Frage von SercanDLuffy, 79

Wie gewöhne ich mir an, im britischen Akzent zu sprechen?

Hallo User/innen,

Ich war zwar leider noch nie in Großbritannien (Habe ich aber vor), doch da ich sprachlich relativ talentiert bin, habe ich die Fähigkeit Akzente zu imitieren. In der Schule lernt man zwar amateurhaft die Aussprache, selbst diese ist dann immer eher amerikanisch angelehnt, aber es klingt einfach nicht britisch. Selbst Briten meinten, mein Akzent sei garnicht mal so übel und bis auf paar Ausnahmen, könnte man es mir sogar abkaufen. Aber ich habe das Problem, dass ich es ja auf Kommando versuche britisch zu betonen, es ist kein normaler Prozess oder so, wie wenn ich im deutschen ganz in meiner Betonung spreche und bisschen noch in meinem Slang, ohne mich zu verstellen. Beim englischen komme ich mir aber so "Fake" vor, versteht ihr, was ich meine? Denkt ihr, es liegt daran, dass ich noch nie in UK war und ein Teil von mir anfängt das englische zu fühlen? Beispielsweise sind meine Gedanken auf deutsch aber ich spreche aufgrund meines Migrationshintergrundes auch eine zweite Sprache. Wenn jemand mit mir auf dieser Sprache spricht, muss ich sie ja nicht entziffern, sondern nehme sie direkt wahr im englischen höre ich es, aber man versucht es ja eben zu entziffern, also man fühlt die Sprache nicht. Versteht ihr, was ich meine? Ist das vielleicht der Grund?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 47

Hallo :)

Gerade beim Englischen hängt ganz viel von der Aussprachweise des Fachlehrers ab.. da nehmen viele den Akzent an, den auch der Fachlehrer hatte, der einen am meisten prägte.. mir sagt man auch nach, ich spreche Englisch "wie ein Tscheche"^^ aber mein langjähriger Englischlehrer den ich vier von sechs Realschuljahre lang hatte sprach exakt genauso ;)

Davor hatte ich mal eine Englischlehrerin, die "einen sehr schönen Slang" bei den Schülern lobte (O-Ton) und eine sehr weiche, "kaugummihafte", amimäßige Aussprachweise hatte. Will sagen --------> es gibt solche & solche!

Wenn du eher das BE (British English) sprechen willst, dann solltest du vllt. britische Native-Speakers hören & diese analysieren um den Dialekt aufzunehmen.

Hoffe ich konnte dir helfen :)

Kommentar von SercanDLuffy ,

Hat mir in gewisserweise auf jeden Fall geholfen, danke ^^

Kommentar von rotesand ,

Gerne doch :) Freut mich! Dir noch einen schönen Abend!

Kommentar von Bswss ,

Und WIEDER EINMAL muss ich hier die Bemerkung losweden, dass SLANG mit Aussrpache überhaupt nichts zu tun hat.

Der Begriff SLANG bezieht sich nur und ausschließlich auf Vokabular - NICHT auf Aussprache, NICHT auf Grammatik.

Kommentar von rotesand ,

Mag durchaus sein. Ich habe nur meine damalige Lehrerin zitiert. Traue es ihr gut zu, dass sie Ausdrücke durcheinanderbrachte.. 

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Englisch & Sprache, 9

Hallo,

mal ganz davon ab, dass es weder den englischen Akzent - BBC-English gilt zwar als so etwas wie eine Norm, wird aber nur von wenigen gesprochen und ist im Grunde auch nur einer von vielen britischen Akzenten -

noch den amerikanischen Akzent gibt,

kann man eine britische Aussprache, einen britischen Akzent nur erlernen, wenn man bei einem native speaker lernt bzw. durch einen mehrjährigen Aufenthalt im Land.

Und selbst das ist keine Garantie dafür, dass es klappt.

Das eine britische Englisch gibt es genauso wenig wie das eine amerikanische Englisch, oder das eine Deutsch.

Ich werde von US-Amerikanern immer wieder gefragt, aus welchem Teil

der USA ich denn bin oder aus welcher Gegend der USA denn meine

Englischlehrer/innen waren, da sie den Akzent/Dialekt usw. nicht

zuordnen können.

Die Wahrheit ist, ich hatte keine/n einzige/n US-amerikanischen

Englischlehrer/in - auch keinen US-amerikanischen Freund - ja, ich bin

noch nicht ein einziges Mal in den USA, aber schon ganz oft in England, gewesen.

Es ist auch unglaublich schwer, braucht unglaublich (individuell

unterschiedlich) lang, und ist von verschiedenen Faktoren abhängig -

u.a. auch vom Sprachgehör, Sprachgefühl und Sprachtalent - den Akzent

seiner Muttersprache völlig zu verlieren.

Eine gute Freundin von mir hat 5 Jahre am Stück in Manchester gelebt.

Wenn sie Englisch spricht, hört man keinerlei deutschen Akzent.

Meine Tante wurde nach mehr als 50 Jahren in England hin und wieder noch immer an ihrem Akzent

als Deutsche enttarnt

.

Man kann es durchaus in einer Fremdsprache auf native speaker Niveau

bringen - wie gut das funktioniert und wie schnell das geht, hängt von

verschiedenen Faktoren ab (s. o.) - das letzte Quentchen (ich weiß,

gemäß der Rechtschreibreform schreibt man Quäntchen) fehlt aber meist,

vor allem auch in Stresssituationen.

AstridDerPu

Kommentar von SercanDLuffy ,

Also ich lese Ihre Antworten sehr oft und auch gerne, da diese mir aufgrund von Ihrer Erfahrung sehr gefallen, so scheint mir zumindest. In keiner Frage, in der es um die englische Sprache geht, fehlen Sie haha ^^ Ich danke Ihnen für Ihre Antwort, sie hat mir sehr geholfen. P.S. Ich werde das Gefühl nicht los, dass Sie meine ehemalige Englischlehrerin sind, Frau Astrid G.? Kann mich aber auch täuschen ^^ Ich hoffe es geht Ihnen gut.

Kommentar von AstridDerPu ,

Nein, bin ich nicht. Du täuschst dich.

Antwort
von Spikeeee, 20

Einfach viel ueben. Kennst du denn einige Briten? Unterhalte dich viel mit denen. Schaue BRITISCHE Filme und Serien. Rede soviel englisch im Alltag wie es geht und konzentriere dich dabei auf eine britische Aussprache.

Dass man in der Schule "amerikanisch" lernt ist mir voellig neu. Die meisten Schulen sind seeehr an das britisch englisch angelehnt. Als ich in die USA gezogen bin haben mich die Leute bei gewissen Worten aus meinem "Schulenglisch" immer wieder schraeg angeschaut.

Auch die Schreibweise ist im amerikanischen Englisch bei einigen Woertern anders. In der Schule haben wir immer die britischen Versionen gelernt.

UK legt definitiv mehr Wert auf gute, grammatikalisch korrekte Formulierungen. US ist da einfacher gestrickt.

Gute Uebersetzer haben fuer gewoehnlich eine Notiz ob das Wort fuer britisch oder amerikanisch Englisch verwended wird. Viele englische Worte haben komplett unterschiedliche Bedeutungen zwischen US und UK! Wie gesagt, in der Schule lernt man meist die britische Bedeutung - mein Lieblingsbeispiel ist immer: "Holiday" - Britisch: Urlaub, Ferien - Amerikanisch: Feiertag

Kommentar von SercanDLuffy ,

Danke für deine Antwort ^^ Sehr hilfreich

Kommentar von Spikeeee ,

Gerne ;)

Antwort
von TobiSurvival, 29

Bei mir war es so, dass ich American English immer cool fand. Habe mir dann immer amerikanische Videos angeguckt und nur Musik aus Amerika gehört, Amerikanische Texte gelesen und amerikanische Radiosender gehört. Nach einer Zeit hab ich ein sehr gutes American English gesprochen (haben mir Amerikaner gesagt...), aber um die Sprache wirklich perfekt betonen zu können etc. muss man glaube ich täglich mit Amis/in deinem Fall Briten sprechen.

In der Schule lernen wir eigentlich ohne Akzent aber halt mit den Wörtern au´s dem British English.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen!!:)

Kommentar von SercanDLuffy ,

Sehr hilfreiche Antwort, danke ^^ Da gebe ich dir recht, dass man in Deutschland einfach keinen richtigen Akzent lernt, sondern nur nach Anleitung beigebracht bekommt, wie man etwas auszusprechen hat.

