Wie kann man Tiere töten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wieso ziehst Du Dir so einen Snuff-Ekel-Schei55 rein?

Ist doch kein Wunder, dass man dabei krank wird.

Es gibt heutzutage einfach Menschen die so derbe kaputt sind, dass sie sich am Quälen und Töten ergötzen. Und sie werden immer mehr.

Es gibt nichts, was Du dagegen unternehmen kannst. Das hat es schon immer gegeben und daran wird sich so schnell nichts ändern. Das Einzige was Dir bleibt, ist Dich diesem Horror zu entziehen, ihn nicht durch das Anschauen solcher Ekel-Schei55e aufzuwerten und WENN Du die Möglichkeit doch mal haben solltest, zeige diesen Abschaum an.

Aber selbst das – wie ich letztens bezüglich dieser Küken-Schredderei erfahren musste – wird eben auch oft als Zweck, der die Mittel heiligt, von der Justiz durchgewunken.

Ich habe das auch nie verstehen können. Alleine schon Deine Beschreibung löst bei mir wieder Kopfkino aus, das ich kaum ertragen kann. Doch ich weiß ganz genau, was ich machen würde, wenn mir so jemand in die Finger geräte. Aber genau deshalb will ich es nicht mehr wissen.

Gewalt erzeugt immer nur Gegen-Gewalt. Das ist nicht mein Weg. Es verschlimmert alles nur noch mehr.
Deshalb mein Rat an Dich: Lass Dich nicht von diesem Abschaum der Menschheit runter ziehen.

Gerade heutzutage ist die Welt sehr viel gleichgültiger geworden. Ich kann mich noch an das Robben-Knuppeln Anfang der 80er erinnern. Das war ein Schock, diese Bilder zu sehen und ich habe heute nach über 30 Jahren immer noch einen Kloß im Hals, beim Gedanken daran. Damals hatte es eine Welle des Protests ausgelöst und es wurde verboten und eingestellt. Heute laufen Bilder von Küken-Schreddereien über den Bildschirm, es wird geklagt und die Klage wird abgewiesen.

Was kannst Du da noch machen?

Wenn Du vor Wut kochst, kochst Du ganz alleine. Und das Morden geht weiter. So was wird ja nicht mal als Mord bezeichnet – ganz im Gegenteil wird ja noch darauf bestanden, dass man so etwas nicht als Mord bezeichnen darf.

Ich habe da letztens eine passende Redewendung gehört:
Da bleibt Dir nur die innere Emigration.

Das klingt verzweifelt. Angesichts solcher Bilder kann man aber auch nur verzweifeln.

Ich weiß keine Lösung. Ich bin da genau so ratlos wie Du und das kommt bei mir nicht mehr so oft vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Destoyer02
17.10.2016, 01:48

Du hast recht... Ich... Wir können nichts tun. Auch wenn wir es gerne wollen. Danke für deinen Beitrag der hilft mir sehr. Vielleicht wird die Menschheit eines Tages einsichtig. Gute Nacht ;)

0
Kommentar von Destoyer02
22.10.2016, 00:46

ist jetzt schon paar Tage her dass du das geschrieben hast... Aber genau das gleiche habe ich such gehört. Mal wieder unfreiwillig. Aber kennst du das? Du siehst die Überschrift katze wurde gequält und plötzlich scrollst du nach unten und fängst an zu lesen... Es ist so peinlich wie manche menschen drauf sind

1

Hallo,

Im tierschutz wird schon viel unternommen und in deutschland sind wir da sehr weit, aber andere länder andere Sitten. Tiere zu schlachten ist eine Notwendigkeit- die idee das die welt sich vegetarisch ernährt ist nicht möglich dafür ist garnicht genug platz auf der welt wäre für die Anbauflächen.

Männliche küken werden geshreddert weil sie keine eier legen und für eier-betriebe nicht von wert sind. es geht nicht darum das ein tier stirbt- der Kreislauf des lebens ist überall es geht darum wofür ein Tier stirbt. Die küken die dort sterben ernähren im dosenfutter aber meine katzen- was sie in der freien wildbahn ebenfalls tun würden. Wenn dir die küken zu schaffen machen kannst du eier beim bio-markt alnaturA kaufen. Die verkaufen nur eier von hennen deren brüder nicht geshreddet wurden (die sterben aber trotzdem 17 wochen später als brathänchen).

Ja, Tanzbären-Zoos in rumänien (gibt es kaum noch) elfenbeinwilderer in afrika und ähnliche sind verbrecher die meiner meinung nach den tod verdient haben. 

