Wie schreibt man eine Bewerbung für einen Nebenjob / Schülerjob?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Grunde unterscheidet sie sich gar nicht.

Ich glaube es ist nicht so wichtig, wo du die Stelle entdeckt hast, nur, dass du sie willst! Aber hier mal ein möglicher Satz:

Ich habe ihr Stellenangebot auf (sowieso) entdeckt und möchte mich hiermit bei Ihnen bewerben.

Ich hätte großes Interesse an diesem Job, da ich ... (was macht es so toll, hast nicht geschrieben um was es geht)

Schön Honig ums Maul schmieren, damit du herausstichst, achte auf Aussprache und Grammatik.

Schulzeugnis glaube ich, wäre nicht verkehrt.  =)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiiMe
09.08.2016, 19:31

Ich bin mir nicht sicher was so toll dran ist. Es ist halt nur ein Job um ein wenig Geld nebenbei zu verdienen und das gute ist das es kein Einzelhandel ist :D Da werde ich nochmal überlegen, aber danke :) Deine Antwort ist sehr hilfreich!

1

muss ich auch noch hinzuschreiben warum ich diese Stelle haben möchte (und habt ihr da Tipps wie ich einen anständigen Satz formulieren kann der das aussagt)?



Natürlich ist das auch wichtig. Nebenjobs unterscheiden sich auch, von den Aufgaben, den Anforderungen, der Bezahlung usw. Je mehr Mühe du dir mit der Bewerbung gibst, desto bessere Nebenjobs erhältst du. Dann erhältst du u.U. sogar am Schluss sogar ein Top-Zeugnis, mit dem du dich dann besser bei einer Ausbildungsbewerbung anpreisen kannst. Es hängt alles zusammen, also mache nicht weniger als du in der Lage bist, nur weil es für den Moment reicht.

Muss ich mein letztes Schulzeugnis beilegen (natürlich neben dem Lebenslauf mit Bild)?

Wenn es mindestens durchschnittlich ist, dann lege es bei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung