Frage von Jaehklar, 68

Wie berechne ich die Ankathete, wenn ich den Winkel und die Gegenkathete gegeben habe?

Expertenantwort
von Willibergi, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 22

Naja, du braucht eine Winkelfunktion, die vom An- und Gegenkathete abhängig ist. Was fällt dir da ein?

Genau: Tangens und Kotangens.

Ich zeige es dir jetzt mal am Tangens.

Grundsätzlich gilt:

               Gegenkathete
tan α = ————————
                  Ankathete

Wenn du den Winkel α und die Länge der Gegenkathete gegeben hast, kannst du diese Gleichung einfach mit einer Äquivalenzumformung umstellen:

                      Gegenkathete
Ankathete = ———————
                            tan α

Werte einsetzen, fertig.

Ein Beispiel mit α = 30° und G = 3cm:

                     Gegenkathete         3cm
Ankathete = ——————— = ————
                           tan α                tan 30°

                 = 3√3 cm

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach. 

LG Willibergi

Antwort
von Korrelationsfkt, 34

Ankathete = Gegenkathete / tan(Winkel)

Weil:

tan(Winkel) = Gegenkathete / Ankathete   | *Ankathete

tan(Winkel) * Ankathete = Gegenkathete  | /tan(Winkel)

Ankathete = Gegenkathete / tan(Winkel)

Kommentar von Jaehklar ,

Also tan(alpha)xGegenkathete?

Kommentar von Korrelationsfkt ,

Hab dir die Rechnung nochmal aufgeschrieben.

Nein, Gegenkathete / tan(alpha)

Kommentar von Jaehklar ,

Das (/) heist geteilt oder?

Kommentar von Korrelationsfkt ,

Ja genau.

Als Tipp: Wenn du eine Frage stellst, dann gebe auch die richtigen Themengebiete an. So kann jeder deine Frage in seinem Profil sehen, wenn er diese Themengebiete in seinem Profil vermerkt hat.

Ich habe deine Frage jetzt nur gesehen, weil ich zufällig die Startseite aktualisiert habe. Habe deine Themengebiete ein wenig ausgebaut.

Kommentar von Jaehklar ,

Dankeschön und danke auch dafür dass mir geholfen hast

Kommentar von Korrelationsfkt ,

Immer gern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community