Frage von Tabita79, 122

Wie verhalte ich mich richtig wenn mir eine unbekannte Katze mehrmals folgt und an meiner Tür wartet?

Meine Kinder und ich haben heute im Garten eine unbekannte Katze kennengelernt. Die Kinder waren sehr interessiert und so näherten wir uns vorsichtig der Katze die sich nach einiger Zeit sogar auch Streicheln ließ. Ich dachte es sei die Katze meiner Nachbarin.

Als mein Mann von der Arbeit kam saß sie vor unserem Balkon und miaute ständig. Er gab ihr dann etwas kleines zu Essen.

Als ich eben vom Einkaufen zurückkam war sie wieder da und miaute vor unserer Tür. Beim Ausladen meiner Ware ist sie sogar ins Treppenhaus gelaufen. Ich habe sie dann raus geleitet und nach einiger Überlegung noch mal was kleines zu Essen gegeben und etwas zu trinken.
Meine Mutter meinte am Telefon ich hätte mich total falsch verhalten. Wir hätten sie gar nicht füttern sollen. Ich wollte sie aber nicht verhungern lassen, sie machte den Eindruck als würde sie kein Zuhause haben.

Ich schaue mir die Sache jetzt noch mal einige Tage an und werde dann mal in der Nachbarschaft rumfragen , sollte sich dann niemand finden werde ich mal das Tierheim anrufen was zu tun ist. Was würdet ihr machen ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dea2010, 43

Wenn du sie anfütterst, wird sie immer wieder zum schnorren kommen.

Macht sie einen gepflegten gesunden wohlgenährten Eindruck? Dann gehört sie wem.

Kommt sie mehrmals wieder? Mach ein paar gute farbige Bilder (Kopf von vorne, Seitenansicht stehend, Seitenansicht sitzend). Davon mach Laufzettel (DIN A 4), und schreib dazu:

Zugelaufen, Katze, m/w (was halt zutrifft), siehe Fotos, Kommt seit XX bei uns Futter erbetteln. Kontakt und Hinweise erbeten unter XXXX

NUR die Handynummer angeben, keine Festnetznummer, kein Name.

Die Zettel in allen Discountern am Ort aushängen, am Tierheim einen abgeben,. bei allen Tierärzten aushängen, auch an die Zoohandlungen und Baumärkte (haben Tierfutterabteilung!) denken. Und einen via Mail an TASSO schicken!

Lässt sich das Tier hochnehmen und am Arm festhalten, dann in einen großen Korb packen, Deckel drauf, ab zum Tierarzt zum Draufschauen. Derr checkt, ob sie gechipt/tätowiert ist und macht ne grobe Erstuntersuchung. Kostenpunkt um die 25-35€.

Die Zettel immer wieder neu aushängen.

Wenn sich NIEMAD meldet UND ihr das Tier behalten wollt, hat euch die Katze adoptiert und ihr habt jetzt ne Samtpfote. Dann nochmal zum TA, chippen lassen, impfen lassen und bitte auch kastrieren, so noch nicht erfolgt!

Ich habe seit 8 Jahren einen roten Kater als Kostgänger. Der gehört eigentlich ins Nachbarhaus, hat dort ne Katzenklappe, ist Freigänger. Oft hockt er abends im Treppenflur und maunzt mich an, will beachtet und gestreichelt werden, drängt mit rein. Dort faucht MEINE Samt Pfote, er geht dann recht schnell wieder.

Der Nachbar hat nur gelacht.... Tema mampft sich nämlich durchs komplette Revier, zu bestimmten Zeiten findet man ihn an bestimmten Türen... der hat laut seinem Herrchen an die 15 Koststellen. Überall nimmt er nur wenige Häppchen. Da er überdies ein hochpotenter Kater ist und unbestrittener Boss im revier, wird er nicht fett.

Du siehst, das ist typisch für Katzen, dass sie streunen und sich selber aussuchen, wo und von wem sie gefüttert werden wollen.

Katzen haben keine Herrchen/Frauchen, die haben Personal... und das suchen sie sich öfters mal selber aus!


Kommentar von Tabita79 ,

Danke für die Infos über diese Katze. Ich kenne mich ja auf diesem Gebiet nicht aus. Sie ist nicht mehr gekommen.

Antwort
von DanBam, 52

Hallo!

Wenn Du ihr Fressen gibst dann ist das nicht falsch, Katzen sind freiheitsliebende Tiere, die treiben sich schon mal gerne bei netten Nachbarn rum. Schöne Grüsse an die Mutter.

Die Katze kann "ge-chipt" oder tätowiert sein, möglicherweise hängen an einem anderen Ort bereits die Laternen mit Bilder von der Katze voll. Wenn die Katze ständig um Euren Wohnort schleicht, dann stimmt was nicht, am Besten Du rufst beim zuständigen Tierheim an, die könnten möglicherweise eine Fahndung haben. 