Ich würde mich als grossen tierfreund bezeichnen da ich das zu meinem beruf gemacht habe - trotzdem muss ich vom tiertod seelisch abstand halten, ich muss ungefähr jede woche ein oder zwei Tier einschläfern mal "nur" einen Hamster oder einen vogel- aber manchmal auch eine Katze oder einen Hund die 15 oder mehr jahre in einer familie gelebt haben. Manchmal ist der tod der bessere Ausweg für ein Tier.

Deinen Gedanken entnehme ich das du noch etwas jünger bist - du hast dein Leben in der Hand geh raus und fang an etwa zu ändern. Arbeite im tierheim ehrenamtlich dann wirst du schnell Leute treffen die so denken wie du und aus einer werden zwei und aus zweien wird irgenwann eine Masse die denken wie du.

Zusammen können wir die Bedingungen für Tiere in der Landwirtschaft verbessern, die Landwirtschaft abschaffen können wir aber nicht. Misshandlungen sind in den meisten ländern strafbar aber werden kaum verfolgt weil sie kaum gemeldet werden. 

Ich bin eigentlich nicht religiös aber es gibt ein gutes gebet;

" Gott gib mir die Kraft die dinge zu ertragen die ich nicht ändern kann, gib mir den Mut die dinge zu ändern die ich ändern kann und gib mir die Weisheit beides zu unterscheiden".

Aber schön das du so denkst. 

Bei Fragen gerne fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Destoyer02
17.10.2016, 01:38

Danke. Ich bin mir bewusst dass wir Fleisch essen müssen. Nur mit damals kann man es einfach nicht vergleichen (bzw mit der wildnis) denn diese Tiere die in der wildnis getötet werden durften wenigstens ein normales Leben frühen. draußen. Und nicht in einer Fabrik mit unzähligen toten Artgenossen. Klar bin ich jung aber ich werde meine Meinung niemals ändern. Nicht solange diese Erde dermaßen grausam ist. Und natürlich ist es der Lauf des Lebens. NICHT. Meiner Meinung nach heißt sterben nicht als hilfloses Geschöpf innerhalb einer massentierhaltung zu sterben. naja danke für deinen Beitrag aber so ganz wird mich niemals jemand verstehen. Ich lege für die Tiere meine Hand ins Feuer...

0
Kommentar von kuechentiger
17.10.2016, 13:17

garnicht genug platz auf der welt wäre für die Anbauflächen.

Für Futter für die "Schlachttiere" ist der Platz aber ausreichend...

0

Irgendwie muss der aldi ja sein fleisch billig anbieten können. wenn du nicht willst, dass wegen die tiere gequält werden, kauf demeter-biofleisch oder gar keines.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du denkst mir aus dem Kopf. Ich verstehe das alles selbst nicht... Diese Selbstverständlichkeit, mit der wir anderen Menschen und Wesen Leid zufügen... Ist es in Ordnung, weil es routine ist? Weil es schon immer so gewesen ist? ....für mich hört sich das wie pure Rechtfertigung an. Bevor man den eigenen Wohlstand schmälert, sollen doch die Leiden, die es nicht besser wissen.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Destoyer02
17.10.2016, 00:52

Ja genau das ist es. Vor allem diese Menge. Es müsste nicht so sein. Und nicht in dieser Anzahl. Egoistisch. Ich bin enttäuscht von den Menschen

2

Ich werde dir jetzt mal was erzählen!

1. Warum schaust du dir diesen Propaganda-Bullshit überhaupt an?!
2. Ich kenne keine Person oder andere Menschen die mit Absicht Hunde oder Katzen tötet!

So und jetzt zum Hauptteil.

"Tiere schlachten, Hühner sterben lassen, Küken in den Fleischwolf werfen oder köpfen, Hunde und Katzen aufhängen und misshandeln..."

Noch trauriger gings wohl nicht gelle?

1. Es wurden schon immer Tiere geschlachtet, weil sie dem Menschen eine wichtige Nahrungsquelle sind.
2. Hühner werden geschlachtet und das ist somit schmerzfrei. Sie werden nicht sterben gelassen!!
3. Keiner wirft Küken so einfach in einen Fleischwolf und sie werden auch nicht geköpft. Das währe eine enorme Umsatzbeschränkung.
4. Wo werden bitte Hunde und Katzen aufgehängt?! Außer in einigen asiatischen Ländern, wo das streng untersagt ist, wird das nirgendwo mit Absicht gemacht!

So du bist also ein richtiger Mensch wah? Ich bin Fleischesser und liebe Tiere auch. Bin ich etwa nur ein halber Mensch?

"Warum denkt keiner an Tiere und warum wird nichts unternommen?"

Es wird sogar sehr viel unternommen und es wird sehr wohl an Tiere gedacht. Du schmeißt wieder mal alles in einen Topf. Übrigens, die gute, liebe und natürlich beste Tierrechtsorganisationen PETA, bringt Tiere still und heimlich um.

"Warum interessiert es kaum welche?"

Weil es Mitternacht ist, und es schon zu viele Tiertrauertexte gibt.

Außerdem anstatt nachts so einen 'bemitleidenden' Text zu schreiben,solltest du mal schlafen gehen!

Sorry, das ich es so ausdrücken muss, aber solche Menschen wie du gehen mir auf die Eier.

LG MeisterWayne
ein falscher Mensch, weil er sich normal ernährt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MeisterWayne
17.10.2016, 01:14

Edit: Tierquälerei ist mist, das finde ich auch. Aber Konsum ist keine Quälerei. Geh mal auf einen deutschen Bauernhof. Da siehst du wie es wirklich ist. Nämlich das komplette Gegenteil was du unterstellst.

0
Kommentar von Destoyer02
17.10.2016, 01:31

wtf was hör doch auf so einen fetten Text zu schreiben ein einfaches ,,halt dein maul" hätte gereicht ;) ich esse auch Fleisch aber nur von unserem Metzger. Und in China ist es ganz sicher nicht verboten hunde zu töten. Das ist sogar Tradition.

1
Kommentar von Mamania
17.10.2016, 06:05

tiere lieben aber fleisch essen. wo ist der sinn? dann liebst du nur die haushalts üblichen haustiere. nicht tiere generell.

1

Zur Nahrungsaufnahme finde ich es völlig legitim. Aber quälen sollte man die Tiere nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Destoyer02
17.10.2016, 00:50

aber warum denn auf diese Weise? UND IN DIESER MENGE?

1
Kommentar von Bigabi
17.10.2016, 00:51

weil die meisten Leute alles billig haben wollen.

0
Kommentar von Destoyer02
17.10.2016, 00:54

eine frage... würdest du mit 1-2 mal Fleisch die Woche zufrieden sein? Wenn du wüsstest du hättest leben gerettet. Oder würdest du lieber deiner gier nach dem Fleisch nachgehen obwohl du es in diesem Moment nicht bräuchtest?

0
Kommentar von MeisterWayne
17.10.2016, 00:57

Wenn ich Hunger auf Fleisch habe dann esse ich Fleisch! Das ist mehr als 4 bis 5 mal die Woche.

0

Das interessiert sogar sehr viele, auch den Gesetzgeber. Deshalb ist Tierquälerei auch verboten und deshalb gibt es ein Tierschutzgesetz.

Übrigens ist die sogenannte "Tierrechtsorganisation" PeTA einer der besonders rücksichtslosen Tiermörder. Siehe: http://www.petatotet.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Destoyer02
17.10.2016, 01:07

Ja das weiß ich.... Also das mit peta! Ich kenne fast keine die sich dafür interessieren. Aber viele trauen sich auch nicht zuzugeben das sie trauern

0
Kommentar von Destoyer02
17.10.2016, 01:39

Das meinte ich nicht

0
Kommentar von kuechentiger
17.10.2016, 13:32

Dieser "Peta tötet Tiere"-Mist wurde von den Wirtschaftsimperien inszeniert, die durch Peta einen Imageschaden haben.

Nämlich von der Milch- und Fleischindustrie und der Tabakindustrie. Laut Impressum: Center for Consumer Freedom (CCF)

Und was ist das?

https://de.wikipedia.org/wiki/Center\_for\_Consumer\_Freedom

1
Kommentar von MarkusGenervt
22.10.2016, 01:49

Hier der erste Absatz aus dem Impressum Deiner tollen Seite:

“PETA tötet Tiere” ist ein Projekt des Center of Consumer Freedom (CCF), eine gemeinnützige Organisation, die sich dem Schutz der Auswahlmöglichkeiten amerikanischer Konsumenten verschrieben hat.

Die halten noch nicht mal damit hinterm Berg, weil sie so arrogant sind, dass sie denken, dass der Konsum die Rechtfertigung für alles ist.

Willkommen im totalitären Kapitalismus.
Bald auch in ihrem Essen dank TTIP & Co.

1