Kommentar von TobiSurvival ,

Gerne :D

Antwort
von MrClarkKent, 30

Ehrlich gesagt, klingt deine Frage für mich sehr nach einer Fakefrage. Aber ich tue jetzt einfach mal so, als sei sie ernst gemeint: Du wirst, wenn du nicht spätestens im Kindesalter anfängst die entsprechende Sprache zu lernen und regelmäßig anzuwenden immer den Akzent deiner Muttersprache haben. Ich werde daher auch niemals akzentfreies Deutsch sprechen. Den britischen Akzent mit allen Mitteln versuchen nach zu ahmen wirkt eher gekünstelt, auch wenn die Briten wirklich gesagt haben sollten, dass du wie ein Brite klingst, wirst du nicht so klingen, wenn du nicht mal dort gelebt hast. Selbst wenn jemand zweisprachig aufwächst, aber nur in einem Land lebt, wird er die zweite Sprache nicht akzentfrei sprechen, wenn er in dem land nicht gelebt hat. 

Auch mit Aussagen wie, dass man in der Schule "amateurhaft" lernt wäre ich vorsichtig, da es schnell als Beleidigung von Lehrern angesehen werden kann. 

Kommentar von earnest ,

Unmöglich für Erwachsene, den Akzent zu verlieren?

Das ist schlicht eine falsche Behauptung.

Ich kenne einige Deutsche, deren Englisch keinerlei deutschen Akzent aufweist.

In aller Bescheidenheit: Auch ich gehöre zu denen - allerdings nur, wenn ich in Form bin.

Deine Bedenken das Gekünstelte betreffend, teile ich allerdings. So etwas muss "natürlich" kommen ...

Kommentar von MrClarkKent ,

Das ist dein persönliches Empfinden. Ich selbst merke auch nicht, dass ich Deutsch mit einem Akzent spreche, trotzdem hören andere raus, wo ich herkomme oder zumindest dass ich kein Deutscher bin. 

Expertenantwort
von Bswss, Community-Experte für Englisch & Schule, 10

Es gibt keinen einheitlichen britischen Akzent. Gerade in Großbritannien gibt es SEHR viele verschiedene Dialekte und Akzente, die manchmal SO stark vom "Queen's English" / BBC English  abweichen, dass sie z.B. kein Amerikaner versteht.

Kommentar von susi1950 ,

Indem Du mal  längere Zeit in diesem Land verbringst, nach dem Brexit wirst Du bestimmt als dtsch. Touri viele Fragen beantworten müssen

Kommentar von SercanDLuffy ,

Natürlich ist mir klar, dass es keinen einheitlichen britischen Akzent gibt, dennoch gibt es klare Indizen, die man verallgemeinern kann. Keine Ahnung, ob du Zayn Malik kennst, aber kannst dir gerne mal ein Interview oder sonstiges von ihm anhören. Sein Akzent ist sehr markant und er gefällt mir.

Antwort
von paulklaus, 3

Auch ich werde - wie ein anderer Antwortender - das Gefühl nicht los, dass es sich um eine "Fake"- oder "Troll"- oder WeißderGeier-Frage handelt.

Allein der die Frage angeblich erläuternde "Roman" ist derart verwirrend und verworren, dass ich mich fragte: 'Welche Intention verfolgt der Fragende eigentlich ?. Kennt er den Unterschied zwischen Akzent und Dialekt ? Wem ist seine Bemerkung über das Schul-Englisch dienlich ?' ...und was der Rätsel mehr sein mögen.

Dass es DEN enlischen / britischen Akzent nicht gibt, sollte er doch bei DEM Sprach-Interesse wissen...

pk

Antwort
von joheipo, 27

Meines Wissens wird im Englischunterricht an deutschen Schulen nach wie vor das britische Englisch in Aussprache und Orthographie gelehrt.

Daß es da eine "Anlehnung ans amerikanische Englisch" gibt, ist mir neu.

Die "Amateurhaftigkeit" der Aussprache liegt darin begründet, daß die Englischlehrer an deutschen Schulen in der Regel keine englischen Muttersprachler sind, sondern Deutsche.

Kommentar von SercanDLuffy ,

Naja, meine Englischlehrer sprechen meistens eher auf Ami-Akzent. Betonen das "r" so intensiv und die "T's" so wie ein "d". Und natürlich ist das wohl eins der Gründe, warum dies so ist. Aber allgemein ist ein deutscher Akzent im englischen schon ziemlich grauenhaft anzuhören.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community