Keinesfalls die Katze ohne vorherige Rücksprache mit einem Tierheim aufnehmen, jemand anderem könntest Du damit das Herz brechen und Du aufgrund von übertragbaren Krankheiten die Familie in Gefahr bringen.

Grüsse

Dan

Kommentar von Tabita79 ,

Hallo , danke für deine Antwort.  Sie ist nicht mehr wiedergekommen, ich hatte beim Tierheim angerufen und die meinten ich hätte mich richtig verhalten.

Kommentar von DanBam ,

Gerne, keine Ursache.

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katzen, 33

Hallo Tabita79,

deine Mutter hat da leider Recht. Trinken geben, Wasser, damit kann man nichts falsch machen. Aber Anfüttern bitte nicht !! Mein weiß nicht, was mit der Katze ist und wo sie her kommt. Füttert man falsch, kann das böse Folgen haben.

Du sagst zum einen, du dachtest es sei die Katze deiner Nachbarin, zum anderen als würde sie kein zu Hause haben. Was denn jetzt ? Ist die Katze gepflegt und gut versorgt, oder verwahrlost, eine Straßenkatze ?

Ich habe da mal bisschen Info für euch zum Anfüttern und Zugelaufene Katzen...

Allgemeininfo zum Thema Anfüttern:

Ein systematisches, gar regelmäßiges anlocken oder anfüttern, kann rechtliche Folgen haben und gerichtlich verboten werden, da es gegen die Eigentums- und Besitzesrechte des Tierbesitzers verstößt.

Wird eine Katze regelrecht angelockt, dass sie nur noch sporadisch und am Ende gar nicht mehr nach Hause kehrt, so ist das sogar ein Eingriff in die Privatsphäre des rechtmäßigen Tierbesitzers. Zudem wird die Katze so krank gefüttert, da sie zu einem Überfüttert wird und zum anderen man ja gar nicht weiß, was sie überhaupt fressen darf. Es gibt Katzen, die nur spezielle Kost bekommen dürfen z.B. Diabetes-Katzen. Der rechtmäßige Besitzer könnte also evt. sogar für entstandene Tierarztkosten verklagen.

Mit der Fütterung oder gar mit der Gewährung von Unterkunft, übernimmt man als Drittperson quasi die Rolle des Betreuers und damit die Rechte des Tierhalters, wodurch dieser geschädigt wird. Der rechtmäßige Besitzer kann also eine Zivilklage einreichen und die Fremdfütterung und Unterkunft Gewährung verbieten lassen. Er kann sogar, wenn seine Katze bei einer fremden Person im Haus ist, auf Herausgabe der Katze Klagen.

Wird durch die Fütterung dem Berechtigten ein erheblicher Nachteil zugefügt, besteht sogar die Möglichkeit einer Bestrafung wegen strafrechtlich relevanter „Entziehung“ der Katze (Art. 141 und Art. 110Abs. 4 StGB).

Wenn jemandem eine Katze zuläuft, oder vermeintlich Besuchen kommt, sollte man erst mal schauen, wo sie hin gehört. Niemals eine Katze einfach anfüttern oder Unterkunft gewähren !!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Allgemeininfo zum Thema Zugelaufen:

eine Zugelaufene Katze muss bei der Verbandsgemeinde gemeldet werden. Die machen für gewöhnlich dann eine Annonce im Blättchen. Auch bei der Tierhilfe und im Tierheim muss man Bescheid sagen. Gut möglich das die Besitzer ihre Katze bereits suchen. Mann kann auch selbst mal bei Tasso auf der Seite schauen, ob man die Katze da unter den vermissten Tieren findest.

Dann muss man mit dem Tier zum Tierarzt. Dieser prüft, ob die Katze bereits gechipt und registriert ist und gibt das dann auch an Tasso weiter. Oder hat die Katze ein Tattoo im Ohr ?

Eventuell entstehen kosten, die übliche Praxisgebühr.

Die kannst du aber vom Besitzer zurück fordern, wenn dieser Ausfindig gemacht wird. Die Kosten richten sich nach der GOT:
http://www.vetvita.de/tierrecht/got/gotgeb.shtml

Oft nimmt die Tierhilfe das Tier in seine Obhut und es kommt in eine Pflegestelle. Man kann aber Interesse anmelden, falls die Besitzer nicht gefunden werden. Oder auch anbieten, die Katzen so lange zu versorgen und ggf. ein Dauerhaftes zu Hause geben, falls der Besitzer sich eben nicht melden sollte.

Eine zugelaufene Katze kann man nicht einfach so behalten ! Das ist ein Straftatbestand, Diebstahl !
Nach § 973 I BGB kann man Eigentümer der zugelaufenen Katze werden, wenn sich bis zu einer abgelaufenen Frist von 6 Monaten der Besitzer nicht meldet.

Alles Gute

LG

Kommentar von Tabita79 ,

Hallo, danke für deine Antwort. Ich hatte erst im Garten gedacht es sei die Katze meiner Vermieterin. Als ich die Katze abends gesehen habe, habe ich bei meiner Vermieterin geklingelt und sie meinte es sei nicht ihre Katze.  Ich würde Katzen die anderen Menschen gehören nicht einfach füttern. Wenn ich aber den Eindruck habe dass die Katze keinen Besitzer hat und hungrig scheint würde ich es wieder machen. 

Ich habe tags drauf das Tierheim angerufen und die fanden es auch richtig. Die Katze ist übrigens nicht mehr wiedergekommen.

Antwort
von Yalana, 58

ihr könnt sie mal einpacken und zum tierarzt fahren, der kann nach einem chip suchen = dann hat sie ein zuhause und geht nur schnorren. das machen viele katzen, die wollen dann zuhause nicht mehr richtig fressen, weil sie woanders ja was besser bekommen :

wenns es ein streuner ist, dann erstmal nicht mit reinnehmen, flöhe und so. aber trotzdem zum tierarzt bringen, denn da wird sie dann kastriert und entweder behaltet ihr sie(die braucht dann aber ne freundin) oder sie kommt ins tierheim

was spricht dagegen, bei den nachbarn zu fragen? das wäre wohl die günstigste variante. oder ein foto machen und an die tür kleben, mit der aufschrift :diese katze schnorrt sich bei uns essen, gehört sie jemanden? bitte meldet euch! ;)

Kommentar von DanBam ,

Die Katze kann aus Angst ein paar Kilometer von ihrer Heimat entlaufen sein. Die Idee in der näheren Umgebung zu Suchen kann Erfolg bringen, aber es gibt schon mal Katzen die wurden in 10 km und mehr Entfernung zu ihrem Heimatort aufgefunden.

Kommentar von Yalana ,

deswegen soll man ja auch nach einem chip/tattoo gucken :) unsere nachbarskatze wurde auch schonmal 30km entfernt aufgegabelt.

Kommentar von tanztrainer1 ,

Meine Katze war recht neugierig und stieg gern in fremde Autos! Besonders die Lieferautos von Handwerkern waren für sie interessant.

Und einmal ist sie dann mit einem Paketboten mitgefahren, der mir was geliefert hatte. Der arme Paketbote telefonierte dann nach seiner Schicht alle Leute seiner Tour an. Ich hatte schon eine Zeit lang nach ihr gesucht! Am nächsten Tag brachte der sie mir dann auf seiner neuen Tour wieder zurück!

Kommentar von Yalana ,

haha :'D der arme lieferant^^ so eine katze kenne ich auch, sie gehört jetzt meiner freundin. die war ihrem bruder ins auto gesprungen und der war so doof und hat sie mitgenommen.. naja

Kommentar von Tabita79 ,

Danke, danke sie ist nicht mehr wieder gekommen.  Das Tierheim hatte mir am Telefon die gleichen Tipps gegeben. Schön dass die Katze von Dir Tanztrainer wiedergekommen ist.

Antwort
von Gestiefelte, 49

Wenn du auf längere Sicht eine Katze haben möchtest, dann fütter sie und sie wird mit ziemlicher Sicherheit bleiben. Solange kein Besitzer auftaucht.

Vielleicht hat sie sich nur verlaufen und wird gesucht. Vielleicht hat man sie aber auch ausgesetzt.

Wenn du keine Katze möchtest, dann fütter sie nicht!!!!!!! Eine Katze verhungert so schnell nicht und Wasser findet sich außer vielleicht im Hochsommer auch für sie. Es regnet und es gibt kleine Bäche oder Teiche.

Du könntest ein Foto von ihr machen und bei ebay Kleinanzeigen einstellen, dass sie dir zugelaufen ist.

Kommentar von Tabita79 ,

Danke für die Antwort, wie gesagt sie kam nicht mehr. Im Tierheim meinten sie ich hätte es richtig gemacht.

Ich würde Katzen schon füttern wenn ich den Eindruck haben sie haben kein Zuhause und sind am Hungern.

Antwort
von NiemandUndIch, 46

Schau dich mal um ob du wen findest dem sie ghörr oder hänke Zettel auf:"Katze gefunden" kommt keine Reaktion, dchaue ob du sie selbst aufnehmen kannst (Evtl. meldet sich ja mal wer) oder such jemand anderes, schlimmsten Falls Tierheim

Kommentar von Tabita79 ,

Hallo , danke für den Tipp. Das mußte ich zum Glück nicht machen ( ich habe 3 kleine Kinder 1, 3,5  da ist das mit den Zetteln aufhängen etwas stressig). Sie kam nicht mehr wieder.

Kommentar von NiemandUndIch ,

Dass kann gut sein, aber evtl. wurd sie überfshrrn oder sonst was, das wäre schlechter :(

Antwort
von 1ManekiNeko1, 43

iCH WÜRDE SIE NACH MEHRNMALIGEN AUFRUFRN  In JEDEM FALL AUFNEHMEN

Kommentar von Tabita79 ,

Ja, das hätte ich dann evtl . gemacht. Danke für den Tipp.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten