eingestellt ist. Du wärst überrascht was eine Markise an Wind aushält und ab wann Windsensoren Alarm machen. Da zwischen liegen eine Km/h und das reicht locker um Die Markise sicher ein zu fahren.

Schau mal hier: 

Bis sich so ein starker Wind entwickelt ist die Markise vom Sensor schon 5 mal eingefahren worden.

Aus rein optischen gründen würde ich den 3D Schwinungssensor kaufen. Ich finde diese Windwächter mit Rad einfach nur hässlich.... und wenn es dann auch noch günstiger ist... Top!

Antwort
von JulianB86, 323

Also aus meiner Sicht macht es immer Sinn, einen Sensor mit zu verbauen. Du kannst diesen auch zeit gesteuert deine Markise ausfahren lassen. Wenn du zum Beispiel eine Fenstermarkise hast, die die Sonne und die Wärme draußen halten soll, dann bringt es einen echten Mehrwert. Bei einer Terrasse oder einem Balkon kommt es auf den Sonnenstand an.... kannst du auch hier einsehen: https://www.markilux.com/de/services/sonnenkompass

Antwort
von Georg63, 310

Als ich mir eine große Markise an meinen Belkon bauen ließ, hat der Experte von diesen Sensoren abgeraten. Wenn sich die Markise nicht in wirklich windgeschützer Lage befindet, darf man sie eh nicht unbeaufsichtigt ausgefahren lassen. Die Sensoren sind da nicht zuverlässig genug.

Antwort
von luckytess, 290

Sensoren - wie der Name sagt, sind sehr sensibel. So kann es sein, dass schon bei mässigem Wind die Markise einfährt, obwohl das noch gar nicht nötig wäre. Das gleiche ist mit den Sonnensensoren für Rollläden. Ich habe das abgestellt, weil die Rollläden ständig rauf und runter fuhren wenn plötzlich Wolken vor der Sonne waren. Meine Markise ist 30 Jahre alt und hat auch schon viel Wind überstanden. Es kommt halt auch auf die Stabilität der Halterungen und Gelenke an. Wenn du das Haus verlässt, wirst du auch die Markise sicher nicht vergessen.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community