Wie schreibt man in einer Bewerbung, das man sich schon mal dort beworben hat?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo rossa123,

wie schon andere geschrieben haben: das sollte deine Schwester gar nicht erwähnen, sondern stattdessen in dem Anschreiben klar ihre "Vorzüge" für diesen Aushilfsjob nennen.

Es hilft dabei ungemein, genau die Stellenanzeige zu lesen und bestenfalls alle Voraussetzungen, die dort gefordert werden, personenbezogen zu benennen.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo rossa123

Das würde Ich in der Bewerbung überhaupt nicht erwähnen. Ich wüsste nicht, was das bezwecken soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, das kommt darauf an, ob sie weiß, warum es zu einer Absage gekommen ist. Vielleicht hatte man ihr gesagt, dass bestimmt Qualifikationen fehlen. Wenn Sie diese jetzt besitzt, könnte sie in der Bewerbung darauf hinweisen.

Ansonsten muss sie es ja nicht erwähnen. Entweder der Arbeitgeber findet es selbst heraus oder eben nicht. Es ein weiteres Mal zu versuchen, ist ja keine Schande, sondern zeigt nur ein echtes Interesse am Unternehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rossa123
04.03.2016, 12:35

wie gesagt in der schriftlichen absage stand nur das die sich für jemand anderes entschieden haben.

0

Ehrlich gesagt würde ich das gar nicht schreiben! Wenn man den potentiellen Arbeitgeber schon mit der Nase drauf stößt, dass man bereits vor Zeiten abgelehnt wurde, macht man seine Chancen auf keinen Fall besser. Ich würde völlig ohne Bezug auf die damalige Bewerbung eine neue Bewerbung schreiben.

Es wird ja einen Grund gehabt haben, warum man den Bewerber damals nicht haben wollte. Meistens besteht so ein Grund dann weiterhin :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rossa123
04.03.2016, 12:37

die vollständigen bewerbungsunterlagen + anschreiben hat sie ja zurück gekriegt

0

Was möchtest Du wissen?