Frage von DeepNquieT, 94

Wie schädlich sind Antennen (Radiowellen) in der Nähe vom Mensch wirklich?

Hi, wie meine Überschrift schon sagt, möchte ich gerne wissen, wie schädlich Radiowellen für den Menschen sein können. Ich bin gerade umgezogen und so gut wie genau vor meiner Haustür, steht ein Haus in dem 2 örtliche Radiosender ihre Berichte erstatten. Das heißt, ich hab hier direkt vor meinem Fenster, eine riesen Antenne und eine große Satellitenschüssel stehen. Ich habe schon von u.a. Mikrowellenstrahlungen für Militärischen Zwecke gelesen und weiß daher dass es Frequenzen gibt, die dem menschlichen Hirn, vielleicht auch Organe Schaden können, die sogar so stark sein können das sie einem umhaut. Klar ist das jetzt nur ein Radioturm und mir ist bewusst, das dort auch kein Militär ihre Finger im Spiel hat. Jedoch möchte ich diese Radiowellen nicht unterschätzen und würde, wie gesagt, gerne wissen ob es schädlich für mich sein kann ? Vielleicht hat auch jemand schon von etwas gelesen, wo jemand seit Jahren genauso nah an so einer Antenne wohnt, oder so. Bedanke mich schon mal für die Antworten.

Antwort
von hooo123, 42

Zufällig arbeite ich aktuell für kurze Zeit in einem Betrieb der Funkverbindungen aufbaut :)

leider hast du jetzt kein Bild von den Installationen in deiner Nachbarschaft mit angehängt, damit wir das besser beurteilen könnten. Aber wahrscheinlich senden die Radiosender nicht hauptsächlich über die Antennen direkt vor deiner Haustür. Das wäre auch aus rechtlicher Sicht nicht zulässig.

Ich vermute, eine Antenne strahlt die Sender tatsächlich in euren Ort/eure Stadt aus, um die lokalen Hörer mit der besten Qualität zu versorgen. Die andere sendet vermutlich an einen Radiomast, der so aussieht https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Zernien\_Radio\_Mast.JPG und das Signal erneut sendet. Dieser läuft gut und gerne mit mehreren tausend Watt und steht deshalb außerhalb jeglicher Zivilisation, auch um keinerlei andere Kommunikation zu beeinträchtigen. Vielleicht hast du ja schon mal einen irgendwo rumstehen sehen :) solche hohen Leistungseinspeisungen sind aber nötig, damit die Leute auch noch 100 Kilometer entfernt Radioempfang haben.

Um deine Frage direkt zu beantworten: nein, ich denke nicht, dass die Radiowellen die in deiner Nachbarschaft herumschwirren eine Gefahr für dich sind. Abgesehen davon sind Radiowellen, die man so mit dem UKW-Radio empfängt eine zu vernachlässigende "Gefahr" im Gegensatz zu Mikrowellen.

Noch ein paar weiterführende Erklärungen: Ich erwähnte im vorigen Abschnitt Mikrowellen. Dazu gehört sowohl die Mikrowelle (sagt ja schon der Name) in deiner Küche, die das Wasser im Essen warm macht (bitte nie direkt vor die Mikrowelle stellen während sie läuft), als auch dein WLAN-Router oder dein Handy. Sie alle senden kurzwellige Strahlung, sprich Mikrowellen. Mikrowellenstrahlung hat tatsächlich Einfluss auf das menschliche Gewebe (welchen genau, steht insbesondere bei der Handynutzung noch nicht endgültig fest), besonders auf Hoden/Eierstöcke, Hirn und Herz. Ein interessanter Fakt ist, dass Menschen, die dauerhaft einer (leichten) Strahlendosis im Mikrowellenbereich ausgesetzt sind, tendenziell weibliche Nachkommen zeugen.

Wenn es um den Grad der Gefahr geht, spielt die aktuelle Frequenz der Strahlung eine eher nebensächliche Rolle (Hauptsache wir bewegen uns im Mikrowellenbereich). Wichtiger ist die Stärke sowie die Richtung des Signals. Vielleicht siehst du an Gebäuden oder auf Handymasten schonmal weiße Plastikschüsseln hängen (ich meine nicht Sat-Schüsseln für den TV). Diese Richtfunkanlagen werden genutzt, um Daten gezielt über Entfernungen von 100m bis 10km von einem Punkt zum anderen zu schicken. So kommunizieren auch Handymasten untereinander und reichen sich das Signal stetig weiter. Diese Schüsseln senden sehr gezielt mit einer Leistung von meist um die 30 Watt und Frequenzen von 5 GHz bis 80 GHz. Wenn du nicht grade mitten im Strahl stehst, der nur etwa einen Meter breit ist und quer über dir durch die Luft verläuft bist du absolut sicher. Dennoch sollte man sich als dort arbeitender Technik immer HINTER einer solchen Antenne aufhalten, um jeglichen Problemen aus dem Weg zu gehen. Ist eigentlich logisch, die Leistung die da reingeht löst sich ja nicht in Luft auf.

Das nächste sind die UMTS-Antennen, die dich mit Mobilfunk versorgen. Diese hängen ebenfalls an allen gerade zur Verfügung stehenden Masten, sind ebenfalls weiß und haben eine längliche Form. Hiervon geht eine größere Gefahr aus, weil diese, um Kontakt mit möglichst vielen Handys aufnehmen zu können, in alle Richtungen, und noch wichtiger, in Richtung Boden senden. Auch hier gilt wieder, je näher du dran bist, desto mehr kriegst du ab, und zwar im Fall der UMTS-Antennen ziemlich viel. Ich will nicht mit den armen Schweinen tauschen, die direkt unter einem Handymast wohnen. Ich würde mich hier nicht über einen längeren Zeitraum aufhalten (heißt mal ein paar Stunden unter einem Handymast in der Pampa stehen bleiben, picknicken etc).

Für zu Hause und deine persönlichen Elektrogeräte noch ein paar Tipps:

1. Wie erwähnt nicht direkt vor die Mikrowelle stellen während sie an ist.

2.Handy unterwegs in Handtasche/Rucksack - niemals Brusttasche benutzen, Hosentasche vermeiden.

3. Drinnen Handy immer auf irgendetwas ablegen (Tisch etc), nicht am Körper tragen

4. Handy nicht über lange Zeit in Kopfnähe halten (aufladen mit WLAN an unterm Kopfkissen z.B.)

5. Den WLAN Router irgendwo aufstellen, wo nicht dauernd jemand direkt danebensitzt (jetzt nicht in die hinterste Ecke verbannen, dann hat niemand mehr Empfang. Aber wie gesagt, irgendwo hin wo sich nie  jemand in 50 cm Entfernung aufhält.

Damit hättest du schonmal einen ersten Schritt getan. Es mag genug Leute geben, die diese Tipps für verrückt halten; letztendlich ist man sich in der Wissenschaft über Folgen der Handystrahlung noch nicht einig. Fest steht aber, dass irgendetwas auf das menschliche Gewebe einwirkt. Deshalb wäre ich persönlich da nicht zu leichtfertig. Angst machen möchte ich dir auch nicht, es gibt halt so viele Dinge draußen die eine viel größere Gefahr sein könnten (Straßenverkehr), aber es schadet sicher nicht einfach ein bisschen aufmerksamer zu sein.

Zu guter letzt: um deine Radiowellen würde ich mir eher weniger Gedanken machen, zumal wir hier auch nicht im Mikrowellenbereich sind. Außerdem kann ich mir aufgrund der Rechtslage nicht vorstellen, dass da irgendeine Radiostation in deinem Wohngebiet mit voller Power funkt.

Kommentar von DeepNquieT ,

Erst einmal danke ich dir für deine super Antwort ! Du bestätigst damit meine Vermutung, weil ich da auch schon teilweise etwas von gelesen habe, deine Antwort ist nur viel fachlicher und verständlicher ausgedrückt. Schon mal gut das es mir nicht schaden kann, aber wenn man es sich so überlegt, werden es ja auch immer mehr Antennen, wahrscheinlich diese für UMTS, nehme ich mal an. Und ja solch ein Mast steht bei uns in einem kleinen Waldgebiet, eingezäunt und mit vielen Schildern versehen. Ich persönlich schaue dem ganzen ja sehr skeptisch entgegen. Erst recht der Mikrowelle. Soll die nicht sogar Tumore begünstigen ? Also das sich eher und schneller welche bilden ? Im übrigen benutze ich keine Mikrowelle und mir kommt auch keine ins Haus. Mein Smartphone ist das einzige was ich momentan habe. Aber die Tipps werde ich mir auf jedenfall merken und weiter verbreiten ! Und zum Schluss noch eine kleine Extra-Frage: Hast du schon mal von diesen HAARP Antennen gehört/gelesen ? Was hältst du davon ? Falls du davon auch soviel Ahnung hast natürlich..

Antwort
von Argon1, 38

Um es genau zu sagen Radiowellen sind so lange sie sich nicht im Radar bzw Microwellenbereich befinden nicht schädlich.
Konzentrierte Microwellen Strahlung kann allerdings sogar tötlich sein.
Ein tötlicher Microwellen Unfall ereignete sich als bei einer Wartungsarbeit
an einer Flughafen Radaranlage versehentlich die Anlage eingeschaltet wurde.
Der Wartungs Techniker verstarb an inneren Verbrennungen durch die Microwellen Strahlung.

Funkwellen für Radio und TV sind auf einem niederem Frequenzband
und es hängt sehr von der Leistung ab mit der diese Funkwellen ausgestrahlt werden.

Amateurfunker benutzen zum Beispiel bis zu 750Watt Leistung im 2 m  Bandbereich.
Cb Funk ist im 27 Mhz Bereich angesiedelt und mit maximial 4 Watt erlaubt.

Für Radio oder Richtfunkantennen kann die Leistung deutlich köher sein
in unmittelbarer Nähe würde ich mich auch nicht wohl fühlen.

Mfg Argon1

Kommentar von hooo123 ,

Richtfunk ist ok, solange du dahinter bleibst :) davor könnte es aber tatsächlich etwas ungemütlich werden.

Antwort
von Leylakind, 46

Es gibt keine Mikrowellenstrahlen, das sagt schon das wort, mikrowellen sind wellen, keine strahlen. Genauso wie Radiowellen. Wenn du also angst vor strahlen hast kann dir nichts passieren

Kommentar von DeepNquieT ,

Mir fiel das richtige Wort dafür jetzt nicht ein, aber darauf kommt es ja hier auch nicht an. Woher weißt du denn, das nichts passieren kann ? Welche Quellen ? Erzählen kann ja jeder..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten