Frage von Arian1,

Wie viele Fische passen in ein 54 Liter Aquarium ?

Wie viele Fische passen in ein 54 Liter Aquarium von Guppys Mollys und Platys

Hilfreichste Antwort von TheMonster,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Je weniger desto besser. Ein 54l Becken ist nicht groß und wird sehr schnell überbesetzt.

Guppys, Platys und Mollys sind alles Lebendgebärende und wenn du die in dein Becken steckst platzt das bald vor Babyfischen.

Ich rate dir nur zu einer Art. Nehm doch z.B. Nur Guppy Männchen. Dann hast du kein Problem mit dem Nachwuch und sie sind auch farbenprächtiger als die Weibchen. Gründe eine kleine Männer Wg. Und es gibt auch kein Zoff um die Weibchen. Habe selber zuhause in meinem 60l Becken 4 Guppy Mänchen die sich prächtig miteinander verstehen. Als Zusatz Fische könnte ich dir noch zu z.B 10 Neonsalmlern raten. Die sind kleiner als die normalen Neons. Und alls Boden Grundler könnetst du Panda-Panzerwelse nehmen, die bleiben relativ klein und sind wunderbar anzuschauen wie sie das Becken "umgraben". Davon bräuchte man mindestens 8 da sie gerne in Gruppen unterwegs sind. Und sie brauchen Sandboden. Aber das gehört alles nichtmehr zur frage. Ich rate nur zu einer Art deiner aufgelisteten Fische.

Antwort von marijo2,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Falls NUR Guppys: Ca. 30 - 50

Falls NUR Mollys / Platys: Je 2 Pärchen oder gesamt 6-8 Tiere

Falls Mollys / Platys UND Guppys:

  • 10 - 15 Guppys

  • 2-3 Mollys

  • 2-3 Platys

Kommentar von TheMonster,

in ein 54l Becken kann man doch nicht soviele Fische packen! Die vermehren sich alle wie Sau und das Wasser müsste ja wegen den ganzen Dreck den sie produzieren jeden Tag gewchselt werden! Nein,nein,nein das ist ein ganz,ganz schlechter Rat für einen 8wovon ich mal ausgehe) Anfänger. UNd allein schon 50! Guppys in ein 54l Becken. 50??? Die haben dann ja keinen Platz mehr für nichts.

Kommentar von marijo2,

Mit "30-50" war die Vermehrungsrate eingeschlossen..! Aber so viele Guppys haben sich in den besten Zeiten seinerzeit auch im Anfängerbecken meines Stiefsohns bewegt - und die waren sämtlich bestens drauf!

Und sobald ein einziger Fressfeind dabei ist, sieht die Sache mit der Vermehrung schon recht anders aus.

Kommentar von TheMonster,

Ich bin fest davon Überzeugt das 50 Guppys nicht glücklich sind in so einem kleinem Becken. Wo sollen die sich den zurückziehen? Die werden zwangsläufig immer gestört. Das du die Babys schon miteingerechnet hast wusste ich nicht. Steht ja auch nirgens. Ich hatte in meinem ersten Becken 1 Guppy Mänchen und 2 Guppy Weibchen. Drei Monate später hatte ich Mindestens 30 Guppy Babys obwohl ich Fressfeinde (Kupfersalmler) drin hatte. wenn die satt sind jagen die nicht mehr. Das sollte man einem Anfänger lieber zu einer gleichgeschlechtlichen WG raten als zu einem überfüllten Becken wo im schlimmsten Fall immer neue "Fress"Feinde reinkommen um den Bestand zu reduzieren.

Kommentar von RubberDuck1972,

Vorsicht Sarkasmus: In ein 54 Liter Aquarium passen gut und gerne 50 Kilogramm Guppys, ohne daß es überschwappt. - Soviel dazu. ;D

Kommentar von Laubschweif,

warum denn so viele Guppys? Ich habe das Gefühl, du weiß gar nicht, was Guppys sind. Die werden auch groß und 50 Stück würden da niemals reinpassen und sich auch gewaltig vermehren........

Kommentar von Rosi2001,

Sollte man mollys und platys nicht auch in einem Schwarm halten ?!!!?!???

Antwort von Axolotl,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ich finde diese 1cm fisch regel, generell sowas von behindert...da könnte man z.B. einen 60cm langen hai in dein aqua setzen.

es kommt ganz darauf an, was für fische du in deinem backen hast. hast du jetzt einen kampffisch, kannst du sonst keine anderen fische mehr einsetzen, hast du guppys würde ich so 5 stück nehmen da sie sich noch vermehren, willst du neons kannst du einen schwarm von 15tieren reinsetzen...

Antwort von Diskusfan,

Kommt darauf was du reinsetzt. Je kleiner die Fische bleiben um so mehrt kannst du reinsetzen. Lass dich in eienm Fachgeschäft beraten was zusammen passt.

Antwort von wrisby,

5-6 fische in der grösse eines schwertträgers, vielleicht noch 2-3 welse...mehr würde ich nicht reinpacken...die wollen doch schwimmen und sich wohlfühlen...

Kommentar von Axolotl,

schwertträger werden zu groß für ihr/sein becken, lieber kleinere fische.

Antwort von Luisa10,

stell die Frage doch mal im einem Aqarium-Forum oder einem Haustierforum. generell sollte man viel weniger Fische in ein Aquarium setzen als einem im Zoogeschäft erzählt wird.

Kommentar von Diskusfan,

Klar die im Forum haben auch mehr Ahnung als die ausgebildeten Leute in den Zoohandlungen die ja nur verkaufen wollen. Die in den Zoohandlungen stehen auf jeden Fall für das was Sie erzählen gerade. Die in den Foren auch ??? Diese Sprüche und Pauschalisierungen gehen mir tierisch auf den Keks.

Kommentar von Luisa10,

Hier kommt man auf die Frage nach artgerechter Haltung. Und das ist eine Einstellungsfrage. Meiner Erfahrung nach, gibt es foren in denen sich die Leute schon ewig mit bestimmten Fragen beschäftigen und teilweise mehr wissen, als ein Fachbuch. Allerdings muss man diese Forenschreiber erst einmal erkennen. Bei Tierhaltungsfragen sollte man einfach meiner Meinung nach nicht einfach nur auf einer allgemeinen Frage-Seite nachfragen.

Kommentar von Diskusfan,

Da hast du sicher Recht. Das du allerdings die vielen guten Verkäufer die Ihr Hobby zum Beruf gemacht haben so pauschal beurteilst ist nicht OK. Wieso soll jemand der einen ganz anderen Beruf ausübt und Abends in einem Forum anonym schreibt ein besserer Berater sein ?? Wo bekommen die Leute aus den Foren Ihr Wissen und Ihre Tiere ? Alles selbst gezüchtet ? Oder vieleicht aus dem Fachhandel ?

Kommentar von Hauskatze3762,

Aber woran kann ein Anfänger einen guten Fachverkäufer erkennen?? Ich habe mir als Anfänger auch im 'Fachgeschäft' allen Scheiß erzählen lassen, das hat einigen meiner Fische das Leben gekostet. Heute frage ich den Händler meines Vertrauens. Der züchtet und verkauft in der 2. Generation, der sagt auch mal 'nein, das geht nicht' zu den Kunden. Trotzdem verzichte ich nicht auf Infos aus dem Internet und Fischforen!

Antwort von Tim1904,

Man sagt 1-2Liter Wasser pro cm Fisch. Das bezieht sich auf AUSGEWACHSENE Fische!

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community