Frage von YagamiBritannia, 177

Wie lang dauert es Japanisch zu lernen?

Hallo ich bin 17 und interessiere mich sehr viel für Japan und ihre Kultur.

Antwort
von FSD21, 105

Ich kann zwar kein Japanisch sprechen, aber um es komplett zu lernen wirst du sicher einige Jahre benötigen.
Es gibt kaum eine schwerere Sprache zum lernen und das Alphabet sollte man auch nicht unterschätzen.

Antwort
von Clarissant, 105

Kommt darauf an, wie viel Zeit du investierst. 

Aber auf jeden Fall mehrere Jahre. Man lernt eine Sprache nicht von heute auf morgen, schon gar nicht Japanisch, welches dem Deutschen überhaupt nicht ähnelt. 

Antwort
von BLADI385i, 88

Schau mal auf babble nach oder anderen sprach lehrer die können dir sagen wie lange du brauchst weil du gibst ja ein ob du 3 Std. Die woche lernen willst oder mehr oder weniger aber ich denke ein durchschnittlicher mensch würde es innerhalb von 6 monaten sowohl sprachlich als auch schriftlich drauf haben

Antwort
von heimkid1, 64

Je nach dem, wie gut du Sprachen lernst und wie du das angehst. Es gibt Techniken mit denen manche Menschen binnen 14 Tage eine Sprache ziemlich gut beherrschen.

Antwort
von M1603, 76

Deine Frage ist nicht gut gestellt. Was willst du wissen?

Wie lange es dauert, bis man sich auf Japanisch begrüßen und in einer einfachen Variante vorstellen kann? Das wird ein bis zwei Unterrichtseinheiten dauern.

Wie lange es dauert, bis man auf Japanisch an einem fachfremden Vortrag aktiv teilnehmen kann? 10-15 Jahre vielleicht, mit einem Großteil der Zeit in Japan.

Fuer gesellschafts- und berufstaugliches Japanisch sollte man so 8-10 Jahre einplanen.

Voraussetzung sind qualitativ hochwertige Sprachkurse (in den ersten 4-5 Jahren, z.B. an einer Universitaet), Fleiss (bis man tot ist) und ein gut genutzter Auslandsaufenthalt (nach den ersten Lernjahren). Dieser sollte dann angesetzt werden, wenn man dazu in der Lage ist, sich mit gutem Willen des Gespraechspartners in Lehrbuchsprache zu verstaendigen. Nur dann hat man die passenden Werkzeuge an der Hand, um sich entsprechend weiterzuentwickeln -- sich einfach berieseln zu lassen ist naemlich der denkbar schlechteste Weg, um als Nicht-mehr-Neugeborenes eine Sprache zu lernen.

Was auch immer ganz gerne vergessen wird, ist, dass es nicht einfach reicht ein Grammatikbuch und ein Woerterbuch auswendig zu lernen, sondern, dass zur Kommunikation weitaus mehr gehoert. Man hat nicht ploetzlich ausgelernt, nur weil die gewaehlte Lehrbuchreihe zu Ende ist. Und selbst wenn die zu Ende ist, ist man noch lange nicht gut, denn Lehrbuecher decken nur einen minimalen Prozentsatz von dem ab, was eine Sprache ausmacht.

Erlernen des Umgangs mit Einheimischen, das Kennenlernen von natuerlichem Japanisch (dadurch, dass man im Land damit in Kontakt kommt), sowie eine gewisse Gewoehnung nehmen den groessten Teil des Spracherwerbs ein (wenn man beabsichtigt da irgendwann mal mit arbeiten zu wollen) und sind gleichzeitig der Teil, an dem ein Grossteil der Lerner scheitert.

Anime sind uebrigens alles andere, als eine einfache Quelle. Das Sprachverstaendnis sollte schon entsprechend hoch sein, um aus diesen Quellen das meiste herausholen zu koennen.

Wenn man mit der Sprache irgendwann arbeiten und Geld verdienen möchte, dann muss man sich auf einen langen, teuren und anstrengenden Weg einstellen. Ausgelernt haben wird man jedoch nie.

Antwort
von Rakishava, 66

Naja hängt von deinem Aufwand an.

Die Sprache lernt man "relativ" schnell aber die Schrift wird schwer.

Ich kann dir leider keine richtige Zeitangabe geben da es je nach Menschen unterschiedlich ist.

lg

Rakishava

Antwort
von Tilgung, 111

So lange wie es dauert.

Es gibt Menschen die können eine Sprache in 4 Wochen lernen und es gibt Menschen die beherrschen diese - trotz Bemühungen - nach 10 Jahren nicht.

Neben deiner Begabung kommt es natürlich auch auf den Arbeitsaufwand an den du betreibst und die lernmethodik.

Aber auch das Ergebnis ist entscheidend bzw. das was du unter lernen verstehst.


Antwort
von MarioXXX, 54

Das Ziel ist unter anderem sich weitestgehend flüssig in der Sprache verständigen zu können, auf dem Niveau eines Muttersprachlers ist man mit diesem Aufwand noch nicht ganz, aber auf einem guten Weg.

    Chinesisch, Japanisch, Arabisch, Koreanisch: 88 Wochen (2200 Stunden)
    Russisch, Vietnamesisch, Finnisch, Ungarisch: 44 Wochen (1100 Stunden)
    Indonesisch, Malaysisch, Swahili: 36 Wochen (900 Stunden)
    Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch: 30 Wochen (750 Stunden)
    Niederländisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch : 23-24 Wochen (575-600 Stunden)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community