Wie kann ich die Ernährung meiner Katzen verbessern?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hm also du solltest dich unbedingt mit den inhaltstoffen und der zusammensetzung von Katzenfutter auseinandersetzte und in erfahrung bringen was Katzen überhaupt brauchen.
Rein theoretisch ist es am besten deine Katze fängt sich selbst Mäuse/Vögel/etc. und sie hätte alles was sie bräuchte.
Du kannst diese Futtermäuse/Eintagsküken tiefgefroren (meistens in der Schlangenabteilung) finden. (Die gibts übrigen auch geschreddert, dann ist es vlt nicht so schlimm für dich)
Wenn du aber weiterhin auf Fertigfutter bestehst solltest du immer schauen das der Fleischanteil so hoch wie möglich ist. Wenn du in der Zutatenliste Getreiden findest solltets du es wieder ins Regal stellen, das hat in Katzenfutter nix zu suchen und ist einfach ein billiger Füllstoff.
Du kannst aber auch Eier füttern (wenn eure Katzen wissen wie kannst du ihnen auch einfach ein rohes Ei hinlegen, meine sind zu doof dafür und fressen,wenn überhaupt nur gekochte und unters futter gemischt). Du kannst auch einfach Geflügel füttern. Diese darf auch roh sein!(Es muss natürlich frisch sein und ohene Gewürze etc. und Knochen würde ih auch nicht zwingend mitfüttern)
Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Du hast ja schon viele tolle Antworten bekommen.

Also generell gilt: Umso höher der Fleischanteil, umso gesünder für die Katze. Pass auf beim Selberkochen, da fehlt den Katzen dann div Inhaltstoffe.

Bei Trockenfutter kann ich dir nur raten, auf eine teure Marke umzusteigen, das eingefärbte Zeug von Felix und Co ist furchtbar. Ein Freund von mir hat mal bei so einer Produktionsfirma für diese Marken gearbeitet - und bah. Das geb ich meinen Katzen sicherlich nicht. Ungefärbtes Trockenfutter kostet nicht soooo viel mehr und man kommt ja auch "länger" damit aus.

Hallo, nimm die Dose Edeka-Futter und lies dir mal auf der Rückseite die Inhaltsstoffe durch.Wenn da bei dem Fleischanteil mindestens 60%steht ist es vertretbar. Auch bei dem Trockenfutter (welches am besten ganicht gefüttert werden sollte)dich mal mit den Inhaltsstoffen auseinander setzen. Der Irrglaube das die ,aus der Werbung bekannten, "großen Marken " auch die besten sind, hält sich hartnäckig. .(zB.5%Huhn im Fleischanteil. Und was ist der Rest ??)
Trockenfutter ist auch nicht wirklich gut und eigentlich total überflüssig.
Keine Angst vor rohem Fleisch. Ich füttere z.B . "Bozita"(80%-90%FA )und als Leckerli gibt es statt TF. kleine Stückchen Huhn oder Pute das ich in Gemüsebrühe gegart habe.(ganz kleine und die muss ich ihr auch immer weit werfen ,halt auch mit Beschäftigung ) Ansonsten füttere ich auch einen Teil rohes Fleisch (wesentlich besser zur Zahnreinigung geeignet als TF.)

Zu diesem Thema gab es hier schon sehr viele, sehr gute Informationen daher rate ich dir, einfach mal bei ähnlichen Fragen zu stöbern, da findest du bestimmt etwas hilfreiches.

LG

Naja also ich füttere generell immer mehr Nassfutter als Trockenfutter und ich habe auch schon mal gehört das das Futter aus der Dose nicht so gut für Katzen sein soll :(

Deswegen füttere ich immer aus schälchen und wenns hoch kommt 1 mal in der Woche Trockenfutter

Kommentar von Cloudspaint
28.06.2016, 12:46

was meinst du mit "aus dem Schälchen

0

Billiges Katzenfutter hat oft Füllmittel oder Zucker mit drin, auch Whiskas usw., andere Hersteller produzieren besseres Futter z.B. Animonda, ist aber auch deutlich teurer.

Im Netz gibt es sehr viele Artikel zu besserer Katzenernährung.

Kommentar von Cloudspaint
28.06.2016, 12:47

da war aber kein Zucker drin.. was ist mit der Pastete?

0

Unsere Katze bekommt einmal in der Woche 1 Ei, gut verquirlt, das schmeckt ihr und vorallem wird ihr Fell glänzend

Kommentar von Cloudspaint
28.06.2016, 12:47

was meinst du mit "verwuirlt" ?

0

Was möchtest Du wissen?