Frage von skivenena, 29

Wieviel Kontakt mit der Familie ist während des Auslandsjahr ideal?

Oder wieviel kontakt hattet ihr mit eurer familie und was sind eure erfahrungen damit?:)

Antwort
von LilliSpain, 12

Hi, ich habe vor 8 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann helfen.

Damals hatte meine Gastfamilie kein Internet, und Smartphones gab es auch noch nicht wirklich. Von daher hatte ich denke ich mal alle 2 Wochen Kontakt mit meiner Familie, aber maximal 10 Minuten am Telefon.

Heute ist es leider einfacher mit dem Konakt nach Hause und ich würde dir wirklich empfehlen da aufzupassen. Vor allem in den ersten Wochen sollte man so wenig Kontakt wie möglich haben, da das Heimweh da am stärksten sein kann und man mit dem Kontakt nicht davon wegkommt.

Sprich die ersten paar Wochen wirklich nur mit den Eltern reden, ev. nur via Mail. Bis man sich eingelebt hat. Aber auch danach nicht übermäßig Kontakt haben, da du dich ja einleben sollst, und deinen Kopf nicht immer in Deutschland haben solltest.

Vor allem wenn man via Facebook ständig schreibt, hat man noch mehr Deutsch im Kopf. Das solltest du wirklich einschränken, du solltest dein Jahr nutzen und so viel von der Sprache mitnehmen wie nur möglich.

Alle 2 Wochen mal telefnonieren, bzw. skpen halte ich für gut. Wenn was wichtiges ist, auch mal öfter, oder wenn Oma, Opa, Tante mal wollen. Aber eben nicht jeden Tag.

Auch das Schreiben würde ich sein lassen. Sprich wenn du dort bist, solltest du ev. den Facebook Chat für deine Deutschen Freunde sperren. So sehen sie nicht wenn du online bist, und du bekommst die Nachrichten nicht sofort mit. So kannst du sie lesen wenn du willst, und hast sie nicht immer vor Augen. Kannst aber noch locker und viel Kontakt mit deinen Freunden im Ausland haben.

Auch wenn du ein Handy bekommst, würde ich die Nummer nur deinen Eltern geben, falls du Whatsapp oder ähnliches hast. Sonst wird da auch wieder geschrieben mit allen möglichen Leuten.

Natürlich kannst du den Chat oder auch deine Handynummer für einige Leute offen lassen, wenn ihr gewisse Regeln aufstellt. Sprich nicht jeden Tag schreiben, euch Zeiten ausmacht, wie an einem Tag schreibt der, am nächsten der Andere.

Hört sich vielleicht jetzt komisch an mit den ganzen Regeln und was man bei den Social Medias alles einstellen soll, aber ich höre leider nur zu oft von ATS, die dann nur am Handy oder PC hängen und mit allen Leuten in Dland schreiben und skypen. Die leben sich dann oft nicht ein, haben dort wenig oder keine Freunde, und das Heimweh wird immer mehr.

Deshalb finde ich vor allem am Anfang wenig Kontakt wichtig, und auch danach nicht zu viel. Denk daran, deine Freunde zuhause hast du nachher wieder für dich, aber die im ATL hast du nur ein Jahr.

Ev. wäre es ja auch eine Idee, dass du dir ne Mail Adresse einrichtest, wo dir deine Freunde Mails schreiben können. Die du aber nicht am Handy hast, somit bekommst du es nicht mit, wenn dir wer schreibt. Da hast du dann auch nicht den Druck zu anworten. Da gehst du dann rein wenn du Zeit hast, oder du machst dir einen Tag aus, wo du eine Stunde damit verbringst, etc. Je nachdem wie es dir mit Heimweh und der Zeit geht.

Antwort
von MediumBrew, 19

Ach, das merkt man eigentlich schon selbst ganz gut, wenn man vor Ort ist. Ich hab mich denke ich so alle zwei Wochen auf jeden Fall gemeldet, damals war aber Skype und Facebook noch nicht so verbreitet udn deshalb war's immer ein wenig müßig mit dem Mails schreiben - ich war schon 2007 außerhalb, da haben meine Eltern sowas noch nicht genutzt :D

Heutzutage stell ich's mir eigentlich ganz easy vor. Also wie gesagt, alle zwei Wochen fand ich immer einen guten Wert, und dann merkt man schon selbst wie oft man noch etwas zu erzählen hat. In der Anfangsphase machen sich die alten Herren meistens eh mehr sorgen als es dann zum Schluss der Fall ist. ;)

Antwort
von zoehaisch, 7

Bin seit September in Australien und Skype öfters die Woche mit meiner Familie. Telefonieren ohne skypen tun wir auch manchmal wenn ich zB Heimweh habe :) sonst schreibe ich jeden Tag mit meiner Mutter , ich bin schon 7 Monate hier und der Kontakt zu meiner Familie sowohl als auch zu meinen Freund en ist immer noch erhalten :) 

Grüße aus down under ❤️

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten