Frage von Norick11, 62

Wie wichtig ist Mathematik in einem IT-Beruf?

Ich besuche derzeit eine Wirtschaftsschule in der 9. Klasse. Dort wird ab der 9. Klasse kein Mathematik mehr unterrichtet. Da ich aber ein IT-Beruf ausüben möchte weiß ich nicht was ich tun soll.

Antwort
von LC2015, 62

Dort wird ab der 9. Klasse kein Mathematik mehr unterrichtet.

Dann hast du ein dickes Problem, wenn du an einer Hochschule ein Studium in dem Bereich anstrebst.

Bei bestimmten Berufen, z.B. IT-Systemkaufmann kann ich mir vorstellen, dass die Kenntnisse, die du bisher erworben hast, ausreichen, das ist aber nur eine Vermutung.

Antwort
von arwensana, 61

es ist wichtig. du hast in diesem beruf viel mit zahlen zu tun. in technischen berufen sind generell mathematische kenntnisse gefragt. oft wird bei sowas auch ein einstellungstest bzgl mathematik und logikwissen gemacht. lg :)

Antwort
von Cybermichl, 47

Hallo,im "IT-Beruf", ich gehe mal von Fachinformatiker/Anwendungsentwickler oder so aus, hast du es im Prinzip mit "Textaufgaben" zu tun. Die Fähigkeit, zu abstrahieren muss oder sollte dir erstmal im Blut liegen. D.h.: Aufgaben, Problemlösungen müssen mathematisch/logisch in Algorithmen oder Modellen formalisiert werden. Daraus entwickeln sich automatisierte, effiziente Berechnungen. Ich würde sagen, Mathematik in Informatik, wobei Informatik als Teil der Mathematik gilt, ist unerlässlich :)

Antwort
von 57497, 51

Mathematik wird dir da schon öfters begegnen wie eigentlich in jeder Technischen Sache.

Kommentar von Norick11 ,

Ich dachte in IT geht es Hauptsächlich ums Programmieren und da benötigt man diese Programmiersprachen. Oder hängt Mathe mit der Programmiersprache zusammen?

Kommentar von 57497 ,

Natürlich wenn du programmierst musst du auch die Sprache kennen (Java, C++,...). Aber Mathe wird dir weiterhin begegnen zwar nicht so oft wie in Physik z.B.. Aber für das Studium brauchst du es sicher noch. Aber wenn dir das Spaß macht, würde ich nicht gleich sagen, nur weil du Mathe nicht magst, mach ich das nicht mehr, da das ja auch dann ein bisschen anders ist. Ich programmiere in meiner Freizeit in bisschen und ich habe noch nie einen Logarithmus gebraucht ;)

Antwort
von Antwortapparat, 47

"die arbeitslosen Mathematiker Deutschlands finden in einem Linienbus Platz". Ein abgeschlossenes Mathematikstudium (egal ob Mathematik,Wirtschaftsmathematik, Computational Mathematics oder Mathematische Physik)

Ich glaube es ist nicht nur wichtig es ist essenziell.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten