Frage von Tritzia, 66

Wie kann meine Kaninchen-Dame abnehmen?

Hallo Könnt ihr mir vielleicht helfen?! Mein Kaninchen ist sehr dick und auch die Tierärztin meint das sie etwas abnehmen soll, und deshalb soll ich ihr weniger Futter geben. ich versuche das Trockenfutter zu reduzieren aber immer wenn ich etwas reingeben möchte rennt sie an den Futternapf und stürzt sich über ihr Futter als ob sie tagelang nichts zu fressen bekommen hätte.Sonst ist sie sehr fit sie hat einen großen Stall.Im Moment ist sie bei mir im Zimmer damit sie sich etwas austoben kann. Beim Putzen grunzt sie und auch sonst wenn sie sich hinsetzt sieht man die Speckröllchen von ihr. Sie bekommt jeden Tag ihren Boden vom Futternapf gefüllt und viel Heu.Aber auch viel Salat und Obst ist dabei. Was kann ich tun damit sie endlich abnimmt?! Danke❤

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 12

Hi,

Übergwicht kommt bei Kaninchen von:

  • Hauptursache: falsche Ernähung
  • Ursache Nr. 2: Bewegungsmangel

Der übeltäter ist bei Dir ja schnell gefunden: das Fertigfutter. Ob Bewegungsmangel weiß ich nicht, aber wenn von Stall und nicht von einem 2tn Kaninchen die rede ist weil einfach keines vorhanden ist, dann vermutlich auch das...

Setze das Fertigfutter über 4 Wochen langsam ab und füttere bitte artgerecht, das ist nur gesund/gesünder, sondern, dann nimmt Dein Kaninchen auch ab^^

Das sie sich so auf das Fertigfutter stürzt, zeigt, dass das arme Tierchen hunger hat, und ggf. schon durch die Chemie da drin süchtig geworden ist. Falls sie alleine lebt, kann das gierige auch Teil der Verhaltensstörung (langeweile) sein.

Was meinst Du mit:"Im Moment ist sie bei mir im Zimmer damit sie sich etwas austoben kann." ? Wo lebt sie denn sonst? Hoffentlich nicht draußen... -.-

=   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =  

Hier eine kleine Liste was zu einer artgerechten/ gesunden Ernährung gehört, also was man füttern kann:

  • Heu  (muss 24 Stunden am Tag vorhanden sein)

"Grünzeug"  (wenn möglich täglich geben):

  • Wiese/ Gras
  • Löwenzahn  (frisch & getrocknet)
  • Kräuter (zB. Petersilie, Basilikum, Salbei, Kerbel, Melisse, Kresse, uvm) (frisch & getrocknet)
  • Äste (zum nagen) / Blätter (bei beidem aber nicht jede Sorte)
  • ...

Gemüse (regelmäßig bis täglich geben, wenn kein Grünzeug vorhanden. Oder zusätzlcih zum Grünzeug)

  • Gurke
  • Möhren (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Möhrengrün/ Radiesschengrün (nicht das Radisschen selbst bzw nur sehr sehr selten geben!!)
  • Salate  (ohne Strunk) / Chicoree uä.
  • Fenchel
  • Tomaten (ohne das Grüne, da giftig)
  • Pastinake  (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Staudensellerie/ Knollensellerie (auch die Blätter)
  • Brokkoli/ Blumenohl (am Anfang langsam anfüttern)
  • Kohl/ Kohlrabi (besonders langsam anfüttern)
  • Kohlrabiblätter
  • ...

Obst (nicht in großen Mengen geben, eher selten füttern:

  • Äpfel  (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Banane  (ohne Schale)   (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Pfirsich  (ohne Kern) /  Erdbeeren (beides selten geben)
  • ...

1-3 mal täglich mind. 5 verschiedene Dinge füttern (damit sie eine Auswahl haben), so, das bis zur nächsten Fütterung noch was da ist...

Alles was Kannichen bisher nicht kennen, muss sehr langsam angefüttert werden, da sich der Magen/Darm-Trakt an das neue Futter gwöhnen muss. Füttert man zu schnell zu viel, dann bekommen Kaninchen Durchfall (Was bei Kaninchen nichts harmloses ist!).

Was Kaninchen nicht bekommen sollten:

  • FertigfutterBrot/ Brötchen uä.
  • Kartoffeln
  • Haferflocken (nur bei Krankheit/abmagerung zum päppeln)
  • Mais (nur in winzig kleinen mengen ab-und-zu als Leckerlie)
  • ...

=   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =   =  

Hier findest Du alles Wissenswerte zu Kaninchen, auf zu einer artgerchten Ernährung und wie Kaninchen abnehmen:

Gruß

Antwort
von Larimera, 40

Lass das Trockenfutter komplett weg. Füttere ausschließlich Frischfutter! Gras und Kräuter, Möhren, Salat, Tomaten, Gutke, (Stauden)Sellerie, etwas Kohlrabi (nicht zu viel falls es bläht) ab und zu ein paar Apfelstückchen. Meine lieben zur Zeit auch das Laub und kleine Äste vom Apfelbaum. Und sorge für ausreichend Bewegung.

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, Die Wildkaninchen bei uns vor derTür fressen auch nur Wiese und Kräuter und wenn gar nix mehr wächst, schrauben sie ihnen Stoffwechsel runter und fressen trockenes Gras, das sie unter Hecken und Sträuchern noch finden und freischarren und trockenes Laub von den Bäumen ringsum. Noch sind sie aber fett, haben sich schon ordentlich was angefressen. Im Winter ist dann Abnehmzeit ;)

Antwort
von Muckula, 5

Hallo,

Kaninchen brauchen Artgenossen, das sind keine Einzelgänger. Außerdem brauchen sie viel Freilauf - ein Stall oder Käfig reicht nicht, es müssen mehrere m² Lauffläche sein!

Du solltest das Fertigfutter nach und nach komplett durch Frischfutter ersetzen. Am gesündesten ist frisches Gras/abfressen direkt von der Wiese. Trockenfutter ist nur sinnvoll, wenn die Tiere ganzjährig draußen sind und im Winter etwas Extra-Energie brauchen, aber auch dann nicht als Hauptfutter, sondern nur als kleine Zugabe und in geringen Mengen.

Gute Besserung und viel Erfolg beim Abnehmen!

Antwort
von Bitterkraut, 31

Warum gibst du Trockenfutter? Das ist ungesund und ein totaler Dickmacher. Gib 24/7 Heu und etwas Frischfutter, eine lange Frischfutterliste findest zu z.B bei www.diebrain.de oder www.kaninchenwiese.de
Da gibts soviel, was man füttern kann, da braucht man keine Pellets. Laß das Zeug weg! Gib lieber einen Haselzweig.

Sattessen sollen sich Kaninchen mit Heu und Kräutern, auch nicht mit Obst und Gemüse. Fang an, dich mit Kräutern zu beschäftigen, da kann man draußen immer was finden, solange kein Schnee liegt, also auch jetzt.

Salat kannst du weglassen, der hat keine Nährstoffe. Such lieber Kräuter und Wiese.

Kommentar von Bitterkraut ,

Und dein Kaninchen sollte dringend einen Artgenossen zur gesellschaft bekommen. Einzelhaltung ist quälerisch. Kaninchen sind Gruppentiere und auf Artgenossen angewiesen.

Antwort
von Cherry565, 4

Das Trockenfutter solltest du ganz weglassen. Obst auch nur selten füttern. Am besten du fütterst täglich viel Grün aus dem Garten (z.b Löwenzahn, Gänseblümchen, Spitzwegerich, Breitewegerich u.s.w) dazu noch Zweige (z.b Haselnuß, Apfelbaum u.s.w). Gemüse ist auch gut (verschiedene Sorten füttern). Dein Kaninchen brauch auch viel Auslauf. Habt ihr ein großes Gehege (mindestens 8qm)?

Antwort
von Kittylein123, 25

Du kannst auch nur Heu, Obst und Gemüse füttern. Habe ich auch gemacht. Kohlenhydrate z.B. machen dick. Ist im Fertigfutter fast immer drin. Sie lieben gesundes Essen sogar. 

Kommentar von Larimera ,

Obst aber bitte nur in Maßen... Wegen dem Fruchtzucker.

Kommentar von Bitterkraut ,

Besser als Obst und Gemüse sind Kräuter und Wiese.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community